Zu den Osterfeiertagen habe ich Besuch erwartet und aus diesem Grund 2 Fl. Cola eingekauft, die allerdings nicht getrunken wurden. Ich sehe tgl. diese Flaschen bei mir in der Wohnung und sie stehen immer noch.

Einen solchen Effekt und Veränderung in der Kürze der Zeit hätte ich nicht erwartet und auch nicht für möglich gehalten.

Das einzigste was ich bisher aufgrund einer Erkrankung mit OP noch nicht umsetzen konnte und durfte, ist Sport. Dies wird wohl noch einige Wochen in Anspruch nehmen.

Umso erstaunlich ist das Ergebnis nach 5 Wochen.

Gewichtsabnahme: 15 Kg (jawohl richtig gelesen); Reduzierung meines Insulinbedarfes auf die Hälfte; Reduzierung meiner Medikamente gegen Bluthochdruck um ein drittel.

Ich fühle mich jetzt bereits deutlich fitter, wohler und bemerke eine deutliche Steigerung der Lebensqualität.

Ihnen Hr. Kaufmann recht herzlichen Dank für Ihre Unterstützung.

Herr Matthias Gritz schrieb am 07.04.2015 um 09:19 Uhr:

Hallo Herr Kaufmann, ich bin sehr froh bei Ihrem Seminar am 08.11.14 dabei gewesen zu sein. Inzwischen habe ich ("Trommelwirbel-Tusch") 25 KG abgenommen !!

Unglaublich aber wahr. Ich fühle mich so wohl wie seit langem nicht mehr. Die Schallgrenze einer "Zweistelligen Gewichtszahl" nähert sich in Riesenschritten und ist in 5 KG - "Entfernung" erreicht.Das schaffe ich, davon bin ich überzeugt. Mineralwasser in allen Variationen ist mein Lieblingsgetränk geworden, aber nicht weil ich muß, sondern weil es mir schmeckt.

Obst und Gemüse dürfen nicht in meiner Reichweite sein, sonst greife ich mit Appetit zu. Jedem der Gewichtsprobleme hat würde ich empfehlen an Ihrem Seminat teilzunehmen.

Danach ändert sich das ganze Leben zum Positiven; man nimmt nicht nur ab, sondern man wird fit, man wird wacher und Tatendurstiger. Die Haut wird frischer, die Gesundheit viel besser, bei mir Labortechnisch und Kreislaufparameter (EKG-Blutdruck) schwarz auf weis nachgewiesen, übrigends auch bei meinem Kumpel und Freund der bei Ihrem Kurs mit dabei war, hat sich alles ebenso verbessert. Das ist Fakt und kein Zufall. Wir beide machen weiter und freuen uns jetzt endlich mal wieder unsere Schnürsenkel von oben sehen zu können, war lange her- ein kleiner Scherz, aber wahr.

Gerne würde ich von Ihnen noch einige Flyer bzgl. Abnehmkurse bekommen. Meine Mission wird sein, andere Gewichtgeplagte von Ihnen Herr Kaufmann und ihrer äußerst wichtigen Hypnose zu überzeugen. Nochmals herzlichen Dank. Mit lieben Grüßen

Frau A. L. schrieb am 01.04.2015 um 09:01 Uhr:

Frau Andrea Köhler schrieb am 28.12.2014 um 11:51 Uhr:

Eine Gruppe steigert die Motivation und bietet auch Hilfestellung bei kleineren Tiefpunkten.

Man kann das Ziel 10 Kilo abzunehmen also erreichen, aber man muss dabei seinen Lebensstil verändern. Sogenannte Wundermittel haben entweder überhaupt keine Wirkung oder sie sind sogar gesundheitsschädigend.

Wer an Gewicht abnimmt, wird durch jedes Kilo beweglicher und attraktiver und gewinnt somit an Lebensfreude.

Nahrungsergänzungsmittel wie Ph.375 können bei Abnehmen helfen

Beim Abnehmen kann das Produkt Ph. 375 behilflich sein. Hierbei handelt es sich um einen natürlichen Fettverbrenner der den Appetit reduziert und der sehr gut geeignet ist, um den Gewichtsverlust von 10 Kilo zu erreichen.

