Kennen Sie Folgendes? Obwohl Sie gerade erst gegessen haben, steigt ein Verlangen auf, dem Sie nicht widerstehen können. Sie schaffen es einfach nicht der Figur oder Gesundheit zuliebe, anders zu essen. Dann liegt die Vermutung nahe, dass dahinter psychische und emotionale Verstrickungen stecken. In diesem Artikel werden die Hintergründe gezeigt, damit ein Weg zu einem harmonischen Ernährungsverhalten möglich wird. Weiterlesen ››

Viele Strategien zum Thema "Abnehmen" scheitern, weil man sich an fremde Vorgaben halten muss, die nicht den eigenen Gewohnheiten entsprechen. Aber warum nicht selbst einen optimalen Ernährungsplan entwickeln? Hier finden Sie Anregungen und Beispiele, wie Sie selbst einen funktionierenden Plan zum Abnehmen entwickeln können. Weiterlesen ››

Herba Galegae (oder Geißraute) kann als natürlicher Appetitzügler beim Abnehmen helfen. Denn Herba Galegae enthält als Hauptwirkstoff das Galegin. Welche gesundheitsfördernden Effekte die Geißraute hat und wie man es zum Abnehmen verwenden kann, beschreiben wir in diesem Artikel. Weiterlesen ››

Chia Samen können sehr gut beim Abnehmen unterstützen. Sie haben wenig Kalorien, sättigen über eine längere Zeit und enthalten wertvolle Nährstoffe. Lesen Sie im folgenden Artikel, was Chia Samen sind und wie sie beim Abnehmen helfen. Am Ende des Artikels finden Sie ein leckeres Chia-Pudding-Rezept, das von jedem leicht zubereitet werden kann. Weiterlesen ››

Viele verbinden das Thema "Abnehmen" mit Entbehrungen, Hunger oder anderen unangenehmen Einschränkungen der Lebensqualität. Im Folgenden werde ich einen anderen Ansatz vorstellen, nämlich den Sättigungsgrad von Lebensmitteln zum Abnehmen zu nutzen. Wie das funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel. Weiterlesen ››

Gewürze verfeinern nicht nur den Geschmack eines Gerichts. Man kann sie auch zum Abnehmen oder bei gesundheitlichen Problemen einsetzen. Erfahren Sie hier, welche Gewürze beim Abnehmen oder zur Vorbeugung oder Heilung verwendet werden können. Weiterlesen ››

Sie wollen schlank sein, haben aber keine Lust aufs Abnehmen? Keine Lust auf kalorienreduzierte Einheitskost oder anstrengende Sporteinheiten? Wir verraten Ihnen hier 5 Geheimtipps mit denen Sie Ihr Wunschgewicht erreichen. Weiterlesen ››

Madar kann als homöopathisches Mittel zum Abnehmen eingesetzt werden. Bekannt geworden ist Madar durch Stars und Models als Essbremse. Welche Wirkungen Madar hat und wie man es beim Abnehmen einsetzen kann, erfahren Sie in diesem Artikel. Weiterlesen ››

Gesund abnehmen will fast jeder Zweite in Deutschland - mindestens um die 3 kg. Da kommt das Superfood "Acai Beere" aus dem brasilianischen Amazonasgebiet gerade recht. Sie wird gerne mit gesundem Abnehmen in Verbindung gebracht und entsprechend vermarktet. Lesen Sie im folgenden Artikel, was Acai Beeren sind und ob Sie damit tatsächlich gesund abnehmen können. Weiterlesen ››

Das Thema Übergewicht ist angesichts der allgemeinen Lebensweise für viele Menschen ein Problem. Zu wenig Bewegung und Nahrung im Überfluss sorgen für eine Störung der Körperbalance, die sich u.a. auch mit überzähligen Pfunden bemerkbar macht. In diesem Tipp bekommen Sie eine Übersicht, wie Sie mit scharfer Vanille (u.v.m.) überflüssige Pfunde leichter loswerden. Weiterlesen ››

Gewichtsmanagement: Wie kann ich mein Gewicht managen und erfolgreich dabei abnehmen? Zum Thema Gewichtsmanagement und "Abnehmen" gibt es viele unterschiedliche Erfolgrezepte, die aber meist nur mehr oder weniger gut funktionieren. Lesen Sie hier mehr über das Zusammenspiel der wichtigsten Faktoren, die unser Gewicht bestimmen. Weiterlesen ››

Wer möchte nicht ohne große Mühen lästige Pfunde loswerden? In einer Schublade fand ich diesen alten Abspeckplan, der schon von vielen Bekannten ausprobiert und für gut befunden wurde. Es gab einige, die damit tatsächlich 2-6 Kilo abgenommen haben. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie das funktioniert. Weiterlesen ››

