Wer hier die ". Unterstützung ein paar Gleichgesinnte(r), sucht,. mit denen (er/sie sich) austauschen kann. ", und 'Motivation' sucht, ist hier m.E. deutlich fehlgeleitet.

Ein Löschen meiner 'Antwort' hier würde ich als 'friendly fire' gerne akzeptieren.

gise4u, wenn Du in den vergangenen 6 Jahren Deine Kalorienaufnahme deutlich reduziert, und Deine sportlichen Aktiviäten ebenso deutlich gesteigert hättest, wären 10kg Gewichtsverlust auch in 'kurzer Zeit' kein Problem gewesen.

Da ich von Diäten nix halte, hab ich mit einer Umstellung der Ernährung am meisten Fortschritte gemacht und nach einigen Wochen mein Wunschgewicht erreicht.

Hab dann vor ca. 2 Monaten einen Ratgeber von einer Bekanntin bekommen die damit sehr gut vor mir abgenommen hat. Ich war anfangs zwar bisschen skeptisch, aber habe es dann doch ausprobiert, da ich ja nichts mehr zu verlieren hatte (außer nochmals eine Enttäuschung). Habe dann vor 2 Monaten angefangen und ich habe bisher über 9 Kilo abgenommen und das ohne Sport zu betreiben und ohne hungern zu müssen.

Durch diesen Ratgeber wurde mir überhaupt erst bewusst was es bedeutet abzunehmen und wie es funktioniert bzw wie man das Gewicht auch halten kann.

Leider ist dieser Ratgeber nicht umsonst (aber was gibt es heute noch umsonst), aber ich kann es nur jedem empfehlen der gesund und dauerhaft abnehmen möchte.

Ich gebe euch mal die Internetseite durch, falls Interesse besteht.

Ich finde Intervalltraining am effektivsten. In der Uni habe ich mal einen Kurs besucht, einmal wöchentlich eine Stunde. Es war sehr anstrengend, man bekam immer anständig Muskelkater, aber geholfen hat es ;)

Mittlerweile bin ich in einem tollen Fitnessstudio, dass viele derartige Kurse anbietet. Ganz toll finde ich das Tabata Workout, aber vielleicht magst du auch Zumba oder sowas wie den Fit-Mix. Auf jeden Fall findest du in einem Studio viele Gleichgesinnte, die dich unterstützen. Es ist immer schwer, sich alleine aufzuraffen.

Die Zauberformel lautet also: Muskelaufbau und eine gute Ernährung. Das hat zwar nicht unbedingt einen Effekt auf der Waage, in dem Sinne, dass sie weniger Gewicht anzeigt (Muskeln sind schwerer als Fett) aber man merkt es am Körper. Er bekommt gute Proportionen, wirkt sportlicher und schlanker. Mit kurzfristigen Diäten, die nur darauf abzielen mit wenig Essen und vielleicht sogar einem bestimmten Lebensmittel im Fokus wird das nicht so gut funktionieren und vor allem nicht lange anhalten. Um seinen Stoffwechsel dauerhaft auf Trab zu halten ist Sport unumgänglich. Für die meisten Menschen ist vermutlich auch eine Ernährungsumstellung sinnvoll: Viel Gemüse, nicht jeden Tag Fleisch (auch der Umwelt zuliebe), viel Wasser trinken, wenig Zucker zu sich nehmen, in der Phase des Muskelaufbaus eventuell auch mehr Eiweiß als gewöhnlich. Fett ist auch nicht so schlecht wie lange angenommen, viele Vitamine kann der Körper erst durch die Zugabe von Fett aufnehmen. Es bringt auch nichts Hunger zu leiden, eine Crashdiät zu machen und sich immer mit grummelndem Bauch durch die Welt zu bewegen, das fördert nur den Muskellabbau und die schlechte Laune. Lieber mit einer ausgewogenen Ernährung satt essen, genug Vitamine zu sich nehmen und mit Sport/Krafttraining ein gesundes Körpergefühl entwickeln. "Den" Fettkiller unter den Nahrungsmitteln gibt es leider auch nicht - wäre ja auch zu schön. Meiner Meinung nach braucht man auch keinen Ernährungsplan, aber wer gerne einen haben möchte, sollte sich da von jemandem helfen lassen, der wirklich Ahnung hat. Gute Ernährungsberater gibt es genug.