Durch Ph. 375 wird ein schnellerer Abbau von Fett ermöglicht, weil durch das Produkt die Erzeugung von Fetten aus Kohlenhydraten unterbunden wird. Ein weiterer Effekt ist, dass durch die Einnahme erreicht wird, dass Glucose von den Fetten umgeleitet und zu Energie verarbeitet wird.

Dies geschieht dadurch, dass das Capsicum, das häufigste Enzym im Blut, die Glucose-6-Phosphat-Dehydrogenase hemmt. Auch werden durch die enthaltene vitaminähnliche Substanz L-Carnitin Fettsäuren zu den Mitochondrien transportiert, und dort abgebaut.

Diese und viele andere Menschen haben mit Ph.375 auch über 20 Kilo abgenommen – Erfahre mehr über Ph.375

Somit ist es durch Einsatz des Produktes also machbar, innerhalb eines kurzen Zeitraumes einen enormen Gewichtsverlust zu erzielen. Gleichzeitig kommt es darüber hinaus zu einer weiteren positiven Wirkung, nämlich zu einer Verbesserung von Ausdauer und Stärke. Insgesamt ist Phen375 bestens dazu geeignet auf gesunde Weise ein schnelles Abnehmen zu unterstützen.

Mühelos Gewicht zu verlieren ist, was viele wollen. In den letzten Tagen habe ich Kommentare und Berichte im Netz von Menschen gesehen, die mit einem einzigen Schritt die Fettleibigigkeit gestoppt haben, oder eine einzige Strategie oder ein Wundermittel gefunden haben, die Wahrheit ist, dass alles so verlockend klingt, aber ist der Körper in der Lage, Gewicht mit minimalem Aufwand zu verlieren?

Abnehmen ohne Anstrengung: so etwas gibt es leider nicht!, auch wenn es so scheinen mag, wollen wir nicht pessimistisch sein, im Gegenteil, meine Absicht ist wirkliche Lösungen gegen Fettleibigkeit zu erwähnen, und nicht falsche Werbung oder Produkte bewerben.

Sie können ein paar Kilo mit einer einzigen Veränderungen in unserer Ernährung verlieren, wie zum Beispiel durch die Beseitigung von zuckerhaltigen Getränken, die wir kennen, und sehr Reich in Zucker und Kohlenhydrate sind, jedoch ist diese Maßnahme allein nicht die Lösung für das Problem.

Um deutlich Gewicht zu verlieren, ist eine Änderung nicht genug, es erfordert eine Änderung der Gewohnheiten, eine gesunde Ernährung, Pflege und mehr körperliche Aktivität.

Viele Leute sagen, dass es mit der Verwendung eines Milchshakes, eine Pille oder eine Maschine möglich ist, Gewicht im Allgemeinen zu verlieren, aber, auch wenn sie teilweise wirksame Lösungen sind, sind diese keine wirkliche Lösung, und ich erkläre warum.

Die Verwendung von Nahrungsergänzungsmitteln oder Milkshakes, machen uns abhängig, und obwohl es funktionieren kann, wenn wir dieses Produkt nach einer Zeit lassen, sind die Chancen wieder zuzunehmen tatsächlich sehr hoch.

abnehm tipps die wirklich helfenbein funeral obituaries

erkrankung schilddrüse symptome sida peau

Wie sieht es eigentlich mit Eiweißbrot aus, kann man das auch mit in die Ernährung einbauen? Ganz ohne Brot, ein leben lang, kann ich mir nicht vorstellen :O und kann ich als Abendmahlzeit auch erst um 19 Uhr oder später noch einen EW-Shake zu mir nehmen?

Eiweißbrot nehme ich auch manchmal (in der Rubrik "Lebensmittel" gibt es zum Beispiel Adamsbrot oder den Schoko-Aufstrich Nunux, den ich mit Eiweißbrot gegessen habe).

Bei Heike schreibst du,- Für den Einstieg alle 4 Stunden einen Shake. kann man dann noch zusätzlich Gemüse, Salat, Gemühsebrühe oder ähnliches zu sich nehmen? Oder nur Shakes?

Zusammen mit dem Shake kann man zusätzlich Lebensmittel mit wenig Kohlenhydraten nehmen. Ich esse auch mal einen Apfel zu meinem Shake. Gemüsebrühe darf man sogar zwischendurch essen, dass dämpft den Hunger.

Super, danke. Deine Antwort war sehr hilfreich für mich. Dann werde ich das mal versuchen.-schauen ob ich das alles so umsetzen kann!

