bekommen das ich total abgenommen haette und so.

Nach einer weile hab ich wieder normal angefangen

zu essen und das ist das was am Hungern scheiße ist :

Ich hatte den Jojoeffekt meines lebens was dazu fuehrte

das ich jetzt soviel wiege. Jede kleinigkeit die ich gegessen

hab hat sofort angesetzt. Und nun kriege ich die kilos nicht

mehr weg ! Ich rate euch nur dazu tut es nicht.

Wenn ihr fuer ein paar wochen schlank sein wollt hilft

..einer eiweißdiät? ist im grunde ziemlich einfach - wenige kohlenhydrat, viel eiweiß.

man hat, zumindest für eine diät, ziemlich viel auswahl außerdem ist sie dazu auch effektiv. nur sollte man sie nicht länger als 14 tage machen. ansonsten: thumps up!

Die du dir am besten gleich aus dem Kopf schlagen solltest. Ich will auch abnehmen und wollte erst 6 Tage fasten und mich dann langsam ans wenige Essen gewöhnen - jedoch hat mir der Arzt davon abgeraten, da ich anschließend das doppelte wieder zunehmen kann, wenn ich nicht aufpassen sollte (Jojo-Effekt). Hier wirst du auch das Problem haben, dass du wieder ganz schnell und vorallem viel zunehmen wirst. Was ich dir raten kann ist Almased. Es ist zwar etwas teuer, aber es hilft wirklich! Er höre nur positives und wenn man es wirklich richtig macht, dann wirst du auf jeden Fall gesund abnehmen. Und Sport ist auch ganz wichtig!!

Ich würde nurnoch mittags essen und das essen dann auch immer reduzieren bis es zb nurnoch 2 äpfel sind.

Mit Disziplin könntest du es schaffen, alle bekommen nur JOJo-effekt weil die sich dann denken, das bisschen kann ich doch noch essen. Man müsste das durchziehen, wenn man dann aufhören will, sollte man langsam wieder mehr essen und dazu dann auch viel Sport treiben.

Also ich habe bei einer Freundin gesehen das sie vier Wochen nur Suppe u Tee zu sich genommen hat. Früh mittag abend 500 ml Suppe. Ich währe zwar eher für eine gesunde ausgewogene Ernährung aber das darfst du selbstverständlich selbst entscheiden. Viel Erfolg

Ich habe übers Hungern schon viel schlechtes gehört, will aber unbedingt bis spätstens Mai 08 15-20 kilo runter haben! Aber wie nur? Habt ihr bessere Tipps als Hungern? oder soll ich das versuchen?

Ich weiß das sind jetzt 7 Jahre her trotzdem ist das Thema immer wieder aktuell. Ich verstehe nicht wieso jeder immer wieder von dem Hungern abrät. Klar ist es nicht gesund hilft aber um schnell eine mänge abzunehmen. Ich selbst habe es vor 3 Jahren gemacht und habe meine Traumfigur damit erreicht. Danach habe ich langsam angefangen meinen Körper wieder an die Nahrungsmittel zu gewöhnen und zuletzt konnte ich mir ab und zu einen Burger oder eine Pizza gönnen ohne zuzunehmen. Man darf diesen Prozess nicht überstürzen und nicht anfangen wieder jeden Tag massiv Kohlenhydrate in sich hinein zu stopfen. Wenn man dies jedoch langsam angeht und weiterhin noch Salate ist und nicht nur Reis und Nudeln wenn man das Gewicht bis erreicht hat kommt der JoJo Effekt nicht unbedingt. Ich kann mittlerweile essen was ich möchte treibe nur sehr viel Sport. Es klappt man muss nur wissen wie man das ganze angeht

Ich habe übers Hungern schon viel schlechtes gehört, will aber unbedingt bis spätstens Mai 08 15-20 kilo runter haben! Aber wie nur? Habt ihr bessere Tipps als Hungern? oder soll ich das versuchen?