Wir essen nicht nur, um körperlich satt zu werden, sondern auch, um unser psychisches Wohlbefinden zu regulieren. Viele Versuche abzunehmen scheitern, weil wir dabei unsere psychischen Bedürfnisse vergessen oder vernachlässigen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie diesen Fehler vermeiden können. Weiterlesen ››

Diäten sind kein probates Mittel für eine dauerhafte Gewichtsreduzierung. Natürlich verliert man Gewicht, wenn man Diät hält, aber meist sind nach kurzer Zeit wieder mehr Pfunde auf den Hüften als vorher. Wer Ursache und Wirk. Weiterlesen ››

Abnehmen ist "in". Insofern ist es kein Wunder, dass man heute unzählige Werbeanzeigen zu diesem Thema findet. Leider gibt es aber auch hier schwarze Schafe, die ihre Kunden abzocken wollen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie unseriöse Anzeigen und Anbieter erkennen können. Weiterlesen ››

Olivenöl schmeckt nicht nur lecker, man kann es auch gut zum Abnehmen einsetzen. Wie das Olivenöl zum Schlankmacher wird, veraten wir Ihnen in diesem Artikel. Weiterlesen ››

Seit Langem wissen Forscher, dass ein starkes Über- oder Untergewicht die Lebenserwartung von Menschen drastisch herabsetzen kann. Daher suchen sie nach einem Index, der mögliche Risiken gut anzeigen kann. In diesem Artikel stellen wir Ihnen den BMI und den WHtR als Gesundheits-Indexe vor und zeigen Ihnen, wie Sie diese selbst bestimmen können. Weiterlesen ››

Ich glaube, du hast zuviele Märchen gelesen. Nun, das ist keines. Sie sind die reinste Hölle. Aber da du ja eine willst, werde ich fortfahren & dich darauf vorbereiten. Ich werde dich ganz genau wissen lassen, was mit dir passieren wird. Wenn es dich nicht dazu bringen wird, zu erkennen, wie komplett idiotisch der Versuch eine Essstörung zu entwickeln, ist, dann wünsche ich dir ganz viel Glück dabei, dich umzubringen. Denn genau das ist es, was du tun wirst.

Nun, da du ja vorhast zu gewinnen, warum erzähle ich dir dann nichts über den Preis, hm? Der ist recht nett. Du wirst in den Spiegel schauen & Fett sehen. Du wirst Speckrollen sehen. Du wirst Mädchen ansehen, die 20 Kilo mehr wiegen & dich fragen, warum du nicht so dünn wie sie sein kannst. Du wirst jeden Tag in den Spiegel sehen & könntest schwören, dass du mindestens 5 Kilo zugenommen hast. Du wirst die Wahrheit nie erkennen. Aber die anderen schon. Du wirst krank sein.. aber nicht hübsch. & alle werden das sehen. Nur du nicht.. du wirst zu beschäftigt sein, deinen Arsch anzustarren & dich zu fragen, wann du zu deiner fetten Tante Bertha wirst. Du wirst nicht attraktiv sein.

Ich wette, du bist eines der Mädchen, das beneidenswerte natürliche Nägel hat. Diese Glänzenden, die so lang sind, dass manche denken, sie sind nicht echt? Schneide sie ab. Geh & schneide sie ab. Sie werden sowieso bald abbrechen. Sag auch deinen Haaren auf Wiedersehen. Sie werden jetzt langsam ausfallen.

Ich hoffe, du hast keinen Sex, denn du wirst niemals wissen, ob du schwanger bist oder nicht. Ich glaube du kannst bloß alle paar Wochen einen Test machen lassen. & ja.. du kannst noch immer schwanger werden. Trotzdem hoffe ich, dass du dein Baby nicht liebst, weil die Chancen sehr hoch sind, dass du es verlierst. Es wird wohl das Beste sein, wenn dem so ist, da durch die Essstörung nette Fehlgeburten verursacht werden können. Somit musst du entweder mit der Erkenntnis leben, dass nur wegen dir dein Kind sterben musste oder dass es mit einer schweren Behinderung leben muss.. aber das war das Dünn sein ja wert. Ein kleiner Preis, den man für Perfektion zahlen muss, selbst wenn man nicht diejenige ist, die ihn zahlt. Wer braucht überhaupt geistige Fähigkeiten? Ich hoffe, dein Kind nicht. Aber das wird ja kein Problem sein. Du musst ja keine Kinder haben. Vielleicht wirst du ja unfruchtbar. Außerdem.. eine Schwangerschaft macht eh nur fett.

