Für eine Antwort währe ich Euch sehr Dankbar, denn ich bin, verwirrt.

was du auf der Waage siehst, ist schlussendlich erstmal ein allgemeiner IST-Zustand – wie viel davon tatsächlich Muskulatur und wie viel Fett ist, ist an dieser Stelle schwer zu beurteilen.

Dein angegebenes tägliches Kaloriendefizit erscheint in der Tat enorm, hier wäre es ratsam, deine Daten gegebenenfalls noch einmal zu überprüfen und mit einem anderen Rechner gegenzuchecken.

Zum Abspecken gilt generell: Eine Diät dauert Zeit. Häufig ist der Abspeckerfolg leider nicht zuerst am Bauch, sondern an Hüfte, Po oder Beinen sichtbar – also Regionen, wo meist mehr Fettreserven vorhanden sind. Eine lokale Fettverbrennung nur am Bauch ist dabei physiologisch leider nicht möglich.

Bezüglich deiner Frage hinsichtlich der Kohlenhydrate verweisen wir auf unseren Artikel über eine kohlenhydratreduzierte Ernährung ( http://german-aesthetics.com/kohlenhydratarmes-essen-langfristig-empfehlenswert/5697 ) – hier findest du hoffentlich alle Antworten, die du suchst!

Das mit der Waage ist mir klar, nur wenn ich Muskelmasse aufgebaut habe (deutlich sichtbar) mein Gewicht allerdings stagniert, heißt das für mich soviel, daß ich logischerweise Fett verbrannt haben muß.

Aber das ist auch nicht so wichtig, viel interessanter ist ja, das ich trotz eines täglichen Defizits von 2000 kcal trozdem noch genug Energie habe um körperlich viel zu leisten und zudem Muskelmasse aufbauen oder zumindest halten kann.

Ich habe mal durchgerechnet und nehme jeden Tag max 1400 kcal zu mir. Ich habe den Rechner hier benutzt: https://www.uni-hohenheim.de/wwwin140/info/interaktives/energiebed.htm

da er mir relativ genau erscheint und der sagt mir das ich so um die 3400 kcal am Tag benötige. Was mir mit viel Sport usw. auch angemessen erscheint, macht 2000 minus.

Naja, eigentlich kann ich mich ja freuen, mir gehts ja nicht schlecht dabei und um Abspeckerfolge dann letztendlich auch zu sehen brauche ich wahscheinlich nur mehr Geduld.

Hallo zusammen.. Ich wende mich hier mal an euch weil ich etwas unzufrieden mit meiner Situation bin. Ich bin 43 w., 172cm groß und Wiege 62kg. Ich Trainiere seit einem halben Jahr mind. 3 x die Woche Kraft, oft gehe ich auch jeden Tag und baue noch 30 min. Laufband mit ein. Mein errechneter Gesamtbedarf liegt bei Ca. 2000 kcal an trainingstagen und 1700 rum an trainingsfreien Tagen. Ich möchte mein Bauchfett und Hüftfett loswerden und fahre ein Defizit auf 1500 kcal am Tag wovon 50gr. KH sind, 80gr. Eiweiß und der Rest fett. Ich bin vegetarierin, Verträge keine Milch, keinen Joghurt und keinen Quark. Eier und Käse esse ich. Trainieren Tu ich mit Max. Gewicht 3×10 Wiederholungen und merke auch das sich langsam Muskulatur abzeichnet. Mein Problem ist leider, dass ich an mir überhaupt keine Grossen Veränderungen sehe und bin jetzt langsam etwas hilflos woran das liegt. Seit nem halben Jahr tracke ich mein Essen und es dreht sich bei mir mittlerweile alles um Essen, was mich unheimlich stresst, da ich nie jemand war der Kalorien gezahlt hat. Langsam verliere ich jegliche Motivation da ich auch immer ein Mensch war der gegessen hat wenn er Hunger hatte und das ist bei mir wenig der Fall. Oft schaffe ich nicht mal meinen Grundumsatz obwohl ich satt bin, fühle mich aber gleichzeitig müde und ausgepowert….

mit einem täglichen Kaloriendefizit, einem reduzierten Konsum von Kohlenhydraten und regelmäßigem Sport scheinst du bereits vieles richtig zu machen! Die gute Nachricht: Auf diesem Gebiet wirst du wenig ändern müssen.

