Patienten mit Tumoren der Nase, der Mundhöhle, des Gaumens, des Rachens, der Speicheldrüsen, des Kehlkopfes und der Luftröhre wird häufig ein großer Teil des Lymphabflussgebietes im Hals entfernt. Diese Operation wird meist in englischer Sprache als "neck dissection" bezeichnet. Sie kann auf einer oder auf beiden Seiten des Halses notwendig werden. Auch die heute bei vielen Patienten übliche Bestrahlung im Halsbereich ist ein Risikofaktor für eine Schädigung der Lymphgefäße.

Bei so behandelten Patienten kann als Folge ein Lymphödem auftreten. Eine Schwellung entsteht meist im Bereich von Gesicht und Hals. Bei einseitiger Neck dissection ist ein Lymphödem dank moderner Operationstechniken selten geworden. Wenn überhaupt ist dann nur eine Seite des Kopfes von einem Lymphödem betroffen. Nur bei ausgeprägtem Versagen der Ausgleichsfunktion kann sich ein Ödem auch auf beide Seiten ausbreiten. Werden die Lymphbahnen bei einer doppelseitigen Neck dissection auf beiden Seiten unterbrochen, ist ein Ödem sehr wahrscheinlich. Bei Betroffenen muss meist schon kurz nach der Krebsbehandlung mit einer Lymphödemtherapie begonnen werden.

Mit einem erniedrigten Grundumsatz braucht man weniger Nahrung, um das Gewicht zu halten.

Dabei wird eine Menge Energie (Kalorien) verbrannt.

Leider ist die eigentliche Hashimoto-Thyreoiditis bisher nicht heilbar.

Hierbei geht es vor allem um drei Werte: T3, T4 und TSH.

Diese werden meistens als Tablette eingenommen.

Der Blutdruck kann manchmal so stark ansteigen, dass eine Behandlung unbedingt erforderlich ist.

Viel Bewegung kann den Blutdruck senken. Schon eine halbe Stunde Sport an drei Tagen in der Woche kann hier nennenswerte Verbesserungen bringen. Noch bessere Ergebnisse erzielt man mit noch deutlich mehr Sport. Das hilft dann auch beim Abnehmen.

Doch der behandelnde Arzt der Depression kann es sich kaum leisten, die Antidepressiva abzusetzen, denn damit ist immer das Risiko eines erneuten Depressions-Schubes verbunden. Also werden die Antidepressiva weiterhin genommen.

Eine lindernde Wirkung bei Depressionen hat auch viel Licht in Tageslichtfarbe. Daher hilft der Aufenthalt an der frischen Luft und spezielle Lampen.

Damit der Stoffwechsel nicht durch das Abnehmvorhaben heruntergeregelt wird, ist es ganz wichtig, nur langsam abzunehmen.

Zur Aktivierung des Stoffwechsels ist viel Bewegung wichtig.

Die Frau hat jedoch kein Fett zugenommen, sondern es ist nur Gewebswasser, das sich im Bauch eingelagert hat.

Bei diesem Gewicht handelt es sich nicht um Fett (es sei denn, das Essen war extrem kalorienreich), sondern um Wassereinlagerungen.

Bei extrem starkem Schwitzen kann man jedoch bis zu 20 Gramm Salz am Tag brauchen, neben bis zu zehn Liter Wasser.

Uns fällt es schwer unsere Diät in den Alltag zu integrieren. Jede kleine Unregelmäßigkeit (die Party bei Freunden, der Geburtstagskuchen im Büro, das Abendessen mit der Familie, die Auswahl in der Kantine) bringt uns aus dem Konzept und lässt uns ins alte Muster zurückfallen. Hier hilft es schon einen Plan und klare Ziele zu haben. Darüber hinaus ist es aber auch wichtig, dass wir auf solche Situation vorbereitet sind und wissen, was wir essen können und was nicht (gibt es in dem Restaurant Gerichte, die zum Ernährungsplan passen?, Kann man auf den Geburstagskuchen verzichten oder nur ein kleines stück essen und den Ernährungsplan für diesen Tag entsprechend anpassen?).

