Ok… das Training läuft… und es läuft super… aaaber eine Sache fehlt noch: Die Ernährung.

Spasseshalber betone ich immer wieder: Du bist, was du isst!

Kann man eigentlich auch Schokolade sein? 😉

Kein Muskelaufbau trotz gutem Training ist meist das Resultat einer schlechten Ernährungsweise. Das heißt, es werden zu wenig Kalorien konsumiert und zu wenig Eiweiß aufgenommen.

Wenn man an Muskelmasse zunehmen möchte, ist es wichtig über sein Hungergefühl hinaus zu essen. Wem das schwer fällt, der kann dank spezieller Nahrungsmittel viele Kalorien zu sich führen, ohne Tonnen von Nahrung in sich hineinzuquälen. An dieser Stelle ist Sportnahrung ganz nützlich und vor allem sinnvoll 😉

Oft hilft bereits eine kleine, zusätzliche Zwischenmahlzeit bestehend aus Protein und etwas Fett. Eier, ein Glas Milch oder eine Scheibe Käse mehr sind perfekte Kalorien und Eiweißlieferanten.

Nehmen wir einmal an du trainierst gut und intensiv, ernährst dich bedarfsgerecht und trotzdem findet kein Muskelaufbau statt?

Dann könnte dieser alles entscheidende Fehler Nummer 9 die Ursache sein: Kontinuität

Wer es schafft an 52 von insgesamt 52 Wochen pro Jahr sein Training zu absolvieren und an 365 von 365 Tagen im Jahr seine Ernährung einzuhalten, dem steht massivem Muskelaufbau nichts mehr im Wege.

Versuche dich Stück für Stück und Tag für Tag in Trainings -und Ernährungsangelegenheiten zu verbessern. Nobody is perfect. Akzeptiere Fehler und versuche alles über einen langen Zeitraum gut und nicht kurzfristig perfekt zu machen.

Ein guter Freund von mir meinte einmal: „Erfolgreiche Handlungen sind kumulativ“. Das heißt, wenn jemand dauerhaft (siehe Fehler #9) die richtigen Dinge tut, dann baut man Stück für Stück seinen den Erfolg aus.

Leider ist es oft so, dass man sich zur Seite (siehe Fehler #7) bewegt, anstatt nach oben.

Es ist wie beim Hausbau. Setzt man einen Stein auf den anderen, erkennt man nach den ersten 10 Steinen noch nicht viel. Wenn es dann 100 oder gar 1000 Steine sind, die richtig aufeinander gesetzt wurden, wird das Resultat beeindrucken.

Es ist daher ungeheuer wichtig, dass alle Trainingseinheiten aufeinander aufbauen. Wie in Fehler #3 beschrieben, ist hierfür ein Trainingstagebuch ideal. Man erkennt anhand der Aufzeichnungen, wo man beginnen muss beziehungsweise auf welche Trainingsleistung (Steine) man aufbauen sollte.

Wenn ich keine Orientierung habe, weiß ich nie, ob ich mich auf dem richtigen Weg befinde. Alle Bemühungen verpuffen und um ganz ehrlich zu sein, dann kann man sich das Training komplett sparen oder? Dass dann kein Muskelaufbau stattfindet, wird jedem sicher sehr schnell selbst klar.

Man sollte stets versuchen immer etwas besser als beim letzten Mal zu sein. Nutze mehr Gewicht, absolviere mehr Wiederholungen, laufe weiter oder bewege dich mehr.

Ich habe mich letzte Woche gewogen und habe 60,4 kg gewogen mit einem Körperfettanteil von 24%. Als ich mich heute morgen gewogen habe, war ich bei 59,4 kg und einem Körperfettanteil von 26%.

Wie kann das sein? Ich habe mich an beiden Tagen direkt nach dem Aufstehen gewogen.

