Wollen wir nicht vor allem Fett loswerden, also Körperfett? Dass man, wenn man Körperfett verliert, auch Kilos verliert ist eher eine Konsequenz dessen, dass man Körperfett verliert. Warum misst man dann also nicht den Rückgang des Körperfetts als Erfolgsmesser? Das zu messen ist nicht wirklich schwer, und zwar geht das mit einer sogenannten Körperfettzange (im Englischen Caliper genannt). So eine Zange ist schon für sehr günstiges Geld zu haben, schon unter 15 €.

Mit einer Körperfettzange misst man das Fettgewebe unter der Haut. Dies geschieht an verschiedenen Punkten des Körpers. Zu empfehlen ist hier die 3-Falten-Formel oder die 7-Falten-Formel nach Jackson & Pollock. Damit will man letztlich den Körperfettanteil messen, also wie viel Fett man in Bezug auf die gesamte Masse des Körpers angelagert hat.

Nachfolgend findest Du erst mal eine schöne Übersicht mit %-Werten für Frauen und Männer, die jeweils nach Alter sortiert, als normal gelten. (obere Tabelle für Männer, untere für Frauen; Übersetzungen: linke Achse: Age = Alter; Untere Achse: Lean = mager, ideal, average = Durchschnitt, above average = über dem Durchschnitt)

Körperfettwerte für Männer und Frauen, gemäß Mark Perry, BuiltLean.com

Und im Folgenden findest Du ein paar bildliche Eindrücke, wie verscheidene Körperfettwerte bei Männern und Frauen aussehen:

Körperfett in Prozent bei Männern und Frauen

(mein Dank für die Verwendung der beiden letztgezeigten Bilddateien geht an Marc Perry von BuiltLean.com, der es mir gestatte, seine beiden Bilddateien hier zu verwenden)

Eine kurze Anleitung zur Messung findest Du hier.

Eine kurze Anleitung zur Messung findest Du hier.

Was sollte man bei einer Körperfettmessung beachten:

  • Die Messung mit einem Caliper sollte nicht alleine sondern von jemand anderem vorgenommen werden.
  • Man sollte zur Steigerung der Messgenaugigkeit die gleiche Falte immer dreimal messen und dann den Durschschnittswert verwenden.
  • Es ist wichtig, immer genau die gleichen Stellen zu messen.
  • Die Körperfettmessung mit einer Körperfetttzange ist nicht perfekt und sollte nur als sinnvolles Zusatzmittel zum Messen des Abnehmerfolgs verwendet werden.
  • Für schwer übergewichtige Menschen empfiehlt sich diese Messung nicht.
  • Es spricht viel dafür, dass die Körperfettwaagen vermieden werden sollte, da sie zu ungenaue bzw. teilweise sogar völlig unbrauchbare Ergebnisse liefern. Insofern ist die Calipometrie sicherlich der Körperfettwaage vorzuziehen. Wer unbedingt möchte, findet hier aber eine Auswahl verschiedener Körperfettwaagen

    Leider sind wir über die vergangenen Jahre bzw. gar Jahrzehnte viel zu sehr auf die Waage fixiert gewesen. Auf der einen Seite ist dies nachvollziehbar, vor allem bei stark übergewichtigen Menschen. Bei Menschen mit 'normalem‘ Übergewicht sollte definitiv von diesem Waagendenken abgegangen werden. Auch eine Körperfettmessung alleine sollte nicht als das Maß schlechthin nicht gesehen werden, eine Kombination aus Wiegen und Messen ist sicherlich sinnvoller, als das Versteiffen auf die Waage.

    Erfinder der Globe Gripz™ ist Matt „Gym Professor“ Bembridge aus England. Matt ist übrigens ebenfalls der Kopf hinter der Idee der Deadlift Deadener™, einem genialen Trainingswerkzeug, welches du zum Kreuzheben einsetzen kannst.

    Griff Vergleich, mit supiniertem Griff. Auch mit einer Langhantel lässt sich z.B. bei Bizepscurls die Handgelenksbelastung deutlich reduzieren. Auch können mehr Muskelfasern rekrutiert werden, was die Trainingseffizienz weiter erhöht.

    Solltest du unter „Tennis- und oder Golferarm“ leiden dann kannst du sofort etwas dagegen tun, indem du deine Griffpositionen von proniert oder supiniert auf neutral wechselst.

    So kannst du also z.B. von klassischem Langhantel Bankdrücken auf Bankdrücken mit einer Camber- oder Football Bar wechseln. Sollte dein Studio nicht über diese Stangen verfügen dann wähle neutrales Kurzhantel Bankdrücken, mit einem Winkel von Torso zu Ellenbogen von ca. 42°.

    Gleiches gilt z.B. für stehendes/sitzendes Nackendrücken. Wenn du über ein Power Rack verfügst, dann könntest du z.B. statt wie gewöhnlich mit einer Langhantel oder in der Multipresse mit einer Hex Bar/Trap Bar Nackendrücken ausführen. Ebenfalls mit neutraler Griffposition.

    Die GLOBE GRIPZ können an quasi jede herkömmliche Stange oder Griffe montiert werden. Ob Langhantel, Kurzhanteln oder wie hier z.B. an Griffen für einen Kabelzug.

    Das wichtigste beim Trainings sollte immer sein, dass man verletzungsfrei bleibt. Training nach dem Mott „ich will mich zerstören“ ist meiner Meinung der falsche Ansatz.

    So ist es also schon präventiv wichtig so zu trainieren, dass du zwar besser wirst, aber nicht auf Kosten deiner Gesundheit bzw. dabei nicht in gleichem Maße eine Abnutzung/ein Verschleiß deiner Muskeln, Sehnen, Knochen usw. vorangetrieben wird.