Mit unserem Ernährungskonzept Choose your Level geben wir dir auch für diese Situationen >Handlungsempfehlungen. Wir zeigen dir, wie du mit diesen Situationen umgehst ohne dich ständig erklären zu müssen oder rechtfertigen zu müssen, dass du heute gar nicht ordentlich zuschlägst

Geschmacksverstärker, Zucker und Zusatzstoffen machen uns das Leben schwer. Wir essen unbewusst jede Menge Lebensmittel mit Zuckerzusatz. Der Zucker lässt unseren Blutzuckerspiegel schwanken, was wiederum zu Heißhungerattacken und mehr Appetit führt. Geschmacksverstärker verschleiern zudem unser tatsächliches Hungergefühl und geben unserem Hirn Signale, immer mehr essen zu wollen. Wir werden förmlich süchtig.

Mit unserem Ernährungskonzept Choose Your Level erklären wir die, worauf du achten musst und welche Lebensmittel du bedenkenlos essen darfst bzw. welche Lebensmittel du eher meiden solltest

Wir meinen keine Zeit zum Abnehmen zu haben weil wir weder Sport treiben noch gesund kochen können. Und beides ist eigentlich gar nicht zwingend notwendig. 80% deiner Figur werden über deine Ernährung definiert. Gesunde Ernährung erfordert keineswegs zwingend auch mehr Zeit. Sport ist zwar ein absolut wichtiger Faktor und kann dir das Abnehmen vereinfachen (wer mehr Energie verbrennt, darf auch mehr essen), aber es ist kein Blocker keinen Sport zu treiben. Zudem gibt es durchaus auch schnelle, gesunde Rezepte, die keineswegs mehr Zeit in Anspruch nehmen.

Mit unserem Ernährungskonzept Choose Your Level zeigen wir die Möglichkeiten auf trotz wenig Zeit dein Wunschgewicht zu erreichen. Vordefinierte Ernährungspläne, Einkaufslisten und Abnehmpläne sparen dir jede Menge Zeit bei der Vorbereitung. Effiziente, gesunde Rezepte ohne großen Aufwand geben wir zudem die Möglichkeit mit Choose Your Level gesund und lecker zu kochen ohne viel Zeit investieren zu müssen.

Mit Beginn einer Diät sind wir hochmotiviert und versuchen lieber etwas weniger zu essen. Dabei achten wir vor allem auf die Menge, jedoch nicht zwingend auch auf die Kaloriendichte. Um den Stoffwechsel während einer Diät nicht unnötig zu verlangsamen, ist es wichtig nach wie vor sich satt zu essen. Hierfür sind ausreichend Ballaststoffe und viel Wasser wichtig.

Vermutlich kommen vielen von uns die oben genannten Problem bekannt vor. Obwohl wir uns ständig vornehmen abzunehmen, finden wir einfach keinen richtigen Anfang. So wirklich kann man es letztlich aber auch kaum einem verübeln. Die wenigsten unter uns sind ausgebildete Ernährungsberater und die wenigsten von uns haben Interesse daran, Ernährungsberater zu werden. Insofern haben die wenigsten von uns Lust sich tatsächlich intensiver mit dem Thema Ernährung und Gesundheit auseinanderzusetzen. Doch nur wer ein gewisses Grundverständnis für dieses Thema entwickelt, wird langfristig auch abnehmen und sein Wunschgewicht halten. Mit Choose Your Level vermitteln wir genau dieses Grundverständnis von Ernährung und Gesundheit auf spielerische Art und Weise. Wir sprechen mit mini-Hörbüchern, Bildern, kleinen Aufgaben, Arbeitsblättern und Co unterschiedliche Sinne an, um so auf einfache Art und Weise ein gewisses Basiswissen zum Thema Abnehmen zu vermitteln. Gleichzeitig geben wir Struktur vor und span style=“color: #70af1a;“>unterstützen durch Hifsmittel (Tools und Rechner) den gesamten Abnehmprozess. Durch vielseitige Aufgaben und kleine Challenges wird es auf dem Weg zur Wunschfigur nicht langweilig!

Abnehmen kann so einfach sein, wenn Du diese wichtigen Prinzipien befolgst. Ich halte Dich auf dem Laufenden über tolle neue Tips für eine gesunde Ernährung!