Dein Hauptziel ist es, “Bauchfett und Hüftfett loszuwerden”. Das Problem dabei ist leider: Die Fettverbrennung im Körper läuft nicht lokal ab – es kann also gut sein, dass du zuerst an anderen Stellen wie Schenkeln und Po abnimmst! Hier wäre es interessant, was die Waage während deines 6monatigen Abnehm-Projektes generell gesagt hat. Hast du diesbezüglich auch Buch geführt und kannst überprüfen, wie viele Kilos du insgesamt losgeworden bist?

Ansonsten vielleicht eine nicht unwichtige Information für dich: Man geht davon aus, dass 1kg Körperfett etwa 7000kcal entsprechen. Gesetzt den Fall, dein täglicher Umsatz beträgt an trainingsfreien Tagen besagte 1700kcal und du nimmst nur 1500kcal zu dir, dann würdest du – vereinfacht gesagt – etwas über 1 Monat benötigen, um 1kg abzunehmen.

Abnehmen ist kein einfacher Prozess, gerade, wie du auch selbst sagst, für die eigene Psyche nicht. So verführerisch es ist, einfach nur “die Hälfte zu essen” oder sonstige extreme Abnehmexperimente zu starten – für langfristigen Erfolg und die eigene Gesundheit lohnt sich der längere, “steinige Weg”, der eine Menge Geduld und Durchhaltevermögen erfordert.

Besten Gruß und wir sind gespannt auf dein Feedback

Wir wollen Muskeln aufbauen oder behalten und überflüssiges Fett loswerden. Der Körper bzw. unsere Genetik will es genau anders herum, Muskeln loswerden und Fett für schlechte Zeiten ansetzen. Wenn wir also unüberlegt in eine Diät starten, werden wir zwar Gewicht verlieren, aber im Spiegel nicht unbedingt besser aussehen oder uns besser fühlen.

Was Du brauchst ist ein guter Diätplan, Konzept oder ein Programm, das DIR ganz genau aufzeigt, was DU wie zutun oder besser zu lassen hast. Gewicht verlieren mit Köpfchen und Spaß dabei. Was genau kannst DU essen? Wie viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett? Was ist mit den Spurenelementen, Mineralien und Vitaminen? Wie lange soll die Diät dauern und wie schützt DU DEINE Muskulatur vor Abbau? Welche Möglichkeiten hast DU, DEINEN Stoffwechsel anzuregen?

Ob LowCarb -, HighCarb-, LowFat-, Keto-, Anabole-oder Crashdiät, am Ende funktionieren ALLE nur durch ein Kaloriendefizit. Das bedeutet, dass DU mehr Kalorien, also Energie, verbrauchst, als DU zu DIR nimmst. Dies ist Grundvoraussetzung zum Gewicht verlieren. Wenn DU z.B. 2.000 kcal am Tag benötigst, aber 3.000 kcal super gesundes und hochwertiges Essen zu DIR nimmst, wirst DU auf Dauer zunehmen und dick werden, obwohl das Essen top ist.

Doch das Kaloriendefizit ist nicht alles. So brauchst DU in einer Diät eine höhere Eiweißmenge als sonst, um DEINE Muskeln vor Abbau zu schützen. Auch ist Sport eine super Möglichkeit, DEINEM Körper mitzuteilen, dass DU die Muskulatur gerne behalten möchtest. Es ist also die Kombination von vielen wichtigen Punkten, die DEINE Diät zu einem Erfolg werden lässt.

