Christina Aguilera claims the Pure Asian Garcinia and Pure Detox Max super diet supplement combo was the key to her recent dramatic weight loss.

"I love my new figure and I love what I see in the mirror. I've tried dozens of products and treatments but none worked better than Pure Asian Garcinia and Pure Detox Max. Thank you from the bottom of my heart!"

"The only thing is that I wish I could have watched the Dr. Oz show earlier! The results were so shocking I couldn't believe it's my own body. I'm 3 sizes thinner and I feel giddy like a school girl."

"It's simply amazing. I can't believe how quickly I saw results. Real results! I literally saw results after the first day. I can't thank you enough, I have my fit body back!"

(FREE bottles running out fast. Claim now before stock expires**)

Note: Brenda used both Pure Asian Garcinia and Pure Detox Max to slim her body into shape, we suggest to use both products together to get the best results possible.

Free Shipping And Free Additional Bottles With Any Purchase Expire On:

Free Shipping and Free Additional Bottles With Any Purchase Expire On:

Wieviel Kilo kann man bei Weight Watchers denn so abnehmen in einem halben Jahr? SIt es eher eine lange dauerhafte Methode oder eine schnelle?

Weight Watchers ist definitiv eine langsame Methode. Du arbeitest an deiner Ernährung und lernst etwas über gesunde Lebensmittel und eine gesunde Ernährung. Zudem wirst du animiert Sport zu treiben. Man kann nicht sagen, wie viele Kilos du in einem halben Jahr abnehmen kannst, weil das sehr unterschiedlich ist. Wenn du jedoch motiviert bist und es nicht übertreibst, kannst du gute Erfolge mit Weight Watchers erzielen!

Ich habe noch nicht bei Weight Watchers mitgemacht, aber das Programm zielt definitiv auf eine Ernährungsumstellung und langfristiges Abnehmen. Als Richtwerte sagt man ja so 1-2 Kilo im Monat kann man abnehmen, damit man nicht die Gefahr für den Jojo-Effekt eingeht. Also könnte man vielleicht 10 Kilo schaffen. Das geht aber nach Ausgangsgewicht, wenn du nur 2 oder 3 Kilo weiß ich nicht, ob du dort gut aufgehoben bist oder es schon reichen würde, wenn du dich mehr bewegst und selbst auf deine Ernährung achtest.

Ich kenne einige, die darauf schwören, weil sie dort dem Gruppenzwang unterliegen, aber irgendwann muss man es dann ja auch alleine schaffen, das Gewicht zu halten. Vielleicht kannst du mal bei einer Schnupperstunde mitmachen, damit du weißt, was dich erwartet.

Dazu kann man keine allgemeine Antwort geben, denn in erste Linie liegt es an dir, wieviel du abnimmst. Weight Watchers verspricht durch eine Ess-und Lebensumstellung eine zwar recht langsame, dafür aber dauerhafte Gewichtsreduktion. Probiere es aus! Vielen fällt das Abnehmen in der Gruppe sehr viel leichter als alleine.

das liegt ganz alleine an dir. Wieviel Kilo du abnehmen willst. Zu deiner Diät sollst du auch öfter in der Woche Sport Treiben. Um so intensiver, um so mehr Gewicht verlierst du. Vergiß nicht, ausreichend zu trinken.

Hallo ich habe eine Frage Vorab ab kleine info: ich wiege 42,3 kilo und bin 1,60cm groß. Ich möchte mit hilfe der Methode "Finger in den Hals stecken" 2 kilo abnehmen damit ich wieder auf mein gewünschtes Gewicht von 40kg komme. Hilf es den Finger in den Hals zu stecken damit ich abnehme?

Hey, brauche eure Hilfe. Ich möchte mit Weight Watchers abnehmen. Da gibt es ja so Tabellen mit Punkten. Weiss jemand, wie ich die Anzahl der täglich erlaubten Punkte berechne? Die Berechnung wird nach Frauen und Männern getrennt gemacht. Ich brauche die Berechnung für Frauen.

