Wenn es ums Abnehmen geht, ist Buttermilch ein echtes Multitalent! Im Gegensatz zu herkömmlicher Milch hat Buttermilch weniger Fett und Kalorien. Ebenso enthält sie viel Eiweiß und Mineralstoffe. Gerade in Kombination mit frischem Obst wird Buttermilch zu einem leckeren Shake, der besonders an warmen Tagen für einen erfrischenden Genuss sorgt. Probieren Sie doch mal unsere Rezepte mit Erdbeeren, Grapefruit oder Mango aus!

Der Sommer steht vor der Tür und Sie überlegen noch, welche Art der körperlichen Betätigung für Sie am besten wäre? Wie wäre es mit Laufen? Nicht ohne Grund ist diese Sportart eine der beliebtesten und meist verbreitetsten. Wenn Sie langfristig Spaß am Laufen haben wollen und effektiv abnehmen möchten, sollten Sie ein paar wichtige Punkte beachten. Wir haben für Sie 10 Tipps, die Ihnen den Einstieg in Ihr Laufabenteuer erleichtern können.

Haben Sie heute Morgen länger geschlafen und das morgendliche Workout weggelassen? Sie brauchen kein schlechtes Gewissen zu haben! Mit ein paar einfachen Übungen können Sie im Laufe des Tages das verschlafene Training nachholen. Schließlich kann man nicht jeden Morgen hochmotiviert in die Sportschuhe springen. Ob im Büro, in der Bahn oder abends vor dem Fernseher – diese Übungen sind perfekt für zwischendurch und geben Ihrer Fettverbrennung den nötigen Kick.

Wer viel zwischendurch isst, verliert schnell den Überblick, wie viel er am Tag eigentlich zu sich nimmt. Um eine Gewichtszunahme zu vermeiden ist es wichtig, darauf achtzugeben, was Sie zwischendurch essen. Lassen Sie daher die Finger von Schokoriegel und Gummibärchen. Probieren Sie stattdessen eines unserer leckeren und super einfachen Rezepte für Zwischenmahlzeiten aus.

Wie sieht das optimale Abendessen im Rahmen einer Diät aus? Sollten Sie Salat essen oder Suppe? Oder doch lieber ganz darauf verzichten? Wie bei fast allem gilt auch hier: Finden Sie ein gesundes Mittelmaß und vermeiden Sie, sich starre Verhaltensregeln aufzuerlegen.

Wer im Rahmen einer Diät seine Ernährung umstellen möchte, stößt oft auf das Problem, nicht zu wissen, welche kalorienarmen Zutaten sich schnell und einfach kombinieren lassen. Wir zeigen Ihnen eine Zusammenstellung an gesunden und leckeren Gerichten für einen Tag.

Sie sind berufstätig und möchten abnehmen? Das scheint zunächst erstmal ganz schön schwer zu sein. Sie haben schließlich wenig Zeit, um aufwendig zu kochen, denn oft muss es schnell gehen. Was Sie also brauchen ist ein Abnehmplan, der auch neben dem Job funktioniert. Gibt es nicht? Doch! Wir haben für Sie einige Tipps und Tricks gesammelt.

Sie kochen jeden Tag für Ihre Familie und wollen trotzdem abnehmen? Dann probieren Sie es mal mit einer Familien-Diät. Viele Mütter denken, wenn sie für ihre Kinder kochen, ist eine Diät nicht möglich. Aber das stimmt nicht. Wir zeigen Ihnen hier, wie es geht.

Abnehmen kann jeder. Dazu brauchen Sie weder besondere Fachkenntnisse, noch besonders viel Geld oder Zeit. Was Sie allerdings brauchen, ist eine gute Strategie. Überlassen Sie es nicht dem Zufall, was Sie essen oder wann Sie Sport treiben und dokumentieren Sie alles. Wir liefern Ihnen einige Tipps, mit Hilfe derer Sie Ihre Diät richtig planen und erfolgreich durchziehen können.

Sie möchten gerne abnehmen, haben bisher aber noch nicht so richtig den Spaß am Sport für sich entdeckt? Das ist kein Problem. Wir verraten Ihnen einige tolle Tipps, wie auch Sie Spaß an der Bewegung finden. Denn es ist schließlich kein Geheimnis, dass effektives Abnehmen am besten in der richtigen Kombination von Diät und Sport funktioniert.