Kartoffelpüree – Steckrüben-, Süßkartoffel- oder Blumenkohlpüree

Mayonnaise – Avocadopüree oder Hummus

Sour Creme – Magerquark, griechischer Joghurt

Es ist bei weitem kein Geheimnis, dass viele Trainierende sich durch die Ausübung von Cardio-Training ein gewisses energetisches Polster zulegen, sodass sie auch im Rahmen einer Diät die Möglichkeit haben, etwas mehr zu essen. Dieses Vorgehen wirkt sich natürlich nicht nur vorteilhaft auf die Physis, sondern auch auf die Psyche aus. Einen nicht zu vernachlässigenden Pferdefuß hat die Sache allerdings, denn die meisten Trainierenden, die sich eine Extraportion Futter erarbeiten, achten nicht darauf, was sie essen. Frei nach dem Motto Kalorie ist Kalorie finden also häufig auch Käsekuchen, Schokolade und Eiscreme den Weg den Verdauungstrakt. Dass dies kontraproduktiv ist, sollte eigentlich klar sein. Da dies aber nicht unbedingt jedem klar zu sein scheint, wollen wir es uns an dieser Stelle nicht nehmen lassen, diesen Fakt noch einmal gesondert zu unterstreichen. Also, um es kurz zu fassen: Eine schlechte Ernährung kann durch Training nicht kompensiert werden. Nutze dein Kalorienpolster also für gesunde Nahrungsmittel.

Bei all dem Eifer, den du im Rahmen deiner Diät berechtigterweise an den Tag legst, solltest du jedoch niemals vergessen, dass du auch noch ein Leben hast, um das es sich zu kümmern lohnt. Steht also beispielsweise einmal ein Familienfest an, das mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit mit deinem Vorhaben kollidiert, solltest du dich nicht verrückt machen, sondern es dir stattdessen auch einmal ohne schlechtes Gewissen gut gehen lassen. Cheat-Meals sind nicht nur völlig in Ordnung, sondern stellen darüber hinaus einen elementarer Baustein für den langfristigen Erfolg da, da sie deine Motivation, die ernährungstechnischen Einschränkungen dauerhaft durchzuhalten in der Praxis deutlich erhöhen. Sei also nicht päpstlicher als der Papst, du verdienst dein Geld schließlich nicht damit, dass du deinen Körper auf der Bühne präsentierst.

Nun, da wir die wichtigsten Basics angesprochen haben, können wir uns dem Feintuning zuwenden. Feintuning meint in diesem Zusammenhang die Optimierung Mahlzeitgestaltung, sodass diese in keinem Fall eintönig und langweilig ausfällt. Dass die Zeiten von Pute und Reis eindeutig vorbei sind, beweisen die unzähligen Rezepte, die sich mittlerweile in Fitnessforen finden lassen. Du solltest also durchaus einmal einen Blick über den Tellerrand wagen, kreativ sein und neue Dinge ausprobieren, wenngleich diese auf den ersten Blick seltsam anmuten mögen. An dieser Stelle wollen wir es uns im Übrigen nicht nehmen lassen, dir abschließend noch ein besonders innovatives Rezept für eine Zucchini-Pasta mit Bolognese-Sauce zu präsentieren.

Zucchini-Pasta mit Truthahn-Bolognese

1. Gib das Hackfleisch zusammen mit der gehackten Zwiebel, dem zerkleinerten Sellerie sowie etwas Salz und Pfeffer in einen mit Olivenöl vorgeheizten Topf.

2. Brate die Mischung scharf an. Nach zehn Minuten fügst du den Knoblauch hinzu und lässt alles für weitere zwei bis drei Minuten durchziehen.

3. Nun kommen die passierten Tomaten zusammen mit den Tomatenstücken und einer Prise Oregano und Basilikum hinzu.

4. Lass deine Sauce kurz aufkochen und reduziere anschließend die Hitze.

5. Während die Sauce für gut 20 Minuten köchelt, kümmerst du dich nun um die Zucchini. Diese schneidest du mit Hilfe eines Spiralizers in die Form von Nudeln.

6. Abschließend gibst du deine Zucchini-Pasta ebenfalls in einen vorgeheizten Topf mit Olivenöl. Nach etwa drei bis vier Minuten ist deine Kreation fertig und kann zusammen mit der Bolognese und etwas Parmesan serviert werden.

Hallo, ich versuche jetzt seit 3 Wochen Gewicht zu verlieren, bis jetzt nur 1 Kilo. Laufe täglich meine 6km und trinke morgens einen Eiweißshake, esse mittags gesünder, also viel Pute, Hähnchen, Rind mit Gemüse. Aber es tut sich nichts mehr. Habe das schon mal gemacht, weil ich durch eine Verletzung 8Kilo zugenommen hab. Wiege jetzt bei 173, 82kg muss aber dringend auf 75kg runter das möglichst schnell. Normal hab ich maximal 4 Wochen gebraucht, aber durch einen Berufswechsels indem die Belastung maximal ist, stagniert es irgendwie.