Die folgenden 10 Tipps sollen DIR helfen & klar machen, wie außerordentlich wichtig DEINE mentale Einstellung ist. Halte DICH an die Tipps und DU wirst schneller & einfacher zu DEINEM Idealgewicht gelangen!

Nur wenn auch DEINE innere Einstellung zu 100% auf DEIN Ziel ausgerichtet ist, kannst DU alles erreichen und wirst auch die Probleme & Hindernisse mit Bravour meistern. Doch wie bekommst DU das mit der inneren Einstellung und der Selbstmotivation hin? Es gibt 2 Arten von Motivation:

  • Externe Motivation (von außen z.B. Freunde/Partner/Medien/Filme etc.)
  • Externe Motivation kann, z.B. durch einen motivierenden Film, ein Gespräch oder ähnliches ausgelöst werden. Leider hält sie oft nicht lange. Hier gilt meist nur eine Dauer von 72h.

  • Intrinsische Motivation (von innen, DEINE eigenen tiefgreifenden Beweggründe)
  • Die intrinsische Motivation kommt ganz tief aus DEINEM Unterbewusstsein und sie hat die Kraft, DEIN Leben langfristig und nachhaltig zu verändern. Hier ein kleines Beispiel, wenn DU eine bestimmte Sache haben möchtest, z.B. ein Auto, ein Haus oder einen bestimmten Urlaub, dann wirst DU meist von außen motiviert, durch Medien, Umfeld etc.

    Hast DU aber existenzbedrohende Probleme, wie Verlust der Wohnung, des Arbeitsplatzes oder Krankheit, Verlust DEINES Lebens, dann wird der Urinstinkt in DIR geweckt, der DIR sagt, „ICH WILL LEBEN“ und ich werde solange kämpfen, bis ich mein Ziel erreicht habe. Natürlich weiß ich, dass dieser Vergleich etwas hinkt und auch sehr hart in der Darstellung ist.

    Doch nur wer übertreibt, kann auch anschaulich schildern. Hiermit möchte ich DIR einfach verständlich machen, ob DEIN Ziel ein „nice to have“ oder ein ECHTES und nicht zu verhandelndes Ziel von DIR ist, ist ein entscheidender Faktor. Denn dieser wird die Art DEINER Motivation zum Abnehmen und Einstellung zu dem ganzen Thema erheblich beeinflussen.

    DEINE Zielsetzung ist ganz entscheidend für DEINEN Erfolg. Welche Punkte ein echtes und motivierendes Ziel beinhalten sollte siehst Du hier:

  • Anspruchsvoll aber dennoch mit Anstrengung zu erreichende Ziele
  • Kein super unrealistisches Ziel oder total überzogene Zielvorstellungen. Denn wenn das Ziel zu unrealistisch ist, kannst DU es selber nicht glauben und was DU nicht glaubst, kannst DU auch nicht erreichen, bzw. in DEIN Erleben ziehen.

    abnehmen sport ernährung planet

    unterfunktion schilddrüse abnehmen in den wechseljahren

    Wir wollen Muskeln aufbauen oder behalten und überflüssiges Fett loswerden. Der Körper bzw. unsere Genetik will es genau anders herum, Muskeln loswerden und Fett für schlechte Zeiten ansetzen. Wenn wir also unüberlegt in eine Diät starten, werden wir zwar Gewicht verlieren, aber im Spiegel nicht unbedingt besser aussehen oder uns besser fühlen.

    Was Du brauchst ist ein guter Diätplan, Konzept oder ein Programm, das DIR ganz genau aufzeigt, was DU wie zutun oder besser zu lassen hast. Gewicht verlieren mit Köpfchen und Spaß dabei. Was genau kannst DU essen? Wie viel Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett? Was ist mit den Spurenelementen, Mineralien und Vitaminen? Wie lange soll die Diät dauern und wie schützt DU DEINE Muskulatur vor Abbau? Welche Möglichkeiten hast DU, DEINEN Stoffwechsel anzuregen?