Nach monatelangen Anstrengungen, ständiger und höchster Disziplin haben Sie endlich Ihr Wunschgewicht erreicht. Doch was hart erarbeitet wurde, kann – oft durch Unachtsamkeit und das Zurückfallen in alte Muster – in nur kurzer Zeit dahin sein. Schnell haben die verlorenen Kilos wieder ihren Platz zurück erobert und die Arbeit scheint umsonst. Mit den folgenden Tipps erklären wir Ihnen, wie Sie auch ohne radikale Umstellungen dauerhafte Erfolge für Ihre Figur erzielen können.

Sie möchten abnehmen und sich bewegen, haben aber keine Lust auf Fitness-Studio? Dann probieren Sie es einmal mit Outdoor-Training! In den USA ist das kollektive Schwitzen im Freien bereits ein Riesentrend. Doch auch bei uns sieht man immer mehr Menschen, die sich zum gemeinsamen Trainieren im Park treffen. Der Vorteil: Sie bewegen sich, sind an der frischen Luft und haben zudem nette Gesellschaft von Gleichgesinnten.

Wer ein paar Kilos abnimmt, fühlt sich anschließend nicht nur viel wohler in seinem Körper und ist mit sich selbst zufrieden. Auch das Risiko vieler Krankheiten reduziert sich erheblich. Zwar nimmt eine Vielzahl der Menschen primär aus ästhetischen Gründen ab, aber auch medizinische Motive sind von großer Bedeutung. Eine Diät lohnt sich also auf vielen Ebenen. Trotzdem ist es nicht immer einfach, eine Diät auf Dauer erfolgreich durchzuziehen.

Stellen Sie sich vor, Sie und einige Kinder stehen vor einer roten Fußgängerampel. Würden Sie jetzt die Straße überqueren? Natürlich nicht. Schließlich wollen wir nicht nur unseren, sondern auch anderen Kindern ein gutes Vorbild sein. Warum also gehen viele Menschen mit Sprösslingen ins Fastfood Restaurant, sitzen mit ihnen das ganze Wochenende, selbst bei schönem Wetter, Zuhause oder kaufen häufiger Fertiggerichte als frisch für die Familie zu kochen? Die Logik ist die gleiche und doch handeln wir anders. Fehlt die rote Signalfarbe, die unverkennbar signalisiert, in welcher Situation wir uns befinden?

Wie bei so vielen Herausforderungen im Leben, ist für viele auch das Abnehmprojekt am besten gemeinsam zu meistern. Und wenn der Partner oder die Partnerin ohnehin ebenfalls abnehmen will, dann liegt es doch nahe, als Paar den Pfunden den Kampf anzusagen. Gründe und Motivation sollte es dafür zur Genüge geben.

Sonntags wird normalerweise ganz groß aufgetischt. Wir zeigen Ihnen mit ein paar leckeren Rezepten, dass es auch gesunde Alternativen zum Sonntagsbraten gibt! Die Rezepte für Frühstück, Mittag- und Abendessen sind einfach und schnell zubereitet. So können Sie das Wochenende rundum genießen.

Was soll der Verbraucher in dieser Situation tun? Wie jedes Problem muss der Verbraucher die am meisten vertrauten, erfahrenen und gebildeten Experten herausfinden, die er finden kann. Das ist nicht schwierig, da es wörtlich einen Berg von zuverlässigen wissenschaftlichen Studien, einige alt und einige sehr neu gibt.

Hier sind die Probleme, um zu antworten:

1. Gestützt auf den zuverlässigsten, wissenschaftlich bewiesenen Studien sind künstliche Süßstoffe sicher?

2. Helfen künstliche Süßstoffe Leuten, Gewicht zu verlieren, und verhindern die Komplikationen der Beleibtheit?

Um auf diese Fragen zu antworten, habe ich mich auf die besten wissenschaftlichen Studien verlassen, die ich im Stande gewesen bin, im Laufe der letzten 20 Jahre zu finden. Hier sind die Richtlinien ich habe gepflegt, die Daten zu bewerten.

1. Nur wissenschaftliche Studien, die vom Doktor der Medizin oder Dr. von anerkannten medizinischen Universitätszentren geschrieben sind, werden sogar betrachtet.

2. Der wissenschaftliche Beweis musste in einem wissenschaftlichen, anerkannt geliefert werden, Gleicher hat medizinische Zeitschrift nachgeprüft, nicht nur die Qualifikationen der Autoren, die Position der Studien, sachdienlichen medizinischen Verweisungen sowie irgendwelcher Enthüllungen des Konflikts von Interessen der Autoren enthaltend.

3. Beweise von Ordnungsämtern sowohl die Vereinigten Staaten als auch der Europäer und die Positionspapiere von erfahrenen Komitees von wissenschaftlichen Vereinigungen.