Und diese ganzen 24-Stunden-Diäten, bei denen man angeblich zwei Kilo Fett in 24 Stunden verlieren soll – vom „Ernährungswissenschaftler“ entwickelt und in angeblichen Studien getestet. Ja, das ist wahnsinnig innovativ, hilft bestimmt und kostet nur zwanzig Euro (Achtung, Ironie!). Das Prinzip dieser Crashdiät, nämlich ein Intervall-Training am Beginn, dann Kohlehydratarmes und eiweißreiches Essen als Fettkiller und noch eine moderate Trainingseinheit, ist zwar prinzipiell nicht sinnlos, aber man sollte nicht dem Trugschluss erliegen, dass man damit 2 Kilo Fett in 24 Stunden abnehmen kann. Man verliert hauptsächlich Wasser. Kohlenhydrate binden nämlich Wasser im Körper und wenn man seine Speicher leert, verliert man auch automatisch Wasser. Als Faustregel nimmt man ja immer an, dass ein Kilo Körperfett einen energetischen Wert von 7000 kcal (Kilokalorien) hat. Ich müsste also, um in 24 Stunden 2 Kilo Körperfett abzunehmen, 14 000 Kilokalorien verbrennen. Das ist ganz schön viel! So viel, dass ich einen Ultramarathon laufen müsste – oder noch mehr – um auf diese Zahl an verbrauchten Kilokalorien zu kommen. Der Ruheumsatz an Kilokalorien (also das, was man beim Atmen, sitzen, liegen, schlafen) verbrennt liegt bei einem trainierten Menschen bei ca 1.500 Kilokalorien pro Tag. Wenn man jetzt noch versucht, „stoffwechselanregend“ zu Essen, erhöht sich das vielleicht ein kleines bissen, aber keinesfalls in so nennenswertem Maße, dass man auch nur irgendwie auf 14.000 Kilokalorien kommen würde (die man ja verbrennen muss zum abnehmen von zwei Kilo Körperfett). Und die zwei Trainingseinheiten ändern daran auch nichts. Mit Glück hat man dann vielleicht einen Tagesumsatz von 3000 Kilokalorien. Ihr merkt schon, die Rechnung geht überhaupt nicht auf. Das hat also mal wieder nichts mit Fettkiller und Diät-Wunder zu tun, sondern ist nur Show, mit der Geld gemacht werden soll – meiner Meinung nach.

Wenn es dir nur um dein reines Körpergewicht (zum abnehmen) geht, kannst du mit einem Wasserverlust tatsächlich relativ schnell relativ viel Gewicht abnehmen. Das hat aber wenig mit dem Verlust von Körperfett zu tun. Das geht, wie oben mehrfach schon beschrieben nur mit Sport, Muskelmasse und einer gesunden Ernährung. Damit wirst du langfristig, ehrlich und vor allem einigermaßen gesund abnehmen.

Wer Gewicht verliert, tut dies nicht proportional. Bestimmte Körperregionen sehen gerade nach einem größeren Gewichtsverlust schlaff und unansehnlich aus.

Auch der Bauch gehört dazu, denn dieser wird meist nicht sonderlich beachtet.

Ab Tag 3 bin ich im Prinzip auf der 72.2 Marke stehen geblieben…

Das Mal davor hatte ich binnen fünf Tagen eine Reduktion von ganzen 10 Kilo. Von 82.6 Kg auf 72.5 Kg!

Ich hab nämlich die Heilkur, die ich gleich besprechen werde, an Weihnachten (vom 23.12.2011 – 27.12.2011) gemacht.