In der Theorie weiß man ja eigentlich wie abnehmen geht. Viel Bewegung, viel gesundes Essen (bzw. nicht so viel davon). In der Praxis klappt das aber so gut wie nie. Schon als Teenie wollte ich immer schlank sein, die anderen konnten immer Kleidung tragen, die mir versagt blieb. Und das hat sich bis heute nicht geändert. Wenn andere schöne Hosen anziehen konnten, so trage ich Hosen mit Gummizug, die sind einfach bequem und engen (den dicken Bauch) nicht ein. Das ist aber keine Dauerlösung. Wären die Weight Watchers eine Möglichkeit? Hat jemand mit denen schon dauerhaft abgenommen?

Mit „weight releasern“ bzw. „eccentric hooks“ ist es nun möglich, die „negative“ (exzentrische) Phase der Kniebeuge – also das Herablassen des Gewichtes – zu überladen. So kannst du also statt 100kg die negative Phase mit bspw. 120kg oder mehr absolvieren (und dies dank der „hooks“ an denen die Zusatzgewichte angebracht werden).

In der untersten Position der Kniebeuge haben die „hooks“ dann Bodenkontakt, klappen eigenständig von der Stange weg, und du kannst die „Positive“ (= Aufwärtsbewegung) der Kniebeuge mit 100kg absolvieren. (siehe Bilder/Video)

In der „negativen“ Phase der Übung hättest du also – bei diesem Beispiel – satte 20% mehr Gewicht bewegt als bei deinem derzeitiges Maximum (= 1 R.M.) und zwar ohne Angst haben zu müssen, du würdest die Langhanteln nicht mehr hochbringen und sie würde dich unten zerquetschen. Du konntest aber trotzdem die Fasern „ansteuern“, die nur in solchen „Überleben oder Tod-Situationen“ zur Hilfe gezogen werden würden.

Die beschriebenen „eccentric hooks“ von Fat Gripz werden allerdings nur in Kanada auf Wunsch gefertigt und sind nur dort erhältlich.

Natürlich ist uns im BSPT-Studio in Kulmbach kein Weg zu weit, um unseren Kunden die allerbesten „tools“ zur Verfügung zu stellen. Deshalb haben wir uns seit kurzem ein Paar dieser fantastischen „Werkzeuge“ zugelegt.

Wenn du eccentric hooks als Investition z.B. für dein eigenes Homegym siehst und diese bestellen möchtest, dann kannst du dies hier tun: http://www.fatgripz.ca/gear/pr_hooks.php Mit freundlicher Empfehlung von Bernd Stößlein.

Eine kurze Demonstration am Beispiel des Langhantel Flachbankdrückens (unter Verwendung meiner BAMBOO BENCH® und eines ATX® Monolifts) sieht du im folgenden Video:

Vom allgemeinen Einsatz im Alltag bis hin zum speziellen Gebrauch im Profisport ist oftmals ein starker Griff über Sieg oder Niederlage entscheidend,.

Leider werden die Unterarme – wenn überhaupt – nur sehr stiefmütterlich trainiert. Ab und an sieht man mal jemanden ein paar Unterarmcurls machen, und das war es dann aber auch schon.

Da du die Muskeln deiner Unterarme nicht nur im Training, sondern eben auch im Alltag ständig gebrauchst, vertragen diese auch generell ein eher hohes Trainingsvolumen bzw. eine höhere Trainingsfrequenz als andere Körperpartien. Dies kann jedoch von Mensch zu Mensch variieren.

Fat Gripz sind eine sinnvolle und kostengünstige Investition in deine „Trainingswerkzeuge“. Denn wenn du nur einen Hammer hast, sieht nun mal alles aus wie ein Nagel!

Eccentric Hooks bzw. „weight releasers“ sind ebenfalls ein wertvolles Investment, um dich vor allem physisch stärker und auch muskulöser werden zu lassen.

