Reduziere ab sofort deinen Trainingsumfang um mindestens 1/4. Dadurch bist du gezwungen dich auf das Wesentliche zu fokussieren und vergrößerst somit deine Erholungszeit.

Wenn du das Buch Der Wille zur Kraft von Christian Zippel liest, wird dir eines ganz deutlich:

Es gibt keine Ideallösung für Training. Es gibt auch keine Methode, mit der man nur seidenweiche Geräte streicheln muss und sich dann nach nur 3 Wochen in ein Hulk verwandelt.

Schade eigentlich oder? Spaß beiseite 😉 Durch die Vielzahl an Trainingsmethoden und Trainingsprinzipien erhält man den Eindruck, dass diese besser und schneller Muskeln aufbauen.

Die Versuchung alles zu testen ist einfach zu groß. Und so wird von einer zur anderen Methode gewechselt, nur um dann sehr schnell festzustellen, dass alle im Kern gleich gut sind.

Ein einfacher Trainingsplan, wie du ihn hier im Blog oder in meinem Newsletter findest, reicht zu Trainingsbeginn vollkommen aus. Gelangt man dann an eine Stelle, an der nichts mehr weitergeht, dann ist es an der Zeit sich der vielen Trainingsphilosophen zu widmen.

Melde dich zu meinem Newsletter an, lade dir meine 5 besten Trainingspläne herunter und nutze einen einzigen Plan für mindestens 6 Monate ohne eine einzige Änderung (Ok, die Übungen kannst du gern gegen gleichwertige tauschen. Der Rest MUSS gleich bleiben. )

Kein Muskelaufbau trotz Training? Wo könnte der Fehler liegen? Führst du ein Trainingstagebuch? Warum nicht?

Als mir mein Auto vor einigen Tagen Probleme bereitete, bin ich sofort in die Werkstatt und habe eine so genannte „Fehlerauslese“ durchführen lassen. Der Computer hat anhand der gespeicherten Daten exakt angezeigt, wo das Problem lag. Es wurde dann ein Teil getauscht, mein Auto lief wieder wie neu und ich war glücklich 🙂

Wenn man sein Training und seine Ernährung kontinuierlich dokumentiert, kann man schnell herausfinden, was gut und was schlecht ist, was funktioniert und was nicht.

Es ist ungemein hilfreich in einem Trainingstagebuch abzulesen, wie man in der Situation X oder Y reagiert hat und welche Veränderungen dann geholfen haben.

Wie heißt es so schön? Aus Fehlern lernt man…

Führe ein Trainingstagebuch und notiere jede Änderung in deinem Training und gleichzeitig jede Änderung an deinem Körper. Es ist ohne Zweifel etwas Arbeit, doch sie wird sich um ein Vielfaches auszahlen 🙂

Schade eigentlich, dass Sportnahrung oft nicht als das gesehen wird, was sie wirklich ist: als Nahrungsergänzung und nicht als Nahrungsersatz.

Sportnahrung kann ohne Zweifel wertvolle Dienste leisten, ist aber weder Voraussetzung noch das Allheilmittel für eine gesunde, natürliche und bewusste Ernährungsweise.

Wenn du schon etwas länger in meinen Blog liest oder Kunde von mir bist, wirst du sicher festgestellt haben, dass ich Sportnahrung eher kritisch gegenüber stehe. Das hat folgenden Grund:

Durch die Vielzahl an Nahrungsergänzungsmittel entsteht im Kopf vieler das Bild: „Ich brauche unbedingt XY, dann werde ich breiter.“ Dabei wird völlig ausser Acht gelassen, dass viel mehr dazu gehört als sich einfach nur ein paar Pillen oder Pulver einwerfen. Hinzu kommt, dass wirklich nur eine Hand voll Ergänzungsmittel wirklich sinnvoll ist beziehungsweise einen spür -und messbaren Vorteil mit sich bringt.

Schließe mich meinem Vorredner an. Hinzu kommt, dass es weniger Meilen gibt. Pro Inlandsflug nur noch 250 anstatt 750, das macht sich dann schon bemerkbar.

Ich habe in diesem Jahr bereits mehr Langstreckenflüge als im gleichen Zeitraum im letzten Jahr, aber 1/3 weniger Meilen als im Vergleichszeitraum. Fliege aber in den selben Buchungsklassen wie im letzten Jahr.

In 2013 habe ich noch versucht den SEN zu erreichen und daher immer (bis auf 5 Mal) Star Alliance gewählt. Ich fliege jetzt noch bis Ende Mai mit Star Alliance, dann habe ich meinen FTL wieder voll, danach wechsel ich auf Qatar und Emirates sowie deren Verbündeten. Privilege Club Silver und Skywards Silver bringen mir mehr Vorteile mit Priority CheckIn und Lounge Access, als ein verkorkster SEN bei LH. So gibt es bei Emirates bereits ab 50 k Miles den Goldstatus.

Hätte Star Alliance nicht das Programm geändert und die Bedingungen verschlechtert, würde ich den SEN dieses Jahr noch einmal versuchen. Somit reduziere ich aber nun meine Flüge mit LH von ca 80 im letzten Jahr auf etwa 30.