Während alle anderen um mich herum die fette Tante Gans in sich reingeschoben haben, hab ich mir meine grünen Säfte reingeballert.

War das einfach? Ging so. Hab ich mich danach besser gefühlt? Darauf kannst du wetten.

Ich fühlte mich danach leicht wie eine Feder und energetisch wie ein Tiger. Während die anderen noch Tage danach mit schwerem Geflügel im Magen herumliefen und sich schlecht fühlten, an Weihnachten wieder so viel gefressen zu haben…

Wie funktioniert diese schnell abnehmen Heilkur?

1. Schnell abnehmen: Grüne Drinks und Wasser

Du trinkst über fünf Tage hinweg ausschließlich grüne Säfte (welche und wie genau, siehst du weiter unten). Du isst NICHTS anderes, du TRINKST nur. Und zwar entweder grüne Säfte oder reines, gefiltertes Wasser.

Das hier ist eine entgiftende Saftkur. Du wirst massiv an Körpergewicht verlieren und dich dabei engiften. Die beste Kombination überhaupt.

Über diese grünen Drinks hinaus, trinkst du MASSIV Wasser.

Jep. Richtig gelesen. 6 Liter Wasser am Tag! Und wenn’s geht, noch mehr.

Das mag sich am Anfang viel anhören, aber es ist ABSOLUT ESSENTIELL für diese Kur.

Hier geht es darum, deinen Körper auszuwaschen, von all den Giften, den er über die Jahre angesammelt hat und dabei schnell abzunehmen.

Und das geht dadurch, dass du deinen Körper mal so richtig „auswäscht“.

Zum Wasser: Das sollte gefiltert sein. Leitungswasser kann zum Teil verschmutzt sein und das wollen wir auf keinen Fall in unserem Körper haben (es macht den Körper sauer).

Du willst den Körper hier entsäuern und auf ein basisches Level bringen. Und da willst du ihm nur das Beste vom Besten geben. Verstanden?

Ob du übrigens während der Tage zu wenig Wasser zu dir nimmst, kannst du daran erkennen:

Der Heilfasten Masterkurs: Mit allen Rezepten + Ablaufplan + Einkaufsliste + Facebook Support Community & allen wichtigen Infos, worauf du beim Fasten achten musst, hier: Der Heilfasten Masterkurs – Gesund und leicht durch’s Leben!

Wenn du diese Symptome hast, dann ist mehr trinken angesagt!

gewicht verlieren in 4 wochen praktikum uji

hashimoto syndrome gewichtszunahme periode

Am 3. August 2552 trennte Dr. Halsey Cortana in zwei unabhängige Segmente. Das eine, welche die höheren Funktionen beinhaltete, blieb in den Computersystemen der Pillar of Autumn, während das andere damit beauftragt wurde, Informationen aus dem geheimen Blutsväter-Artefakt unter der MND Schwertbasis auszuwerten. [1] Da die Allianz den Planeten angegriffen und die Schlacht im Begriff war zu gewinnen, wurde das Team Noble von Dr. Halsey angewiesen, das Fragment zur Pillar of Autumn zu bringen. Das Team konnte die Mission erfolgreich beenden, so dass Cortana wieder komplett war. Aus den gesammelten Blutsväter-Daten war es ihr möglich, Hyperraum-Koordinaten zu setzen, welche die Pillar of Autumn zur Installation 04 brachte. [2]

Nachdem die Pillar of Autumn aus dem Hyperraum fiel, erreichten sie eine Ringwelt namens "Halo". Kurze Zeit später trafen Allianz Schiffe der Flotte der speziellen Gerechtigkeit ein, welche das UNSC Schiff im Hyperraum verfolgt hatten. Cortana übernahm im folgenden Gefecht die Kontrolle über die Bordgeschütze und konnte einige feindliche Schiffe neutralisieren. Ein Entertrupp sabotierte sie allerdings und machte das Schiff kampfunfähig. Captain Jacob Keyes veranlasste, dem Cole-Protokoll folgend, die Evakuierung des Schiffs und ließ John-117 aus dem Kryo-Schlaf holen. Das Protokoll sah vor, Künstliche Intelligenzen des UNSCs vor der Gefangennahme durch die Allianz unter allen Umständen zu verhindern und so sollte John-117 Cortana beschützen. [3]