Neben Depressionen können dies auch Stress oder Schlafmangel sein. Diese gilt es, in den Griff zu bekommen, denn auch so ist das Wohlfühlgewicht trotz Wechseljahren ein Stück näher gerückt.

Es gilt also: lassen Sie sich von den Wechseljahren nicht die Stimmung vermiesen. Seien Sie stattdessen aktiv und unternehmungslustig, und suchen Sie das Gespräch mit dem Hausarzt.

Die unangenehmen Hitzewallungen sind laut einer Untersuchung durch eine Diät in den Griff zu bekommen.

Eine große Prozentanzahl der Frauen in den Wechseljahren leidet unter diesen Hitzeschüben. Genau deshalb ist dieses Thema so brisant und durch diese Studie können ganz neue Erkenntnisse ans Tageslicht kommen.

Inhalt der Studie ist der Test, dass eine Anzahl Frauen auf höchstens 1500 Kalorien gesetzt wurden. Zugleich musste in jeder Woche mindestens 200 Minuten Sport getrieben werden. Die Studie ging über ein halbes Jahr und die Frauen hatten im Durchschnitt eine Gewichtsreduktion von fast 8 Kilo zu verzeichnen.

Jedoch was wichtig ist, dass die Hälfte der Frauen, die vorher unter Hitzewallungen zu leiden hatten, diese nicht mehr wahrnehmen. Die Ursachen für diesen positiven Erfolg konnten zwar nicht genau erforscht werden, dennoch lohnt sich eine Diät, um diese loszuwerden.

Dies widerlegt gleichzeitig die gern gehörte Meinung, dass durch das Fettgewebe Östrogene produziert werden, die eben solche Beschwerden verhindern sollen.

Doch die Frage, die sich anschließt, ist, welche Diät in den Wechseljahren sinnvoll ist. Abzusehen ist von Diäten, die zwar einen schnellen Erfolg bringen können, jedoch nach der Diät ist das ursprüngliche Gewicht schnell wieder auf der Waage.

Wichtig zu wissen, ist, dass sich der Kalorienbedarf in den Wechseljahren verändert. Entsprechend sollte auch die Ernährung in den Wechseljahren umgestellt werden, um so einen dauerhaften Erfolg zu verspüren. Das Idealgewicht in den Wechseljahren zu halten ist duchaus möglich, wenn man sich an ein paar Grundregeln hält.

Wie bei jeder Diät ist auch hier das Essen von viel Gemüse und Obst sinnvoll. Dagegen sollten Fleisch wie auch Käse eher weniger verzehrt werden. Auch extrem kalorienhaltige Getränke und Nachspeisen sollten nur selten auf dem Ernährungsplan stehen.

Begleitet kann dieses Vorhaben von leichteren Sportarten. Hier bietet sich unter anderem schnellerer Spaziergang oder auch Nordic Walking an. So werden Kalorien verbraucht, die Muskeln bleiben erhalten und das Vorhaben Abnehmen in den Wechseljahren kann beginnen.

Studien belegen, dass fast die Hälfte aller Frauen in den Wechseljahren deutlich an Gewicht zunehmen.

Zwar ist auch bei altersgleichen Männern eine Gewichtszunahme zu verzeichnen, doch ist diese in keinster Weise derart ausgeprägt wie dies bei Frauen in den Wechseljahren der Fall ist.

Es gibt zahlreiche Gründe für die typische Wechseljahre Gewichtszunahme. Einer ist die veränderten Lebensgewohnheiten. Viele Frauen in den Wechseljahren legen weniger Wert auf Bewegung. Und auch wird es mit der gesunden Ernährung nicht mehr so genau genommen.

Aber auch der ausbleibende Eisprung trägt zur Gewichtzunahme in den Wechseljahren bei. So verbraucht der Körper einer Frau in den fruchtbaren Jahren tatsächlich jeden Tag 300 Kalorien nur, um einmal im Monat ein Ei heranreifen zu lassen und den Eisprung hervorzurufen. Nach den Wechseljahren fällt dieser tägliche Energieverbrauch weg.

einlauf darmreinigung anleitung vakuumieren

abnehmen leicht gemacht vonage

Was soll der Verbraucher in dieser Situation tun? Wie jedes Problem muss der Verbraucher die am meisten vertrauten, erfahrenen und gebildeten Experten herausfinden, die er finden kann. Das ist nicht schwierig, da es wörtlich einen Berg von zuverlässigen wissenschaftlichen Studien, einige alt und einige sehr neu gibt.