Allerdings sind diese eher fortgeschrittenen Trainierenden zu empfehlen, die bereits über ein ausreichendes „Trainingsalter“ verfügen und schon viele andere Trainingsvariationen erfolgreich in ihr Training integriert haben.

Somit reihen sich “weight releasers” zusammen mit z.B. Isometronics (Anschlagskontraktionen) in die Reihe der sehr effizienten aber auch sehr weit fortgeschrittenen Trainingsmethoden ein.

Neben Den Fat Gripz gibt es übrigens auch sogenannte Globe Gripz. Wie du diese sinnvoll z.B. bei einem sogenannten “Tennis-oder Golferellenbogen” einsetzen kannst erfährst du hier.

was hilft bei hashimoto's symptoms after treatment

mit was kann man abnehmen bilderrahmen

hier mal meine Erfahrung zu L Carnitin. Ich betreibe seit zwei Jahren Fitnesssport. Aufgeteilt in eine halbe Stunde Ausdauer und eine Stunde Muskelaufbau7 Kraftsport. Ziel war es 1. abzunehmen und 2. Muskeln aufzubauen. Vor einem Jahr stagnierte bei mir das abnehmen. Darauf hin nahm ich L Carnitin, mit dem Ergebnis weitere 6 kg in einem halben Jahr abzunehmen. Darauf hin hörte ich für ein halbes Jahr auf mit der Einnahme. Prompt kamen wieder 2-3 kg drauf. Jetzt achte ich auf die Einnahme von genügend Rindfleisch (was vorher nicht der Fall war) und schon habe ich wieder mein Wunsch Gewicht. Im Fazit also alles das was hier steht stimmt irgendwo. Ist halt nur bei jedem Einzeln zu betrachten.

Hallo Thomas, bei mir im Studio wird das Zeug geradezu angeboten und man kommt kaum drum herum…. in Flaschen als Konzentrat zum selbst mischen wi dann eh schon keiner weiß was und wieviel er sich da reinkippt und dann in jedem Mineraldrink… Ich selbst trinke da zwar mit würde aber nach meiner Erfahrung auch sagen trainieren zur Fettverbrennung muss jeder trotzdem noch… vielleicht hilft schon der Glaube daran… Solange man gesund ist macht man nichts kaputt auch wenn es nichts weiter hilft… nur ist es hier sicherlich auch wie bei allem… ein zuviel sollte man nicht zu sich nehmen… weiterhin gutes Gelingen… LG aus Franken

Danke für deinen Erfahrungsbericht und deine Meinung. Stimme dir voll und ganz zu.

Danke dir Karsten für deinen Erfahrungsbericht.

Woher stammt diese Erkenntnis? Hast du eine Quelle die das belegt?

Und mal so nebenbei widersprichst du dir selbst, wenn du von „langfristiger Zunahme von L-Carnitin“ sprichst und dann dass „der Körper sich schnell daran gewöhnen kann“.

Also entweder gewöhnt sich der Körper bei zusätzlicher Aufnahme schnell daran, oder er gewöhnt sich bei langfristiger Supplementation allmählich, also über die lange Zeit gesehen, daran.

In diesem Fall halte ich den Placeboeffekt für den „Übeltäter“ (im positiven Sinne). Man sollte die sogenannte „Kopfsache“ einfach nicht unterschätzen. Der Glaube daran das man etwas genommen hat, dass die Leistungen verbessern kann, versetzte schon so manches mal den ein oder anderen Berg. Unter anderem dadurch werden einige Präparate zu wahren Wundermitteln stilisiert, die sich bei kritischer Betrachtung als Enttäuschung erweisen.

Um es anders auszudrücken: Bei dem einen wirkts (oh wunder) und bei dem anderen hat es (komischerweise) keinen Effekt.