Achja ich richte mich nach 1500 Kcal am Tag, liege meist drunter wenn ich so durchrechne. Shake mit 50/50 Milch/wasser ca 160 Kcal Mittag Pute mit Gemüse vielleicht 600kcal Und abends ne Suppe so 100 kcal.

Möglichst schnell funktioniert da nicht so ohne weiteres. Das Absenken des KFA benötigt etwas Zeit und vor allem Disziplin. Ernähre dich ausgewogen aber Kalorienreduzierter in dem du die KH etwas minimierst. Ansonsten ruhig etwas Eiweißreich. Versuche dich sportlich zu betätigen da dies deinen Kalorienverbrauch etwas vorantreibt. Ansonsten setze dich zeitlich nicht unter Druck. Dass bringt letztlich gar nichts. Bleibe am Ball und mit der Zeit sollte das dann schon funktionieren.

Im Beruf viel bewegen naja. Ich bin Infanterie Soldat, also Sport is täglich. Ich hab auch fest gestellt das meine beine die schon immer massiv waren, seit meiner Bundeswehr zeit, noch kräftiger geworden sind. Aber mal sehen ich hab nen großen Grundumsatz denke ich weil wir uns ja extrem viel bewegen, wenns zum Beispiel raus geht. Tagesdienst gibts auch nette Sachen wir der tägliche 9km lauf oder Hindernisbahn oder sonstiges. Werd es mal versuchen. Ich bin ja nicht dick nur das Gewicht kostet halt bei Tempo Läufen kraft

Eine Möglichkeit wäre natürlich das du an Muskelmasse durch deine Belastung zugelegt hast und du u.a viel Wasser gespeichert hast. Somit kann das Gewicht täuschen.

gesunde ernährung abnehmen planets for kids

adipositas

In meinem Interview nannte ich meine 3 persönlich größten Fehler, welche Inkonsequenz (siehe Fehler #10), fehlende Kontrolle über die Ernährung (siehe Fehler #3) und Ungeduld waren.

Ich hoffe du konntest aus diesem (mit einem Schmunzeln gestalteten) Artikel den für dich persönlich größten Fehler entdecken, der nun endlich kein Muskelaufbau in massives Muskelwachstum verwandelt.

P.S.: Du kannst einen weiteren Fehler hinzufügen? Dann lass mich diesen wissen und schreibe mir „deinen Senf“ zu diesem Artikel unten ins Kommentarfeld.

Ich hatte Bauchfett, bis ich diesen einmaligen Tipp entdeckte

Du wirst erstaunt sein, wie einfach und schnell du einen flachen Bauch oder Sixpack bekommen kannst, ohne stundenlanges Training, ohne Pillen und ohne Bauchübungen.

Jetlag vermeiden – So stellst du deinen Schlafzyklus vorher richtig um

Das sind die 10 besten und 6 schlechtesten Sattmacher (Ergebnis australische Studie)

Schlank trotz Job – So hat Fabian neben dem Beruf 26 Kilo Bauchfett verloren

Mit mehr Muskeln mehr Erfolg bei Frauen? Die erstaunliche Wahrheit eines Experten

Wie Sven in kurzer Zeit 13,5kg Bauchfett verbrannte und 3,3kg Muskeln aufbaute?

5 seltsame Tipps wie du die für dich richtige Ernährung und das richtige Training ermittelst

100 Minuten mit Dorian Yates – Eines der lehrreichsten Videos über Bodybuilding

Hey, ich bin Thomas. Ich bin lizenzierter Fitness Trainer, Autor und liebe seit 20 Jahren den Kraftsport, schwere Gewichte und seit kurzem auch Nespresso Kaffee :-) Hier auf meinem Blog teile ich mein Wissen und meine Erfahrung über Fettverbrennung und Muskelaufbau.

Zunächst möchte ich sagen, dass die seite echt super ist!

Allerdings habe ich eine Frage zu „Fehler#1″ 🙂

Du schreibst:“…Training, dass maximal 30 Minuten dauert, bestens erzeugen. Keine 60 Minuten, keine 90 Minuten und erst Recht keine 3 Stunden…“