Hier sind die Probleme, um zu antworten:

1. Gestützt auf den zuverlässigsten, wissenschaftlich bewiesenen Studien sind künstliche Süßstoffe sicher?

2. Helfen künstliche Süßstoffe Leuten, Gewicht zu verlieren, und verhindern die Komplikationen der Beleibtheit?

Um auf diese Fragen zu antworten, habe ich mich auf die besten wissenschaftlichen Studien verlassen, die ich im Stande gewesen bin, im Laufe der letzten 20 Jahre zu finden. Hier sind die Richtlinien ich habe gepflegt, die Daten zu bewerten.

1. Nur wissenschaftliche Studien, die vom Doktor der Medizin oder Dr. von anerkannten medizinischen Universitätszentren geschrieben sind, werden sogar betrachtet.

2. Der wissenschaftliche Beweis musste in einem wissenschaftlichen, anerkannt geliefert werden, Gleicher hat medizinische Zeitschrift nachgeprüft, nicht nur die Qualifikationen der Autoren, die Position der Studien, sachdienlichen medizinischen Verweisungen sowie irgendwelcher Enthüllungen des Konflikts von Interessen der Autoren enthaltend.

3. Beweise von Ordnungsämtern sowohl die Vereinigten Staaten als auch der Europäer und die Positionspapiere von erfahrenen Komitees von wissenschaftlichen Vereinigungen.

Aspartame und Headaches: Keine Ursache und Wirkung

Randomized, doppelter Rollladen hat Studien in Personen kontrolliert, die überzeugt waren, dass aspartame ihr Kopfweh veranlasst hat, das in einem klinischen Forschungszentrum getan ist, das gefehlt ist, das zu zeigen, hat aspartame Kopfweh erzeugt. Zahlreiche lange Sichten, hohe Dosis aspartame Studien hat keine Beweise des Kopfwehs von aspartame gezeigt.

Aspartame und Cancer: KEINE Ursache und keine Wirkung

Forscher haben die Beziehung zwischen aspartame und lymphoma, Leukämie und bösartigen Gehirnkrebsen untersucht und haben keine Zunahme-Rate jeder Bösartigkeit wegen des Verbrauchs von künstlichen Süßstoffen in Tieren oder Menschen gefunden. Nachdem ein italienischer Bericht des vergrößerten Krebses in Ratten große Dosen ALS gefüttert hat, haben der FDA und European Food Safety Authority (EFSA) den ganzen Menschen und Tierbeweise wieder nochmals geprüft und haben die Sicherheit ALS bestätigt und haben das Bedürfnis nach weiteren Studien zurückgewiesen. Das Nationale Krebs-Institut hat menschliche Daten von der NIH Diät und Gesundheitsstudie von mehr als einer halben Million Ruheständlern untersucht, die Teilnehmer eingeschlossen haben, die von 1-2 Dosen von Soda zum Tag zu nicht weniger als 11 Dosen pro Tag trinken (der Durchschnitt war 2 Dosen pro Tag oder ungefähr 7 % des ADI).Even an diesem hohen Niveau der Aufnahme es gab keine Zunahme-Gefahr des Krebses oder irgendwelcher anderen medizinischen Probleme.

Dr George Blackburn, ein bekannter Forscher von Harvard hat verständlich gemacht, "Mann ist nicht eine Ratte." In einer der längsten und größten Studie hat Dr Blackurn nicht nur keine Komplikationen, aber bedeutende Gewichtsabnahme in dieters gefunden, der ALS trinkt.

Und schließlich ist hier der erfahrene Komitee-Bericht aus den amerikanischen Krebs-Gesellschaftsrichtlinien (2007)

"Aspartame verursachen Krebs? Nein. Aktuelle Beweise demonstrieren keine Verbindung zwischen der aspartame Nahrungsaufnahme und Gefahr des Krebses." In Italien, von der europäischen Gesellschaft für Medizinischen Oncology

(2007): "Die vorliegende Arbeit zeigt einen Mangel an der Vereinigung zwischen dem Saccharin, aspartame und den anderen Süßstoffen und der Gefahr von mehreren allgemeinen Geschwülsten an."

Aspartame und multiple Sklerose, Beschlagnahmen, chronische Erschöpfung, Sehstörungen -

Keine Beziehung: Wieder basieren alle diese Berichte auf anekdotischen Geschichten. Keine zuverlässigen Berichte haben jede Verbindung zwischen aspartame und diesen Unordnungen bewiesen.

Überraschend sind die Antworten viel einfacher, als man denken würde: Der zwei Probleme, Sicherheit und Wirkung, ist die Sicherheit ist von allen vernünftigen Personen gesetzt worden: AS'S ist sicher.