    Tennis- oder Golferarm sind keine Seltenheit bei Leuten, die regelmäßig „ans Eisen“ gehen. Da kein Training keine Option ist, empfehle ich dir die Globe Gripz™ in dein Training zu integrieren da sie gleich mehrere Probleme gleichzeitig lösen.

    Sie verbessern eventuell vorhandene Beschwerden im Handgelenk/Ellenbogengelenk durch einen ergonomischeren (runden) Griff und sorgen durch den vergrößerten Querschnitt der Hantelgriffe auch noch für mehr Muskelfaserrekrutierung und mehr Griffkraft.

    Was ist deine bevorzugte Griffposition beim Training? Variierst du regelmäßig deine Griffpositionen und Übungen?

    Hinterlasse einen Kommentar.

    Weltrekordhalter im Kreuzheben und Englands stärkster Mann, Eddie Hall, schwört auf dieses geniale Trainingsequipment. Verbessere auch du deine Leistung, und schütze gleichzeitig dein Trainingsequipment mit dem Deadlift Deadener.

    Die Deadlift Deadener sind so einfach wie genial. In diesem Artikel erfährst du, wie du von ihrem Einsatz profitierst und dein Training auf ein neues Level hebst.

    Vielen Dank an dieser Stelle an Matt Bembridge von Gym Professor, der das BSPT-Studio mit Deadlift Deadener™ 500 (Strongman Ausführung) ausgestattet hat.

    uebergewicht und adipositas kursna

    wie kann ich schnell ein paar kilo abnehmen bilderberg

    Begleitet kann dieses Vorhaben von leichteren Sportarten. Hier bietet sich unter anderem schnellerer Spaziergang oder auch Nordic Walking an. So werden Kalorien verbraucht, die Muskeln bleiben erhalten und das Vorhaben Abnehmen in den Wechseljahren kann beginnen.

    Studien belegen, dass fast die Hälfte aller Frauen in den Wechseljahren deutlich an Gewicht zunehmen.

    Zwar ist auch bei altersgleichen Männern eine Gewichtszunahme zu verzeichnen, doch ist diese in keinster Weise derart ausgeprägt wie dies bei Frauen in den Wechseljahren der Fall ist.

    Es gibt zahlreiche Gründe für die typische Wechseljahre Gewichtszunahme. Einer ist die veränderten Lebensgewohnheiten. Viele Frauen in den Wechseljahren legen weniger Wert auf Bewegung. Und auch wird es mit der gesunden Ernährung nicht mehr so genau genommen.

    Aber auch der ausbleibende Eisprung trägt zur Gewichtzunahme in den Wechseljahren bei. So verbraucht der Körper einer Frau in den fruchtbaren Jahren tatsächlich jeden Tag 300 Kalorien nur, um einmal im Monat ein Ei heranreifen zu lassen und den Eisprung hervorzurufen. Nach den Wechseljahren fällt dieser tägliche Energieverbrauch weg.

    Im Klartext heißt das: spart man nicht jeden Tag Kalorien ein, wird man nach und nach an Gewicht zulegen. Alternativ können durch sportliche Betätigung diese Kalorien kompensiert werden.

    Auch eine Unterfunktion der Schilddrüse kann zu einer Gewichtszunahme in den Wechseljahren führen. Tatsächlich haben viele Frauen mit einer Schilddrüsenunterfunktion in den Wechseljahren zu kämpfen.

    Gerade am Anfang der Wechseljahre liegt im Körper häufig ein deutlicher Östrogenüberschuss vor. Dieser Überschuss an Östrogen verhindert, dass der Körper die existenten Schilddrüsenhormone richtig nutzen kann.

    Damit kommt es zu einer Mangelversorgung, die in einer Schilddrüsenunterfunktion resultiert. Das Ergebnis: die Pfunde auf der Waage gehen nach oben.

    Wenn man mit der Pille anfängt, kann es ja sein, dass man etwas zunimmt. Wie sieht das aus, wenn man die Pille absetzt? Ist dann eine Gewichtsreduktion zu erwarten?

    Es ist überhaupt niucht generell so, dass man mit Einnahme der Pille automatisch zunimmt. Es gibt sie in so vielen verschiedenen Varianten und Hormonkonzentrationen dass die Wirkung recht individuell ist. Wirkung und mögliche Nebenwirkung gilt für sie genau so wie für jedes andere Mittel auch. Das heisst im Umkehrschluss auch, dass ein Absetzen der Pille nicht zwangsläufig zu einem Gewichtsverlust führt.

    Mein Kollege hat mit dem Rauchen aufgehört und nun schon 5 Kilos. zugenommen. Woran liegt es, dass man dann an Gewicht zunimmt? Verbraucht das Zellgift in den Zigaretten wirklich so viele Kalorien?

    Kann man in der Pillen Pause schwanger werden wenn man einmal die pille in der zweiten Woche vergessen hat und die letzte Pille vor der Pillen Pause vergessen hat nach der Pause die Pille aber absetzt und während der Pause am ersten tag und zweiten tag GV hatte ?

    Ist es heute noch wahr, dass man wenn man die Pille absetzt an Gewicht zunimmt?? Wie kann man dass vermeiden und warum ist oder war das überhaupt so. Meine Freundin würde sie gerne absetzen traut sich aber nicht weil sie Angst vor der Zunahme hat. Ist das noch berechtigt?

    Ich erinnere mich, dass ich damals, als ich mit der Pille angefangen hatte ein paar Monate lang wirklich heftige Depressionen hatte. Ist das zu erwarten, dass das beim Absetzen auch wieder passiert? Immerhin fehlt ja täglich eine recht hohe Hormondosis.. kann man das mit Hormonverlust bei den Wechseljahren vergleichen?