Aspartame und Headaches: Keine Ursache und Wirkung

Randomized, doppelter Rollladen hat Studien in Personen kontrolliert, die überzeugt waren, dass aspartame ihr Kopfweh veranlasst hat, das in einem klinischen Forschungszentrum getan ist, das gefehlt ist, das zu zeigen, hat aspartame Kopfweh erzeugt. Zahlreiche lange Sichten, hohe Dosis aspartame Studien hat keine Beweise des Kopfwehs von aspartame gezeigt.

Aspartame und Cancer: KEINE Ursache und keine Wirkung

Forscher haben die Beziehung zwischen aspartame und lymphoma, Leukämie und bösartigen Gehirnkrebsen untersucht und haben keine Zunahme-Rate jeder Bösartigkeit wegen des Verbrauchs von künstlichen Süßstoffen in Tieren oder Menschen gefunden. Nachdem ein italienischer Bericht des vergrößerten Krebses in Ratten große Dosen ALS gefüttert hat, haben der FDA und European Food Safety Authority (EFSA) den ganzen Menschen und Tierbeweise wieder nochmals geprüft und haben die Sicherheit ALS bestätigt und haben das Bedürfnis nach weiteren Studien zurückgewiesen. Das Nationale Krebs-Institut hat menschliche Daten von der NIH Diät und Gesundheitsstudie von mehr als einer halben Million Ruheständlern untersucht, die Teilnehmer eingeschlossen haben, die von 1-2 Dosen von Soda zum Tag zu nicht weniger als 11 Dosen pro Tag trinken (der Durchschnitt war 2 Dosen pro Tag oder ungefähr 7 % des ADI).Even an diesem hohen Niveau der Aufnahme es gab keine Zunahme-Gefahr des Krebses oder irgendwelcher anderen medizinischen Probleme.

Dr George Blackburn, ein bekannter Forscher von Harvard hat verständlich gemacht, "Mann ist nicht eine Ratte." In einer der längsten und größten Studie hat Dr Blackurn nicht nur keine Komplikationen, aber bedeutende Gewichtsabnahme in dieters gefunden, der ALS trinkt.

Und schließlich ist hier der erfahrene Komitee-Bericht aus den amerikanischen Krebs-Gesellschaftsrichtlinien (2007)

"Aspartame verursachen Krebs? Nein. Aktuelle Beweise demonstrieren keine Verbindung zwischen der aspartame Nahrungsaufnahme und Gefahr des Krebses." In Italien, von der europäischen Gesellschaft für Medizinischen Oncology

(2007): "Die vorliegende Arbeit zeigt einen Mangel an der Vereinigung zwischen dem Saccharin, aspartame und den anderen Süßstoffen und der Gefahr von mehreren allgemeinen Geschwülsten an."

Aspartame und multiple Sklerose, Beschlagnahmen, chronische Erschöpfung, Sehstörungen -

Keine Beziehung: Wieder basieren alle diese Berichte auf anekdotischen Geschichten. Keine zuverlässigen Berichte haben jede Verbindung zwischen aspartame und diesen Unordnungen bewiesen.

Überraschend sind die Antworten viel einfacher, als man denken würde: Der zwei Probleme, Sicherheit und Wirkung, ist die Sicherheit ist von allen vernünftigen Personen gesetzt worden: AS'S ist sicher.

an den beinen abnehmen mit globuli

beste diaet zum abnehmen im kopf

Dieser Artikel wird Dir zeigen, wie Du sicher und so schnell wie möglich Fett verlierst und im Gegenzug die erforderte Geduld minimierst. Es wird eine kohlenhydratreduzierte Diät mit hohem Proteinanteil, welche dazu entworfen wurde, die Komplikationen zu verhindern, die oftmals Low Carb Ernährungspläne unwirksam machen.

Du wirst den Hunger stark einschränken oder sogar beseitigen, Ergebnisse beschleunigen und Dich durch die Erhaltung von Muskelmasse langfristig auf den Erfolgsweg bringen.

#1 – Beginne mit einer Phase, in der Du Kohlenhydrate sehr stark reduzierst und viel Gemüsse isst

Streiche für die ersten zwei Wochen alle Kohlenhydrate bis auf kohlenhydratarmes Gemüse. Das wird Dir durch das Leeren der Glykogenspeicher ermöglichen, überschüssiges Wasser aus Deinem Körper loszuwerden, da die Glykogenspeicher größtenteils aus Wasser bestehen.