Sie wurde erneut in seine Energieangriffspanzerung transferiert und zusammen verließen sie in einem Evakuierungsshuttle die Pillar of Autumn. Auf der Ringwelt war Cortana eine wichtige Hilfe, da sie das Kampfnetzwerk der Allianz anzapfen und somit wichtige Ereignisse und Orte in Erfahrung bringen konnte. So ermittelte sie den Standort des Captains, welcher von Allianzeinheiten auf der Wahrheit und Versöhnung festgehalten wurde, woraufhin John-117 ihn befreite. [4]

Zudem verschafften sich Cortana und John-117 Eintritt zu dem sogenannten Schweigenden Kartographen, mit Hilfe dessen sie Halos Kontrollraum lokalisieren konnten. Dort angekommen, lud sich Cortana in Halos Computersysteme hoch und erhielt Zugriff auf viele Informationen über die Ringwelt. Sie erkannte, dass Halo etwas anderes als eine Waffe gegen die Allianz war, konnte jedoch noch nicht die wahre Funktion Halos definieren. Während ihren Recherchen deckte sie auf, dass das vermeintliche Waffenlager, welches Captain Keyes untersuchen wollte, in Wirklichkeit eine Flood-Quarantäneeinrichtung war. [5]

Während John-117 den Captain dort suchte und das erste Mal auf die Flood traf, blieb Cortana in Halos Systemen und stellte weiter Untersuchungen an. Als John-117 mit dem Illuminaten 343 Guilty Spark zurückkam und auf seine Anweisung hin, mithilfe des Index, die Ringwelt aktivieren wollte, stoppte Cortana das Vorgehen. Sie hatte in der Zwischenzeit herausgefunden, welche Zerstörungskraft der Ring besaß. Eine Aktivierung hätte die Auslöschung allen Lebens in der Galaxie zur Folge gehabt. 343 Guilty Spark stellte sich nun gegen sie und suchte nach einer andere Möglichkeit, den Ring zu aktivieren. [6]

Cortana registrierte, dass die Fusionsreaktoren der Pillar of Autumn ausreichen würden, um die Ringwelt zu zerstören. Mithilfe der Neuralimplanate des verstorbenen Captain Keyes, konnten sie die Selbstzerstörung des Schiffs einleiten. Trotz den Einmischungen 343 Guilty Sparks, gelang es ihnen die Fusionsreaktoren zu überlasten und in einem Longsword zu entkommen. [7]

Cortana und John-117 waren nicht die einzigen Überlebenden der Explosion und entdeckten eine kleine Anzahl von UNSC Personal in einem Pelican. Da dieser nicht in der Lage war, größere Entfernungen zurückzulegen, kämpften sich John-117 und die restlichen Überlebenden auf das Allianz Flaggschiff Aufsteigende Gerechtigkeit. Cortana infiltrierte die Kontrollen des Schiffes und der Gruppe gelang es, die Kontrolle über das Schiff zu erlangen. Sie setzte einen Weg nach Reach und entkam so den angreifenden Allianz Schiffen.

In Reach angekommen, halfen sie bei der Suche nach Überlebenden des Angriffs auf Reach und fanden dabei unter anderem Dr. Halsey. Während der Zeit auf der Aufsteigenden Gerechtigkeit zeigte Cortana ungewöhnliche Verhaltensmuster, wie Zorn oder Selbstzweifel, wahrscheinlich ausgelöst durch die immense Menge an gesammelten Daten. Dr. Halsey begann daraufhin Informationen zu löschen, um Cortana mehr Speicherplatz zu geben und einer möglichen Selbstzerstörung entgegen zu wirken.