Mehr als je zuvor ist heute die Keine Kohlenhydrate Diät bekannt und beliebt. Vor allem stark übergewichtige Menschen greifen gerne auf die „Keine Kohlenhydrate Diät“ zurück, da sie sehr gute Ergebnisse erzielt und leicht einzuhalten ist.

Jedoch sind übergewichtige Menschen nicht die einzige Zielgruppe. Auch zur Gewichtskontrolle ist diese Diätform gut geeignet. Wer während irgendwelcher Feiertage ein wenig zugenommen hat, kann auf gesunde Weise und in relativ kurzer Zeit dieses Gewicht auch wieder loswerden.

Die Keine Kohlenhydrate Diät hat zwar viele Vorteile, jedoch auch einige Nachteile. Mit den folgenden Listen können Sie sich einen schnellen Überblick verschaffen.

  • Sport nicht nötig: Einer der Hauptpunkte ist, dass Sport nicht dringend nötig ist, um mit der Keine Kohlenhydrate Diät erfolgreich sein zu können. Dies ist vor allem dann wichtig, wenn man keine Zeit für Sport hat oder einfach keine Lust darauf hat.
  • Kein Hunger: Mit der Keine Kohlenhydrate Diät kann man sich immer satt essen. Große Portionen und Nachschlag sind erlaubt
  • Mehl: Produkte, die mit Mehl hergestellt werden, sind während der Keine Kohlenhydrate Diät leider nicht erlaubt. Das bedeutet Brot, Pizza und Nudeln aber auch Kuchen und Gebäckstücke.
  • Keine Süßigkeiten: Besonders Naschkatzen werden zumindest anfangs ein Problem haben, wenn sie die Keine Kohlenhydrate Diät beginnen, denn Süßigkeiten sind absolut tabu.
  • Die Keine Kohlenhydrate Diät ist möglicherweise die einfachste Diät, die Sie finden können, denn Sie erfordert nicht viel Wissen. Sie müssen keine Ernährungskunde studieren, um zu verstehen, welche Lebensmittel erlaubt sind, und welche nicht.

    Fast jedes Gemüse ist in der Keine Kohlenhydrate Diät erlaubt. Je mehr grünes Gemüse Sie wählen, desto besser ist das Ergebnis, denn grünes Gemüse (Spinat, Salat, Zucchini, grüne Bohnen, etc.) enthält besonders wenige Kohlenhydrate. Jedoch sind auch andere Gemüsesorten völlig in Ordnung und Sie dürfen davon so viel essen, wie Sie möchten.

    Ausnahmen sind: Mais, rote Bohnen, Erbsen, Kartoffeln.

    ananas abnehmender

    jodmangel gewichtszunahme wechseljahre hormontherapie

    Eins ist sicher: Gäbe es wirklich eine Tablette, mit der man ohne erhebliche Nebenwirkungen wirklich viel Gewicht verlieren könnte, wäre das eine der größten Erfindungen des Jahrhunderts, würde dem Hersteller Milliardengewinne beschweren und dem Erfinder wahrscheinlich einen Nobelpreis einbringen. Solange dieses Medikament aber ganz eindeutig nicht existiert, sollte jedem klar sein, daß die Tabletten zum Abnehmen die es heute gibt viel versprechen und wenig halten, egal was der angebliche Arzt, der im weißen Kittel von der Webseite lächelt, sagt.

    Sportliche Betätigung ist sicher einer der wirksamsten Wege, um Fett und Gewicht zu verlieren, leider aber auch der bei weitem anstrengendste. Neben dem Fett das sich meist genau da ansetzt, wo man es nicht haben möchte, speichert unser Körper auch Kohlehydrate wie z.B. Zucker direkt in den Muskeln. Diese Kohlehydratspeicher sind schnell verfügbar, im Gegensatz zu den Fettpolstern. Braucht die Muskulatur kurzfristig Energie, werden erst diese Speicher angegriffen, erst wenn sie leer sind, wird das schwerer in Energie umzusetzende aber sehr energiereiche Fett verbrannt. Konkret bedeutet das: Um Körperfett zu verbrennen ist eine konstante eher leichte Belastung über einen längeren Zeitraum ideal, deshalb eigenen sich zum Abnehmen auch eher die typischen Ausdauersportarten wie Radfahren, Joggen, Schwimmen oder die entsprechenden Cardiogeräte im Fitnessstudio.