An dieser Stelle eine kleine Bitte an dich: Verlasse dich nicht zu sehr auf L-Carnitin oder „Abnehmmittel“, sondern richte deinen Fokus auf eine gesunde und bewusste Ernährung. So hast du langfristig Erfolg 🙂

ich habe eine positive Erfahrung mit l-carnitin gemacht.

2008 habe ich mit l-carnitin in verbindung mit 3x sportlicher Betätigung (Fußball) die Woche in einem Zeitraum von 4 Monaten knapp 15 kilo abgenommen!

Ich habe aber noch eine andere Frage zu einem anderen Produkt, das sich „amino acid pump“ nennt!

Bisher konnte ich nur erfahrungsberichte aus den staaten finden… 🙁

Hallo Thomas, herzlichen Dank für deinen informativen Artikel. Mit Bodybuilding habe ich wenig zu tun – ich stolperte über deinen Artikel auf der Suche nach Informationen über L-Carnitin. Vor ca. 7 Jahren hatte ich eine persönliche Krise und konnte kein Fleisch mehr zu mir nehmen, also wurde ich gezwungenermaßen Vegetarierin. Ich nahm damals mit Ausdauertraining (Laufen) ca. 30 kg Gewicht ab (von 93 auf 63 kg). Somit war ich anschließend vergleichsweise fit und hatte „Normalgewicht“; allerdings hingen die „Reiterhosen“ wie Wolkenstores an meinen Oberschenkeln und am Gesäß. Die gingen einfach nicht weg. Nun – zu Beginn 2012 hatte ich einen entzündlichen Prozess (Zahn) und musste ein Antibiotikum nehmen. Meine Verdauung kam völlig außer Takt. Eine entsprechende Darmsanierung war angesagt. Ich entschloss mich nun auch gleichzeitig auf „vegane“ Ernährung umzustellen. In diesem Zusammenhang habe ich ein B12-L-Carnitin-Kombi-Präparat genommen. Plötzlich, quasi als Nebeneffekt, schmolzen die Reiterhosen! Ich esse sehr bewusst und für meine Verhältnisse größere Mengen als zuvor; trotzdem habe ich ca. 3 kg abgenommen. Es ist zwar nicht bewiesen dass das am L-Carnitin festzumachen ist, aber die Wahrscheinlichkeit sehe ich als sehr hoch an. Ich fühle mich auch leistungsfähiger.

danke für deinen Erfahrungsbericht zu L-Carnitin und deine Kritik zu meinem Beitrag.

ich stimme dir. Mein Artikel stellt eine Zusammenstellung von Studien und verschiedenen Quellen dar. Dabei habe ich versucht eine Argumentation mit meinen eigenen Erfahrungen aufzubauen, um einen Mehrwert für meine Leser zu erzielen.

ich beginne gerade, auszutesten, ob l-carnitin etwas bringt, wenn man trainiert…l ich habe bislang wirklich lasziv und unkontrolliert gelebt, jedoch trainiert… nun stelle ich meine ernährung um, esse hähnchenbrustfilet, tunfisch, andere fischsorten, gemüse und salate, ei in gebratener und gekochter form… ich würde dich gerne über meine ergebnisse im test auf dem laufenden halten, wenn du mir deine mailadresse zukommen lässt… die angegebene ist eine gefakete, jedoch bekomme ich die mails auf meinen rechner 😉 ich gebe evtl meine echte raus, aber das kommt, WENN ÜBERHAUPT, mit der zeit 😀

da ich schwer übrgewichtig, adipös, bin, habe ich nun mit einem Training angefangen. Anfangs fühlte ich mich hinterher immer total am Ende, meist über 2-3 Tage hinweg. Auf einen Tip eines Sportlers hin habe ich mir L-Carnitine besorgt und nehme davon vor dem Training ein wenig ein (500mg). Ich muss sagen an der Fettverbrennung ändert sich nicht wirklich was, aber ich fühle mich hinterher bedeutend besser und bin vorallem schneller wieder auf dem Dampfer und dümpel nicht erst ein paar Tage vor mich hin.