Cortana musste sich derweil gegen die Schiffs-KI der Allianz behaupten. Sie neutralisierte die KI und konnte ihre Fähigkeiten um zwei weitere ergänzen. So besaß sie nun die Möglichkeit, Allianz Sprache zu übersetzen sowie unvollkommene Klone zu erstellen. Nichtsdestotrotz schaffte es die feindliche KI vor ihrer Auslöschung eine Nachricht über das Kampfnetz der Allianz zu übermitteln. Darin war eine Warnung, dass die Aufsteigende Gerechtigkeit geentert wurde, und die präzisen Koordinaten der Erde enthalten. Dadurch war es dem Hohen Propheten des Bedauerns möglich, in die Atmosphäre der Erde zu springen.

Zuvor wurde die Aufsteigende Gerechtigkeit mit der UNSC Fregatte Gettysburg verbunden, damit das Allianz Schiff schneller in den Hyperraum springen konnte. Zu diesem Zeitpunkt erfuhr Cortana von den Absichten des Allianz Imperiums die Erde anzugreifen. Daher sammelte sich ein großer UNSC Kampfverband, um die Allianzstation Unbeugsame Weisheit anzugreifen und den Angriff auf die Erde zu verzögern. Die Aufsteigende Gerechtigkeit kam ihnen zu Hilfe und ein Team um John-117, bestehend aus Team Blau und einer Kopie von Cortana, führten die Operation: FIRST STRIKE aus. [8]

Nach der erfolgreichen Ausführung, kehrten Cortana und John-117 zur Erde zurück. Dort angekommen, übermittelte Cortana viele sensible Daten zum Militärischen Nachrichtendienst, gleichwohl sie Informationen über den Index und die Arche für sich behielt.

Cortana wurde kurze Zeit später auf die Orbitale Verteidigungsplattform Kairo-Station transferiert und übernahm dort wichtige Funktionen. Während einer Zeremonie für Sergeant Major Johnson und Commander Miranda Keyes erreichte eine Allianz Flotte unter Führung des Hohen Propheten des Bedauerns die Erde und begannen einen Angriff. Cortana erhielt daraufhin die Kontrolle über die MAB Kanonen der Station, um die Angreifer abzuwehren. Zudem lud sie sich in die MJOLINR-Energieangriffspanzerung von John-117 und half ihm so bei der Deaktivierung einer Allianz Bombe, welche das Ziel hatte, die Station zu zerstören. [9]

Mithilfe der übernommenen Bombe entwickelte er einen Plan, wie er einen Allianz Angriffskreuzer zerstören konnte. Trotz des hohen Risikos entschied sie sich, ihn zu begleiten. Sie konnten den Kreuzer zerstören und flogen mit der UNSC In Amber Clad zur Stadt Neu Mombasa. Dort unterstützten sie die UNSC Truppen gegen die anrückenden feindlichen Einheiten. [10]

Im Verlauf der Schlacht floh der Hohe Prophet des Bedauerns, aufgrund der hohen Verluste, mittels eines Hyperraumsprungs. Die In Amber Clad schaffte es erfolgreich, dem fliehenden Propheten zu folgen und erreichte so eine weitere Ringwelt. Mithilfe der von Installation 04 gewonnen Informationen, konnte Cortana John-117 und den Marines hilfreich unterstützen. Dadurch gelang es John-117, den Hohen Propheten zu fassen und ihn zu töten. [11]

Darauf wurden John-117, Cortana und der Gebieter von dem Gravemind gefangen genommen. Dieser gab ihnen den Auftrag, den Hohen Propheten der Wahrheit bei seinem Versuch, den Ring zu aktivieren, aufzuhalten. Dazu sendete er sie zu der Allianz Hauptstadt High Charity. Cortana infiltrierte dessen Computersysteme, während John-117 den Propheten der Wahrheit verfolgte. Cortana blieb in den Computersystemen, um im Falle der Aktivierung des Rings, die In Amber Clad zu sprengen, wodurch die Stadt und der Ring ebenfalls zerstört würden. [12] [13]