    Andererseits ist das Abnehmen ohne Sport oder zumindest regelmäßige körperliche Aktivität sehr schwer, denn wer viel sitzt und sich kaum bewegt, verliert unweigerlich Muskelmasse. Diese Musekelmasse ist aber entscheidend für den Grundumsatz, also die Menge an Kalorien die der Körper ohne besonderes Training von Haus aus verbrennt. Dadurch entsteht schnell ein Teufelskreis aus Übergewicht, mangelnder Aktivität, Muskelabbau, Müdigkeit, noch weniger Bewegung, noch mehr Übergewicht. Aller Anfang ist schwer, niemand muß nach ein paar Wochen den Halbmarathon schaffen. Schon ein regelmäßiger Spaziergang an der frischen Luft, konsequent die Treppe statt dem Auszug zu nehmen und in der Mittagspause nicht zum Essen zu fahren, sondern zu gehen, sind die ersten Schritte. Ganz wichtig: Sport soll Spaß machen, sonst sind die Chancen langfristig durchzuhalten gering. Abseits des Fitnessstudio oder Klassikern wie Joggen und Radfahren gibt es aber viele schöne Möglichkeiten, auch ein Tanzkurs kann ein Anfang sein.

    Diäten oder auch das Fasten sind ein wirksamer Weg um kurzfristig Kilos zu verlieren, auch hier ist aber ein gewisses Mass an Disziplin unerlässlich. Diätpulver und Shakes schmecken zwar nicht schlecht, oft hängen einem diese eiweißhaltigen Produkte aber schon nach kurzer Zeit zum Hals heraus. Hinzu kommt, daß Zucker und Fett starke Geschmacksträger sind, auch wenn gesunde und kalorienarme Kost lecker sein kann, das Hochgefühl wie bei Schokolade stellt sich nicht ein. Hungerdiäten gehören zum Glück der Vergangenheit an, moderne Diäten zeichnen sich dadurch aus, daß man trotz Reduktion von Fett, Kohlehydraten und der Gesamtkalorien angenehm gesättigt ist.

    Ein großer Nachteil praktisch aller Diäten ist der gefürchtete Jo-Jo Effekt. Ursache ist ein Mechanismus im Körper, der uns in Zeiten der Mangelernährung vor dem Verhungern schützen soll: Bekommt der Körper eine gewisse Zeit weniger Nahrung, lernt er schnell mit weniger auszukommen. Wird dann nach der Diät wieder mehr zugeführt, versucht der Körper instinktiv wieder möglichst schnell möglichst viel Energie in Form von Fett zu speichern. Diesem Effekt kann nur entgegengewirkt werden, wenn man nach einer Diät weiterhin Maß hält, wer sofort wieder in alte Gewohnheiten verfällt wird unweigerlich auch schnell wieder das alte Gewicht erreichen. Schlimmstenfalls sogar mehr als vor der Diät.

    Abnehmprogramme wie der Marktführer „Fett Weg Faktor“ verfolgen meist einen ganzheitlichen Ansatz, bei dem eine Umstellung der eigenen Ernährung oder der Verzicht auf bestimmte Nahrungsmittel im Vordergrund stehen. Die Erfolge stellen sich meist nicht so schnell ein wie bei einer radikalen Diät, sind dafür aber nachhaltiger, der gefürchtete Jo-Jo Effekt wird weitestgehend eliminiert. Daher stellt dieser Weg unserer Meinung nach auch die beste Lösung dar. Ganz nebenbei läßt sich dieser Ansatz auch am einfachsten in den normalen Tagesablauf integrieren, ohne zu hungern oder etwas zu sich zu nehmen, das nicht schmeckt, und ist weit günstiger als alle Tabletten, Nahrungsergänzungsmittel oder Diätdrinks. Die Kosten derartiger Programme liegen in der Regel um die einmalig 50€, kaum mehr als der Monatsbeitrag in einem guten Fitnessstudio. Wer sich langfristig an das Programm hält, nimmt dauerhaft ab.