Auch ich schliesse mich Chris und dem Vorschreiber an.

Noch hinzuzufuegen: Cross-Atlantic Fluege in Economy werden fast weniger honoriert als Inlandsfluege. Seit Anfang der Neunziger zunaechst bei Swiss und dann mit Uebernahme von Swiss bei LH Frequent Traveler mit regelmaessigen cross Atlantic Fluegen pro Jahr (Zuerich-Montreal-Zuerich) – trotzdem reicht das in der Economy class (NICHT economy saver) nicht mehr zum Erhalt des FQT status aus. Die FT card bringt sowieso fast keine Vorteile mehr, es ist eine reine Farce. Einchecken sowieso per Webmail; Gepaeckabgabe am Gepaeckschalter – warum also in business einchecken? Das ist also kein Vorteil mehr. Auch sind viele Lounges gestrichen worden. Warum also noch versuche, den FT status zu erhalten? Weiterhin: Die neue Einteilung in 3 Economy classes (wobei man bei Swiss in der hoechsten Economy class mehr Meilen gut geschrieben bekommt (150%) als in der untersten Business class (100%), ist schlichtweg eine Unverschaemtheit.

Meine Empfehlung (siehe auch Chris oben): Lufthansa, Swiss & Co den Ruecken kehren und sich nach besseren Alternativen umsehen.

Noch eine Anmerkung zu Swiss (Flug Zuerich-Montreal): Ich frage mich oft, ob die Sitzabstaende der Norm entsprechen. Regelmaessig kommt es zu Streit zwischen Passagieren, wenn der Ruecksitz zurueck geklappt wird, da man absolut keinen Platz mehr hat (und das bei 160cm Groesse!). Swiss mag in der Business class noch als beste Airlines gewaehlt werden, in der Economy class sind selbst Billigflieger besser.

Update zu FTL-Status: Habe ihn im Mai mit einem Flug MUC-FRA-SIN wieder verlängert. Ab da galt: Nur noch andere Airlines, und LH wenn es unbedingt notwendig ist. Somit erreichte ich mit 3 Flügen MUC-DOH-BAH mit Qatar den Silver Status, für Gold brauche ich sechs mal die selbe Strecke. Die Vorteile bei Qatar Silver sind unter anderem Priority Boarding. Bei Ermirates benötige ich noch 8 Flüge MUC-DXB für Silver. Demgegenüber stehen ca 25 Flüge mit LH mit Langstrecken wie DOH, DXB, TLV, CAI, IKA, RUH und SIN und FTL plus executive Bonus, um den FTL zu behalten. Das ist in der Tat lächerlich. Die derzeitigen Flüge wie ARN, AMS oder AMM wurden nur wegen der günstigen Flugzeiten gebucht. Unverständlich wie man bei einer Flugstatistik von 106 StarAlliance Flügen seit 2013, mit 4,5 Erdumrundungen, 13 Tagen in der Luft und 178946 zurückgelegten km um seine FTL kämpfen muss und der SEN nur über einige C Flüge erreciht werden kann. Da bringt die schönste Statistik nichts.

Und Service wird bei QR, EY und EK noch groß geschrieben. Da ist ein Cognac in der Eco normal. Bei OS bekam ich nur ein mitleidiges Lächeln, bei LH wurde mir wenigstens einer aus C gebracht. Und das Platzangebot in der Holzklasse ist bei den Middle East Airlines bei einer Körpergröße von 1,92 viel angenehmer.

Allerdings muss man der LH zu Gute halten, dass ich in diesem Jahr bereits 2 mal upgegradet wurde. Das bringt bei Langstrecke tagsüber allerdings nicht viele Vorteile. Prozellan habe ich auch zu Hause. Auf Nachtflügen ist C grundsätzlich ausgebucht.

Hallo, ich habe für 2014/2015 den FTL Status bekommen. Wenn ich mich nun Ende 2014 wieder für den FTL Status qualifiziere, wird der Status dann

– ab 2015 für Jahre verlängert, also für 2015/2016

– oder nach Ablauf der ersten 2 Jahre, also für 2016/2017?

Wäre es denn cleverer, zu versuchen lieber mehr Flüge ins zweite Jahr zu packen?

abnehmen ueber nacht und traume

hashimoto schilddruesenunterfunktion medikamente online

Allein dein eigenes Körpergewicht zu nutzen, kann ein super Workout sein, aber Krafttraining mit Gewichten hilft dir, Muskeln aufzubauen, für die dein Körper Kalorien verbrennen muss, um sie zu erhalten. Also auch, wenn du im Büro sitzt! Gewichte stemmen wird dich auch nicht aussehen lassen wie ein Bodybuilder, verspricht Rosante.

Ein paar unglückliche Fun Facts: Durch ein Set Sit ups bekommst du kein Sixpack und ein Set Squats lässt deinen Hintern nicht aussehen, wie den von Beyoncé. Der einzige Weg, wirklich Veränderung zu sehen ist, sich ein Fitnessprogramm auszusuchen, sich konsequent daran zu halten und es regelmäßig durchzuziehen.