Hi, also ich, weiblich, 27 Jahre habe immer schon viel Sport getrieben und gehe nun seid einem Jahr auch regelmäßig in Fitnesscenter. Normalerweise so 3-4 mal/Woche. Seit ca. einem Monat 5/Woche. Ich trainiere immer in 40 - 50 Minuten-Einheiten, zB: - 40 - 50 Min. schwimmen oder - 50 Min. Cardio, 10 Minuten Dehnübungen oder - 30 Min. Krafttraining (Hanteltraining, Maschinen mit steigenden Gewichten, am Limit) mit anschließenden 20 Min. schwimmen, 10 Minuten Dehnübungen. Außerdem fahre ich jeden Tag mindestens 7 km mit dem Fahrrad (habe kein Auto).

MEine Freizeit verbringe ich oft mit wandern, radfahren, klettern, Wintersportarten, schwimmen.

Was mir aufgefallen ist, dass mein Gewicht angestiegen ist. Normalerweise wiege ich bei einer Größe von 1,66 m 52 - höchstens 57 kg. Seid einiger Zeit komme ich nicht mehr unter die 57 kg, sind eher noch mehr bis hin zu 60 kg (nach einem Kuchen trächtigen Wochenende).

Meine Ernährung liegt bei ca 2000 +/- 200 kcal am Tag. Setzt sich vorallem aus Kartoffeln, Obst, Sojaprodukten, Gemüse, Nudeln ziusammen. Ich habe mich noch NIE so gesund ernährt und auch noch NIE so zielorientiert Sport getrieben.

Allerdings wiege ich mehr und auch meine Klamotten sind enger, der Umfang beträgt mehr. Teilweise ärgere ich mich sehr, da ich gerne schlanker wäre und ich nicht verstehe an was dieses MEHR an Umfang und Gewicht denn liegen könne.

Huhu, sry fuer diese Frage, aber ich wuerde gern noch ein paar Kilos abnehmen, bin derzeit in England als au pair, d.h. hier gibt es jeden Abend dinner. Ich gehe regelmaessig ins Fitnessstudio so ca. 4-6 die Woche. manchmal auch mehr! Betreibe dort Krafttraining ca. 1 Stunde und meist 50 - 60 min Cardio..crosser und laufband In Deutschland hatte ich einen tollen Ernaehrungsplan, bei dem ich problemlos abgenommen habe Was meint ihr, wie kann ich hier einfach Gewicht verlieren?? Fruehstueck und Mittag in der Woche, kann ich mir selbst zusammenstellen, dh. meist esse ich Brot, weil es Abends etwas warmes gibt Achso und Wasser trinke ich auch reichlich Danke im vorraus fuer eure Hilfe ;)

Also kurz zu mir ich bin 25 jahre alt wiege 68kgbund bin 170cm gross und stille meinen 8 Monate alten sohn.

Ich möchte gerne paar kilos von der ssw loswerden. Nun habe ich aber das Problem das ich einen sehr großen Hunger habe durch das stillen und 1500-1800 kcal einfach nicht ausreichen.

Ich achte auf eine gesunde Ernährung Laufe jeden tag it meinem croozer 1-2 std je nach dem wie die Kinder es zulassen und absolviere 5 mal die Woche wie shred DVD von jillian michaels.

Könnte mir jemand sagen wie viel kcal ich ohne schlechtes gewissen essen und trotzdem mein Ziel erreichen kann?

wer hat tips für mich? ich bin weiblich und möchte meinen körper straffen ohne an gewicht zu verlieren will auch kein fett verlieren, da ich sonst untergewicht kriege.will lediglich die haut ein bisschen straffen.doch dazu muss ich ja sport machen und dieser verbrennt ja bekanntlich kcal. was soll ich machen damit ich genauso bleiben wie jetzt nur ein wenig straffer? ich habe überlegt mit eine pulsuhr zu kaufen,der einen kcalzähler enthält und dann die verbrannten kcal einfach durch mehr essen wieder zu sich nehmen. was haltet ihr davon oder wie handhabt ihr das,wenn ihr sport macht,aber trotzdem nicht abnehmen wollt?

Ich sehe bei Jedem wie man oft Gewicht Steigert.