Gibt es auch Erfahrungsberichte mit Raucherentwöhung und gleizeitiger Ernährungsumstellung?

Vielleicht findest du im Internet etwas dazu.

Echt ein super Blog, den du da aufgebaut hast!

Ich bin gestern durch Zufall (Thema: Krautsuppe) drüber gestolpert und konnte mich gar nicht davon trennen :D

Deine Geschichte (und die deines Bruders) ist wirklich super motivierend und auch ich habe mich gestern dann gleich gefragt: Was kann ich heute essen um KHs zu reduzieren?

Ich bin eigentlich auch eine Kandidatin die dauernd am Abnehmen ist und habe von „Abends nur Salat“ über „Weigt Watchers“ bis hin zu „Dukan“ schon sehr viele Diäten hinter mir.

Momentan bin ich am Kalorien zählen, was mit Hilfe einer App auch ganz gut klappt. Ich trage nicht nur die kcal ein, sondern halte mich auch an Fett und KH vorgaben (und Eiweiß geht immer, sagt meine Schwester ;D). Das hat mich letztes Jahr 10Kg verlieren lassen, allerdings habe ich auch so gut wie jeden Tag Sport gemacht, was auch ziemlich anstrengend war. Und gerade jetzt im Winter und mit dem neuen Haus (wir sind über Weihnachten umgezogen), ist es einfach immer schwerer die Motivation für Sport zu finden! Deine Vorgaben klingen da echt verlockend (vor allem dein selbstgemachtes Low-Carb Eis sieht verdammt lecker aus!), allerdings habe ich mit „Dukan“ auch schon ein paar schlechte Erfahrungen mit „keine Kohlenhydrate mehr!“ gemacht. Mir war den Tag über meistens schlecht und ich habe lieber gar nichts gegessen, als noch mehr Eiweiß in mich rein zu stopfen. Außerdem wird Dukan ja auch nur mit Sport empfohlen und man muss zusätzlich noch auf Fett verzichten. Das lese ich bei dir jetzt gar nicht und auch wenn ich dir hierbei nicht wiedersprechen will (denn deine Geschichte spricht ja für sich!), ich kann mir irgendwie nicht vorstellen, dass es doch so einfach ist! :D

Ich werde mich aber auf jeden Fall noch weiter hier um schauen! Meine Favoriten sind bis jetzt deine Artikel zu „Schlank im Schlaf“ (habe ich heute gleich Probiert :D), die „Appetithemmer“, natürlich der Artikel über Krautsuppe (habe gestern Abend Fisch dazu gegessen, um wenigstens ein bisschen Eiweiß im Magen zu haben) und einfach generell wie du Dinge beschreibst und erklärst, es macht richtig Spaß alles zu lesen :)

So, eine konkrete Frage hätte ich jetzt auch noch, nach diesem ganzen Geschwafel da oben: Wie viele Stunden Schlaf würdest du als „lange genug“ bezeichnen? Ich schaffe nämlich meistens nur (wenn es gut läuft) 6-7h pro Nacht, was aber unter der Woche ganz gut ausreicht und am Wochenende sind es dann meistens etwas mehr.

Ich finde es ist sehr schwierig das Fett richtig einzuschätzen, wahrscheinlich schon allein wegen dem bösen Namen. Schließlich will ich es ja los werden und das soll ich schaffen indem ich es zu mir nehme?? :D Da muss ich erst mal umdenken lernen Für mich wären alleine schon Nüsse, Naturjoghurt, Saure Sahne (als Dressing oder Dipp) und fettigeres Fleisch wie Schwein oder Ente ein Traum, Käse würde ich wenn, dann nur ab und zu essen. Und ausreichend Butter/Öl zum Braten sind mir auch sehr wichtig, denn ich bin nicht gerade die beste Köchin und mit nem Teelöffel bei nem Steak komm ich nicht weit :‘D

Auch sind mir die Rezepte für die selbstgemachten Low Carb Pralinen und das Low Carb Eis natürlich sofort ins Auge gesprungen, weil sie zum einen super lecker aussehen, aber zum anderen auch Sahne oder reines Kokosfett enthalten. Es ist natürlich klar, dass man die „Süßigkeiten“ nicht in Massen essen sollte, jedoch klingt es für mich trotzdem noch zu schön um wahr zu sein! :D