Die beste Zeit des Tages für ein Workout ist die Zeit, wenn du dir sicher bist, dass du es wirklich machen wirst“, sagt Rosante. Wenn du also weißt, dass du nach der Arbeit zu erschöpft sein wirst, um noch zum Sport zu gehen, solltest du es nicht unbedingt zu dieser Zeit einplanen. Hast du herausgefunden, wann die optimale Zeit für dich ist, solltest du dir diese Termine im Kalender blocken, damit du dich auch wirklich dran hältst!

Statt dich mit deinen Freunden zum Essen zu verabreden, könntet ihr ja auch mal einen Spaziergang machen. Statt Netflix und Couch könntest du mit deinem Freund auch ein Partner-Workout machen.

Jeder weiß, dass ein gutes Training Kalorien verbrennt. Leicht kommt man danach also auf die Idee, man hätte sich eine kleine Belohnung verdient. Zwar solltest du auf jeden Fall nach dem Sport Energie tanken, durch ungesunde Snacks nimmst du aber nur zu und du bekommst schnell wieder Hunger, besonders, wenn du viel Zucker zu dir nimmst.

Wenn du nicht genug schläfst (die Dauer ist für jeden unterschiedlich), spielen deine Hormone verrückt. Du hast einen hohen Spiegel an Hormonen, die dir sagen, dass du essen sollst und einen niedrigen an solchen, die dir sagen, wann du genug gegessen hast. Das Ergebnis: Du isst viel mehr, als dein Körper wirklich braucht, bis deinen Klamotten zu eng werden. Um deine Hormone und deinen Appetit zu zügeln, lege eine Bettgehzeit fest, bei der du mindestens 6 Stunden Schlaf bekommst.

Wenn du wirklich Gewicht verlieren musst und immer wieder auf die Waage schaust, nur um zu sehen, dass sich wieder nichts geändert hat, kann das sehr demotivierend sein. „Nichts kann deine Bemühungen mehr sabotieren, als Ungeduld, Pessimismus oder die Hoffnungslosigkeit, die von unrealistischen Erwartungen kommt“, sagt Luciani. Also sei stolz auf die kleinen Schritte, die du bereits geschafft hast, auch wenn es nur ist, dass du einen Salat statt einer Pizza bestellt hast oder einen Cupcake abgelehnt hast. Und wenn du wirklich sehen willst, was du schon erreicht hast, schreibe dir all diese Kleinigkeiten in eine Liste und schau sie dir an, wenn du wieder einmal zweifelst!

Einfach nur Gewicht zu verlieren, mag auf der Waage ja gut aussehen und es ist auch eine Spitzenmotivation. Diese Freude kann jedoch schnell wieder verschwinden, wenn du nicht weisst woher dieser Gewichtsverlust kommt. hasst du nun wirklich Fett verloren?

Klar zeigt die Waage nicht an: „3 Liter Wasser, 1,85 Kilo Muskelmasse und 150 Gramm Fett verloren!“ doch meistens sind das ungefähr die Werte der ersten 5 Kilo, die du abnimmst.

Das was auf der Waage eigentlich toll aussieht, könnte also Wasser, Körperfett oder Muskelmasse sein. Tatsächlich ist es so, dass Die Mehrheit der verlorenen Pfunde aus Muskelmasse und Wasser stammt. An die Notreserve „Körperfett“ geht dein Körper erst dann, wenn du Ihn durch mehr Bewegung deutlich dazu aufforderst.

Jeder, der versucht nur über die Ernährung abzunehmen wird über kurz oder lang Probleme mit dem Stoffwechsel bekommen. Das ist so. Jede Diät, (ja, jede einfache Ernährungsumstellung ist bereits eine Diät) verbessert ihre Wirkung in Verbindung mit Bewegung.

Es ist so, dass du schon Diät machst, wenn du die Ernährung umstellst/reduzierst (ohne zu Hungern) und dich viel bewegst. Das funktioniert zwar bei dem einen schneller und bei dem anderen langsamer. Damit will ich sagen, dass jeder Körper anders auf äußere Einflüsse reagiert. Wenn du etwas länger brauchst, na und? Das Ziel ist doch ein gesünderes Leben mit mehr Spaß am eigenen Körper und nicht ein bestimmter gesunder Moment zu einer bestimmten Zeit.

Versuchst du Abnehmlösungen auf der „Schnell, schnell“ Schiene zu finden, durch Diätpillen Crash-Diäten, oder andere ungesunde Wege, wird dieser Gewichtsverlust daher kommen, dass du Wasser verlierst und Muskelmasse verschwindet. Muskelmasse ist das wichtigste, das dir beim Abnehmen (schnell) helfen kann. Mehr Muskelmasse zu haben (auch ohne gleich wie ein Bodybilder auszusehen) hilft dir auch leichter schlank zu bleiben, nachdem du abgenommen hast.

Durch die Suche nach Lösungen zum Abnehmen, entwickeln sich natürlich einige Grundregeln und Fakten. Regeln und Fakten, die sich als Tipps zusammenfassen lassen und die ich dir hier zur Verfügung stellen will.

Bevor ich mit den Tipps beginne erst einmal ein wichtiger Rat vorab: