Wann Du zunächst Fett abbauen solltest: Männern mit über 12 % und Frauen mit über 20 % Körperfett sollten zuerst Fett abzubauen. Oft baust Du nebenbei dennoch etwas Muskeln auf.

Wann Du den Fokus auf Muskelaufbau legen kannst: Wenn Du weniger als 12 % Körperfett hast (Frauen unter 20 %), gilt das Gegenteil: konzentriere Dich auf Muskelaufbau und ernähre Dich so, dass Du nebenbei Deinen Körperfettanteil im Zaum hältst.

Du baust relativ leicht Fett ab, wenn Du Deine Energiezufuhr für den Großteil der Woche unter Deinem Soll hältst. Hier kannst Du Deinen Kalorienverbrauch und das für Dich optimale Energiedefizit abschätzen und grob ausrechnen, wie viel Energie Du beim Sport und anderen Tätigkeiten (Putzen, Stehen, Sex) verbrennst.

Es ist am einfachsten, wenn Du Dich dazu auf eiweißhaltige, fettarme Lebensmittel (Fleisch, Eier, Soja) plus Gemüse konzentrierst (LowCarb) und nur kurz vor und nach dem Training einen eiweißreichen Snack mit moderatem Kohlenhydratanteil zu Dir nimmst.

Das könnte zum Beispiel ein Proteinshake mit jeweils 30 Gramm Eiweiß und 30 Gramm Kohlenhydraten sein, den Du als erste Mahlzeit nach dem Training genießt.

Damit nutzt Du geschickt die Tatsache aus, dass Deine Muskeln durch den Trainingsreiz in der Zeit nach dem Workout mehr Protein aufnehmen können.

Auch dieser Weg ist ein Kompromiss, den ich nicht jedem meiner Kunden empfehle – es kommt immer auf Deine individuelle Zielsetzung an! Beispielsweise gibt es schnellere Wege, den Körperfettanteil zu senken, wenn Muskelaufbau kein Thema ist.

Die Antwort auf diese Frage mag viele überraschen. Wie Du Deine Trainingseinheiten gestaltest, hängt in erster Linie nicht davon ab, ob Du auf Fettabbau oder Muskelaufbau abzielst.

Im Gegenteil empfehle ich Dir in jedem Fall mit schweren Gewichten und niedrigen Wiederholungszahlen zu trainieren. Diese Form von Training wird zwar “Muskelaufbau Training” genannt, aber der Begriff führt in die Irre!

Selbst wenn Du mit 6-12 Wiederholungen pro Satz und 3 Sätzen pro Übung alle großen Muskelgruppen hart austrainierst,

  • passiert Muskelaufbau zu 70% in der Küche und
  • ist Muskelaufbau Training auch für Fettabbau die effektivste Trainingsvariante, und zwar
  • Natürlich hat das “Kraftausdauer Training” mit leichten Gewichten und vielen Wiederholungen auch seine Berechtigung, aber eben bei anderen Zielsetzungen wie sportartspezifischem Training oder Reha Training nach Sportverletzungen.

    Für das Projekt Traumkörper solltest Du die Weichen anders stellen!

    Ein guter Anfang ist mein kostenloses Eiweiß-Ebook. Denn Menschen, die nackt gut aussehen, haben verstanden, welche entscheidende Rolle Eiweiß in ihrer Ernährung spielt.

    Okay, Du willst dennoch "gleichzeitig" Muskeln auf-, Fett abbauen und den Weg verfolgen, der auch "Körper-Rekomposition" genannt wird?

    Beim Tierarzt oder auch über das Internet können Sie verschiedene Futtermittel zur vorübergehenden Ernährung von kranken Tieren bekommen, hier listen wir nur die Futtermittel auf, die wir empfehlen können:

  • Sehr emfehlenswert: "Herbi Care Plus", dieses Päppelmittel ist stark vermahlen, es enthält in erster Linie Gräser, aber auch Getreide. Es lässt sich gut durch normale Spritzen aufziehen und ist damit leicht zu verabreichen. Es ist von der Zusammensetzung her optimal auf die Bedürfnisse kranker Meerschweinchen zugeschnitten, enthält allerdings auch viel Stärke aus Getreide und wird deshalb nicht von allen Tieren wirklich gut vertragen.
  • Empfehlenswert: "Critical Care", das normale Critical Care ist etwas grober und lässt sich deshalb mit einer normalen Spritze nur schwer verabreichen. Es enthält Timotheegras, allerdings auch Getreide, Soja und Melasse und ist damit für Tiere die sonst kein Trockenfutter bekommen nicht optimal, die meisten Meerschweinchen mögen den Geschmack nach Anis nicht. Trotzdem ist es häufig das einzige Päppelfuttermittel, dass Tierärzte vorrätig haben.
  • Empfehlenswert: "Dental Aid Herbi", ebenfalls ein stark vermahlenes Futtermittel, welches aus Gräsern, Hafer, Weizen und Apfeltrester besteht. Es lässt sich gut durch normale Spritzen aufziehen und ist damit leicht zu verabreichen. Es hat allerdings einen sehr hohen Getreideanteil und einen eher niedrigen Anteil an Rohfaser.
  • Sie können diese Futtermittel unter anderem hier bestellen:

    Diese Futtermittel bestehen aus einem Trockenpulver, welches mit warmen Wasser angerührt werden muss. Sie sind geschmacklich sehr unterschiedlich und nicht jedes Tierchen mag jeden dieser Päppelbreie, deshalb kann es durchaus sinnvoll sein, verschiedene Breiarten auszuprobieren um heraus zu finden, was Ihrem Schweinchen schmeckt. Grundsätzlich enthalten alle diese Futtermittel alle Nährstoffe, die ein krankes Tier benötigt um bei Kräften zu bleiben. Zeigen die Meerschweinchen Anzeichen von Verstopfung oder nehmen sie die Breie nicht freiwillig, sollten sie mit Gemüsebrei verdünnt werden.

    Verschiedene Internetshops bieten mittlerweile unterschiedliche Pulver als Päppelfutter an. Allerdings sind diese meist selbst zusammengestellt und enthalten häufig nicht alle Nährstoffe, die benötigt werden. Reine Päppelmittel aus Kräutern enthalten nicht genug Kohlenhydrate und Fette um ein krankes Tier optimal zu versorgen, der Rohfaseranteil hingegen ist zu hoch und kann die Darmpassage negativ beeinflussen. Andere Pulver bestehen aus Gemüsemehl, dieses enthält allerdings wiederum meist zu viel Zucker und zu wenig Proteine und Rohfaser.

    Es gehört schon mehr dazu, ein ausgewogenes Päppelmittel her zu stellen als einfach nur Gemüse, Getreide oder Kräuter zu vermahlen und bestenfalls noch zu schauen, welche Kräuter bei welchen Beschwerden helfen könnten! Deshalb ist es nicht sinnvoll, solche Päppelfutter als Alleinpäppelfutter zu verwenden, sie können aber gern zusätzlich angeboten werden. Grundsätzlich empfehlen wir keine Päppelfutter die viel Soja enthalten (Sojaprodukte können Aufgasungen begünstigen, können bei übermäßiger Anwendung den Mineralien- und Eiweißhaushalt negativ beeinflussen).

    Wenn das erkrankte Tier die Fertigmischungen nicht mag, können die Päppelbreie ergänzt werden. Zusatzfreie Heu/Gras- oder Kräuterpellets in Heusud oder Kamillentee aufgeweicht werden mitunter gern genommen. Pellets, getrocknetes Gemüse, Heu und Trockenkräuter können in einer Mühle (Kaffeemühle) klein gemahlen und mit Heusud (Tee aus Heu) zu einer dünnflüssigen Masse aufgerührt werden. Sind Ihre Tiere noch an ein bestimmtes Trockenfutter gewöhnt, können Sie es ebenfalls die Pelletbestandteile klein mahlen oder aufweichen und in die Mischung geben.

    Folgendes kann ebenfalls das Päppelfutter ergänzen und geschmacklich anreichern:

  • Schmelzflocken/Wasser-Pampe (nur in kleinen Mengen, größere Mengen nur bei Tieren die an Getreide/Trockenfutter gewöhnt sind!)
  • Banane (diese wird püriert unter den Brei gemischt)
  • Alle Arten von pürriertem Gemüse
  • Babybrei: Früchte Brei, Karottenbrei oder andere milchfreie Produkte aus dem Glas für Babys ab dem 4. Monat (die für ältere Kinder enthalten oft Stücke).
  • Ein selbst hergestellter Päppelbrei könnte z. B. so aussehen:

  • 2 Löffel aufgeweichte/zermahlene Wiesen oder Kräuterpellets
  • 1 Teelöffel Babybrei oder Bananenmatsch
  • gesunde ernährung sport abnehmen bilderberg

    20 kilo abnehmen mit kartoffeln

    Herr Tim Lehmann schrieb am 14.05.2013 um 20:52 Uhr:

    noch nie in meinem leben hatte ich sport gemocht. jetzt kann ich mir ein leben in müdigkeit und trägheit, also ohne sport gar nicht mehr vorstellen. danke herr kaufmann, sie haben einen neuen menschen aus mir gemacht. 52 pfund sind schon runter. alles ist staff geworden. ich liebe das leben und mich selbst endlich wieder.

    Frau Hildegard M. schrieb am 05.04.2013 um 14:52 Uhr:

    Toller Kurs - gut, manches weiß man schon, wenn man sich schon jahrelang mit dem Thema beschäftigt. Aber, ich muss sagen, Herr Kaufmann hat das Thema sehr leicht verständlich und vorallem sehr stark motivierend rübergebracht, sodass man am liebsten sofort nach dem Kurs unbedingt mit Sport anfangen und sofort all sein Wissen, was man bisher schon hatte, aber vorher nie umgesetzt hatte, endlich in die Tat umsetzen will. So etwas von UNBEDINGT ABNEHMEN WOLLEN und endlich SCHLANK SEIN WOLLEN, das Gefühl totaaaaaaal motiviert zu sein und so richtig MIT FREUDE AM LEBEN ABNEHMEN ZU KÖNNEN, kannte ich vorher nicht.

    Auch, wenn man sich schon seit Jahren mit dem Thema Abnehmen beschäftigt, erfährt man doch noch das eine oder andere neue und erkennt endlich einen Sinn, in dem sonst nutzlosen Wissen. Weiß auch nicht genau wie ich es beschreiben soll, aber irgendwie hat s was gebracht. Habe seit dem Kurs jetzt 10 Kilo weniger.

    Ein guter Einstieg in ein schlankeres Leben.

    Herr Klaus J. schrieb am 25.03.2013 um 19:37 Uhr:

    Hiermit möchte ich Ihnen über die für mich unglaublichen Erfolge nach ihrem Seminar berichten. Als ich das Seminar besucht habe betrug mein Gewicht noch 149 Kilogramm. Heute, zwei Monate später, wiege ich noch 126 Kilogramm und das, ohne zu hungern und trotz einem einwöchigen Urlaub und drei großen Feiern, an denen ich mich nicht zu hundert Prozent an alle Vorgaben gehalten habe. Seit diesem Termin bei Ihnen habe ich auf Zucker, Kohlenhydrate, Süßstoffe, Alkohol und Fertiggerichte verzichtet und koche nur noch mit frischen Zutaten. Ich esse immer am späten Vormittag Obst in Verbindung mit Joghurt bzw. Quark oder Eier mit Gemüse. Abends gibt es immer Fleisch oder Fisch mit Gemüse bzw. Salat und das in ausreichender Menge um gut satt zu werden.

    Im Urlaub habe ich mittags Kohlenhydrate gegessen und mich abends aber nur von Eiweißgerichten ernährt. Dazu gabs aber auch nicht gerade wenig Glühwein bzw. Wein. Trotzdem hat nach der Woche die Waage nur minimal nach oben ausgeschlagen. Bei den Familienfeiern gabs auch abends Kohlenhydrate und Alkohol. Natürlich hat die Waage am nächsten Tag nach oben gezeigt, aber das war dann einen Tag später wieder amortisiert.

    Was ich allerdings dazu getan habe ist täglich Sport und das mindestens 60 Minuten, meistens auf einem guten Heimtrainer und das vor dem Fernseher, da geht die Zeit wie im Fluge vorbei. Jetzt habe ich noch etwas mit Kraftsport und Pilates angefangen um meine Muskelmasse zu erhöhen und das Bindegewebe zu stärken.

    Bis zum 12.01. habe ich es nicht geschafft, mich mehr als 15 Minuten für Sport begeistern zu können. Unmöglich war es mir früher auch, Essensmengen zu kontrollieren, insbesondere bei Frust hatte ich unkontrollierbare Fressanfälle. Auch war es mir unmöglich, bei anderen Menschen zu sein die essen, ohne selbst mit zu essen. Das alles zu kontrollieren war bereits wenige Tage nach dem 12.01. kein Problem mehr.

    Das kann nur an der Hypnose liegen, die ich nach dem Seminar regelmässig angehört habe. Ich war bis zu dem Seminar bei ihnen immer der Meinung, dass Hypnose niemals funktionieren kann, aber nachdem ich seit mehr als 20 Jahren alle möglichen Diäten probiert und diese niemals durchalten konnte, geschweige denn das Gewicht zu halten, musste ich jetzt meine Meinung ändern. Ich war total verzweifelt und habe diese Hypnose als meine letzte Chance gesehen, ohne wirklich daran zu glauben. Jetzt kann ich alles kontrollieren, es ist einfach fantastisch nicht mehr von Essen abhängig zu sein und das alles, obwohl auch noch meine Beziehung gescheitert ist. Aber auch da gab es keinerlei Fressanfälle.

    Ich hab natürlich meinem Artzt erzählt, wie ich das alles geschafft habe und ihm auch erlaubt meine Telefonnummer weiter zu geben, damit ich selbst anderen Betroffenen von meinen Erfolg berichten kann und denen dann Ihr Seminar weiterempfehlen kann.

    Frau Julia Hirschfeld schrieb am 13.03.2013 um 13:31 Uhr:

    Ich habe noch bei keinem teilnehmung seminar mit gemacht.Aber fuer mich ist wichtig ob jemand seinen erfahrung schreibt wo der Kind mitgemacht hat.Weil ich habe einen Sohn er ist 9 Jahre alt und wir probieren mit allen Methoden gewicht zu reduzieren aber alles fast hoffnungsloes. Vielen dank wenn jemand uns mal was schreibt.Bin jetzt beim ueberlegen ob ich mit meinem Sohn zusammen bei einem Seminar teilnehme.