Aber bei mir problem ich kann nicht jedesmal gewicht steigenr ich trainiere seid 3 monaten Fast und baue zwar auf aber kann gewicht nicht heftig steigern bin glaub mit 50 bankdrücken angefangen und jetzt mache ich nur 65 kilo so 8 wdh und maximal gewicht 90 schaffe aber nur 1-2.

zusammenhang zwischen blutdruck und hashimoto thyroid cancer

tabletten schilddruesenunterfunktion abnehmen bilderbergs

Zu meinem eigenen Erstaunen habe ich so viel Obst und Gemüse eingekauft und gegessen wie seit mehr als 3 Jahren nicht mehr.

Ja, ich denke Ihr Abnehm Seminar ist erfolgrich und habe es schon einige Male weiter empfohlen, auch die Raucherentwöhnung.

Herr Hans-Peter Deigner schrieb am 17.10.2014 um 11:46 Uhr:

Sehr geehrter Herr Kaufmann, ich habe am 13.9.14 Ihr Powerseminar im Arcadia Hotel besucht. Jetzt ist es knapp 5 Wochen her und ich muss sagen …. es hat sich wirklich gelohnt. Dank Ihres Seminares und der Hypnose bin ich bis heute noch immer Zucker, Alkohol und Kohlenhydratfrei. Ich trinke nur noch Wasser und Bewege mich deutlich mehr.

Das alles ist ja gut und schön und andere machen das vielleicht auch so ….. aber jetzt kommt das wo ich Ihnen einen großen Respekt zollen muss …. Mit Ihrem Powerseminar hab ich es bis jetzt geschafft knapp 10 kg in diesen fast 5 Wochen zu verlieren und das absolut völlig stressfrei und ohne Zwang. Ich höre fleißig die CD`s und bis jetzt hab ich keinerlei Probleme mich fast ausschließlich gesund zu ernähren. Danke !! Herr Kaufmann, Vielen Dank Mit freundlichen Grüßen Hans-Peter Deigner

Frau Gabriele Raschdorf schrieb am 25.09.2014 um 17:10 Uhr:

Ich war am 21.September 2013 in Neckarsulm zum Abnehm-Seminar und kann ehrlich sagen, dass seitdem ein neuer lebensabschnitt für mich begonnen hat.

Anfangs war es nicht immer einfach auf Kohlenhydrate und Leckerlie zu verzichten und man musste starken Charakter zeigen, doch es hat sich gelohnt! Meine Ernährung habe ich völlig umgestellt, wobei mir die erhaltenen Unterlagen und vor allem die CDs sehr hilfreich waren. In Gedanken, sehe ich jetzt immer noch, die beiden Tische vor mir. - Auf der einen Seite mit den gesunden Lebensmitteln und auf der anderen Seite, die verlockenden aber ungesunden Dickmacher.

Auch bin ich eine motivierte Sportlerin geworden. Jeden Tag geht es, begleitet mit flotter Musik, auf den Stepper oder ich mache Übungen mit den Hula-Hoop-Reifen. Außerdem habe ich mich einer Nordic-Walking-Gruppe angeschlossen.

Mein Ziel war es, über 10Kg abzunehmen und es auch zu halten.

Nach 4 Monaten hatte ich 14Kg geschafft und bis auf kleine Schwankungen, durch Urlaub oder Feierlichkeiten, ist das Gewicht konstant geblieben.

Mir geht es super! Durch viel Lob von meinen Kindern, Enkeln und Freunden habe ich mein Selbstwertgefühl wiedererlangt und schaue auch wieder gern in den Spiegel.

Für sie, Herr Kaufmann und ihr Team ein groooßes DANKESCHÖN.

Durch sie bin ich ein neuer Mensch geworden und es hat mir gezeigt, dass man auch mit 63 Jahren noch fit und motiviert sein kann. -

Seit Februar 2013 bin ich durch sie "glückliche Nichtraucherin" und nun auch noch eine "lebensfrohe, sportliche Oma"!