    Ob LowCarb -, HighCarb-, LowFat-, Keto-, Anabole-oder Crashdiät, am Ende funktionieren ALLE nur durch ein Kaloriendefizit. Das bedeutet, dass DU mehr Kalorien, also Energie, verbrauchst, als DU zu DIR nimmst. Dies ist Grundvoraussetzung zum Gewicht verlieren. Wenn DU z.B. 2.000 kcal am Tag benötigst, aber 3.000 kcal super gesundes und hochwertiges Essen zu DIR nimmst, wirst DU auf Dauer zunehmen und dick werden, obwohl das Essen top ist.

    Doch das Kaloriendefizit ist nicht alles. So brauchst DU in einer Diät eine höhere Eiweißmenge als sonst, um DEINE Muskeln vor Abbau zu schützen. Auch ist Sport eine super Möglichkeit, DEINEM Körper mitzuteilen, dass DU die Muskulatur gerne behalten möchtest. Es ist also die Kombination von vielen wichtigen Punkten, die DEINE Diät zu einem Erfolg werden lässt.

    Die folgenden 10 Tipps sollen DIR helfen & klar machen, wie außerordentlich wichtig DEINE mentale Einstellung ist. Halte DICH an die Tipps und DU wirst schneller & einfacher zu DEINEM Idealgewicht gelangen!

    Nur wenn auch DEINE innere Einstellung zu 100% auf DEIN Ziel ausgerichtet ist, kannst DU alles erreichen und wirst auch die Probleme & Hindernisse mit Bravour meistern. Doch wie bekommst DU das mit der inneren Einstellung und der Selbstmotivation hin? Es gibt 2 Arten von Motivation:

  • Externe Motivation (von außen z.B. Freunde/Partner/Medien/Filme etc.)
  • Externe Motivation kann, z.B. durch einen motivierenden Film, ein Gespräch oder ähnliches ausgelöst werden. Leider hält sie oft nicht lange. Hier gilt meist nur eine Dauer von 72h.

  • Intrinsische Motivation (von innen, DEINE eigenen tiefgreifenden Beweggründe)
  • Die intrinsische Motivation kommt ganz tief aus DEINEM Unterbewusstsein und sie hat die Kraft, DEIN Leben langfristig und nachhaltig zu verändern. Hier ein kleines Beispiel, wenn DU eine bestimmte Sache haben möchtest, z.B. ein Auto, ein Haus oder einen bestimmten Urlaub, dann wirst DU meist von außen motiviert, durch Medien, Umfeld etc.

    Hast DU aber existenzbedrohende Probleme, wie Verlust der Wohnung, des Arbeitsplatzes oder Krankheit, Verlust DEINES Lebens, dann wird der Urinstinkt in DIR geweckt, der DIR sagt, „ICH WILL LEBEN“ und ich werde solange kämpfen, bis ich mein Ziel erreicht habe. Natürlich weiß ich, dass dieser Vergleich etwas hinkt und auch sehr hart in der Darstellung ist.

    Doch nur wer übertreibt, kann auch anschaulich schildern. Hiermit möchte ich DIR einfach verständlich machen, ob DEIN Ziel ein „nice to have“ oder ein ECHTES und nicht zu verhandelndes Ziel von DIR ist, ist ein entscheidender Faktor. Denn dieser wird die Art DEINER Motivation zum Abnehmen und Einstellung zu dem ganzen Thema erheblich beeinflussen.

    DEINE Zielsetzung ist ganz entscheidend für DEINEN Erfolg. Welche Punkte ein echtes und motivierendes Ziel beinhalten sollte siehst Du hier:

  • Anspruchsvoll aber dennoch mit Anstrengung zu erreichende Ziele
  • Kein super unrealistisches Ziel oder total überzogene Zielvorstellungen. Denn wenn das Ziel zu unrealistisch ist, kannst DU es selber nicht glauben und was DU nicht glaubst, kannst DU auch nicht erreichen, bzw. in DEIN Erleben ziehen.