Nach zwei Wochen solltest Du bereits eine gute Menge an Gewicht verloren haben (Wasser und Fett), während Dein Körper sich effektiv daran angepasst hat, Fett zu verbrennen.

Es ist wichtig, dass Du nicht den Fehler begehst und während dieser Zeit andere Kohlenhydrate wie Brot, Getreide, Kartoffeln, Mais oder Lebensmittel mit Zucker isst, da Dich das wieder zurück an den Anfang bringt.

Nach den ersten zwei Wochen kannst Du wieder ein paar Kohlenhydrate einbauen. Nachdem Du 14 Tage nur Gemüsse gegessen hast, kannst Du Dir einen Tag erlauben, an dem Du isst, auf was Du Lust hast. Ab dem 16. Tag isst Du dann wieder Low Carb, darfst aber nun alle fünf bis sieben Tage eine Mahlzeit mit vielen Kohlenhydraten essen

Dies wird häufig als Cheat Meal oder Kohlenhydrat-Refeed bezeichnet und ist nicht notwendig. Manche Menschen empfinden es am Anfang als hilfreich, da sie alle kohlenhydratlastigen Lebensmittel hoffnungslos vermissen, die sie vorher gegessen haben. Andere profitieren nicht von Cheat Meals, weil sie sich im Nachhinein schuldig fühlen oder weil sie von kohlenhydratreichen Lebensmitteln abhängig werden und Probleme haben wieder auf eine Low Carb Ernährung umzusteigen.

Letztendlich gibt es viele Menschen, die sehr lange nach einer Low Carb Ernährungsweise gegessen haben und finden, dass sich Cheat Meals nicht lohnen. Entweder weil die Sehnsucht nach Kohlenhydraten verloren haben oder weil sie am Tag nach eines Cheat Meals körperlich nicht auf der Höhe sind.

Merke: Unterschätze die 2-Wochen Phase mit stark reduzierten Kohlenhydraten und viel Gemüse nicht. Sie wird Dich dafür bereit machen, Fett zu verlieren, indem sie Deinen Hunger tötet, während sie Deinen Körper darauf trimmt Fett als Energieträger zu verwenden.

#2 – Iss Eiweiß, Gemüse und Fette in jeder Mahlzeit

Vergiss die typischen Lebensmittel, die Du zu jeder Mahlzeit gegessen hast. Denke nicht daran zum Frühstück Cerealien, Bagels oder Pfannkuchen zu essen. Lass Sandwiches mit dicken Scheiben Brot ein Ding der Vergangenheit sein.

Für schnellen und einfachen Fettverlust musst Du Deine Mahlzeiten aus komplettem, tierischen Protein, 300-400 Gramm Gemüse und gesunden Fetten zusammensetzen. Der Effekt solcher Mahlzeiten wird ausbleibender Hunger sein, sodass Du automatisch Deine Kalorienzufuhr im Vergleich zu vorher reduzierst.

Merke: Sechs kleinere Mahlzeiten täglich alle zwei bis drei Stunden funktioniert gut für meisten Menschen, insbesondere wenn sie zuvor noch keinen Erfolg mit einer Low Carb Ernährungsweise hatten, bei der das Protein hoch angesetzt war.

Regelmäßige Mahlzeiten sind sehr wichtig, um die Hormone auszubalancieren, die den Hunger verursachen – Insulin und Cortisol. Es bewahrt Dich außerdem davor hungrig zu sein und dauernd irgendetwas zu essen, was Du nicht essen solltest.

#3 – Iss eine hochqualitative Proteinquelle in jeder Mahlzeit

Komplette Proteine wie Fleisch, Fisch und Eier sind von höchster Qualität und beinhalten das größte Aufgebot an Aminosäuren pro Kalorie, was die größte Menge an Nährstoffen bereitstellt.

Mahlzeitenplanung rundum hochwertiges Protein ist eine Methode, die auch von der Wissenschaft gestützt ist: Studien zeigen, dass wenn Menschen eine bestimmte Menge an zehn essentiellen Aminosäuren pro Mahlzeit erreichen, sie signifikant ihr Körperfett reduzieren.

Merke: Iss mindestens 1,6 Gramm Eiweiß pro Kilo Körpergewicht taglich, da dies die Menge ist, die gezeigt hat, dass sie die Muskelmasse bei schlanken Menschen in einer kalorienreduzierten Diät erhält. Bei einer Person mit 160 Pfund wären das 116 Gramm Protein täglich.

#4 – Iss kohlenhydratarmes Gemüse zu jeder Mahlzeit