    Auch wenn es bis heute kein Wundermittel gibt, wir freuen uns wenn wir mit unseren Berichten und Tests ein bischen dazu beitragen können, Euch auf dem Weg zum Wunschgewicht ein Stück weiterzuhelfen. Die eigenen Ziele sollten dabei realistisch gesteckt werden, denn schnell abnehmen ist schön, wenn es etwas länger dauert, dafür das Ergebnis aber dauerhaft ist, freut Ihr Euch umso mehr!

    Sie wollen Gewicht verlieren? Abnehmen kann so einfach sein. Nun denken Sie «Wie soll das gehen? Ich habe doch schon so viel versucht, um Gewicht zu verlieren. Doch mein Übergewicht habe ich immer noch.» Diese Gedanken kann ich nachvollziehen, denn genauso ging es mir auch mit meinem Gewicht.

    Mein Gewicht lag bei einhundersechsundreisig Kilogramm und geht Woche für Woche ein Stück nach unten. Momentan zeigt mir meine Waage einen Gewichtsverlust von neunzehn Kilogramm. Mein Wunschgewicht ist Fünfundachtzig Kilogramm oder weniger und zwar spätestens am 31.Dezenber 2020.

    Das ist mein Ziel. Wichtig für jeden übergewichtigen Menschen, der Gewicht verlieren will: «Ziele setzen, Ziele erreichen und den Sinn der Ziele erkennen», sonst kommen wir ja nirgendwo an. Auch nicht bei unserem Traumgewicht.

    In meinem letzten Artikel «Mit diesen 6 Tipps erreichen Sie Ihre Traumfigur und halten sie dauerhaft» berichtete ich unter anderem, was ich mir täglich mehrmals laut in mein Spiegelbild sage, um abzunehmen. Durch diesen Artikel erreichten mich einige Fragen per Mail. Diese Frage einer verzweifelten Frau berührte mich besonders:

    «Sie schreiben in Ihrem letzten Artikel, dass ich mir auf meinen Spiegel in den ich jeden Morgen schaue, folgendes schreiben soll. Ich liebe mich, ich bin schlank, ich bin voller Energie. Ich fühle mich von Tag zu Tag wohler, immer schöner und immer schlanker. Wie soll ich mich schön und schlank finden, wenn ich in den Spiegel schaue und mich dort mit viel Übergewicht, ich bin nun mal dick und war das auch schon immer, sehe. Zudem habe ich das Gefühl, wenn ich das mache, lacht mich meine Familie und mein ganzer Freundeskreis, der mein Bad betritt und das liest, aus. Peinlich oder?»

    Ich setzte mich sofort mit dieser verzweifelten Frau per Mail in Verbindung und vereinbarte ein Telefongespräch von Frau zu Frau. Ich war ganz bei Ihr. Denn so wie diese Frau habe ich ja selbst auch einmal gedacht. Nur hatte ich diese Gedanken schon gar nicht mehr auf meiner Festplatte.

    Nennen wir die verzweifelte Frau, in diesem Artikel, doch mal Birgit. Denn diese hilfesuchende Frau, möchte anonym bleiben. Birgit und ich hatten beim Telefongespräch sofort eine persönliche Verbindung, Wir saßen ja, bedingt durch unser zu viel an Gewicht, im gleichen Boot.

    Birgit fragte mich, wie Sie sich denn schön und schlank finden solle, wenn Sie im Spiegel alles andere als eine schöne, schlanke Frau sehen würde. Ich fragte Sie: «Wen sehen Sie denn im Spiegel?»“ Als Antwort kam: «Mich und zwar dick und dick war ich schon immer. Schön eher auch nicht. Außerdem weiß ich, dass ich jedem zur Last falle und nie gut genug bin.»

    Diese Worte trafen mich wie ein Schlag ins Gesicht. Mir kam es vor, als ob mir jemand ein Stück meiner Vergangenheit spiegelte. Ihre Worte «Mich und zwar dick war ich schon immer», war einer Ihrer Glaubenssätze. Wenn Sie daran glaubt dick zu sein und schon immer dick gewesen zu sein, wie soll Sie dann schlank sein? Ich kannte dieses Spiel und machte ihr bewusst, was und wie Sie über sich selbst dachte. Wir pflückten Ihre weiteren Worte auseinander. «Schön eher auch nicht». Dieser Satz tut in sich schon weh.