Es ist eine normale Reaktion, dass Du wieder ein bisschen abnehmen möchtest, und deswegen wäre es besser, dass Du mit ein paar kg mehr entlassen woren wärst, denn Du hättest sicherlich genau den gleichen Wünsch gehabt.

Sogar ein paar kg mehr wären schöner und gesünder, also auf keinem Fall soltest Du Angst vor einer Gewichtszunahme haben, denn Du hast noch viel Spielraum, in dem Du immer noch ganz schön schlank wärst.

ABER NUR, wenn Du es zum Spaß machst, um schön geformt, entspannt und fit zu sein und auf keinem Fall mit Gedanken an Kalorienverbrauch, enn es ist schwachsinn, voe Allem in Deiner Situation. Lerne, Dich zum Spaß zu bewegen, Dich zu fühlen, und nur Sport zu machen, wenn Du Dich fit fühlst und die Energie und Lust dazu hast! Und nur Sportarten, die Dir wirklich Spaß machen, auch wenn es ruhige Sachen sind, wie Spaziergänge oder Yoga.

Wenn Deine Eltern merken, dass es Dir Spaß macht, und dass Du dadurch nicht abnimmst, werden sie es Dir sicher erlauben. Versuche, diese Einstellung zum Sport zu bekommen und sie Deinen Eltern zu vermitteln, also zu erklären. Dann unterstützen sie Dich sicher.

VERSPRICH MIR BITTE, dass Du NIE MEHR versuchst, zu erbrechen.

Ich hatte 8 Jahre nach der Magersucht 1-2 Jahre Bulimie und ALE meine Zähne sind daran unmerklich kaputt gegangen. Heute leide ich immer noch immer wieder unter sehr schmerzhafte und teuere Behandlungen. Niemand hatte mich genug vorgewarnt. und ich würde so gerne die Zeit zurückdrehen. Nur aus em Grund.

Denke daran : ein paar kg mehr oder weniger, die Du vielleicht ein Jahr lang oder 3 Jahre lang wiegen wirst oder auch nicht wiedegen wirst ändern GAR NICHTS an deiner Zukunft. Kaputte Zähne hingegen sehr viel. Zähne sind auch Schönheit.

Abgesehen davon ist Ess-brech-sucht eine schliime Krankheit (Sucht), aus er man nur SEHR schwer herausfindet.

Ich glaube, Du bist außerdem noch gar nicht von Deinem Dünnseinwunsch geheilt und es wird Dich unglücklich machen.

Wenn Du nfühlst, dass es noch da ist, und Du es nicht alleine abschaffen kannst, würden Dir für eine Weile Therapiestunden wirklich guttun.

Und finde Hobbys und Interessen (Kunst, Freunde, auch Sport/mäßig), die Dir soviel Spaß machen, dass das Dünnsein dagegen unwichtig wird.

ersteinmal danke für die langen antworten.. das hat mich echt zum nachdenken gebracht..

oder ich muss ständig iwas mit den beinen machen,weil ich unbedingt schlanke beine haben/behalten möchte..

ich bewundere dich,wie toll du das durchgezogen hast.

ich wollte sofort abbrechen mit der therapie,aber meine eltern hätten mich nie rausgeholt.. im endeffekt bin ich ihnen echt dankbar dafrür,nocj ein paar kilo weniger u ich hätte vllt. schon nen herzfehler oder so was..

ersteinmal danke für die langen antworten.. das hat mich echt zum nachdenken gebracht..

oder ich muss ständig iwas mit den beinen machen,weil ich unbedingt schlanke beine haben/behalten möchte..

ich bewundere dich,wie toll du das durchgezogen hast.

ich wollte sofort abbrechen mit der therapie,aber meine eltern hätten mich nie rausgeholt.. im endeffekt bin ich ihnen echt dankbar dafrür,nocj ein paar kilo weniger u ich hätte vllt. schon nen herzfehler oder so was..

Das endgültige Endprodukt, L- Carnitin, kann nur von Leber, Nieren und Gehirn hergestellt werden. Der größte Teil von L-Carnitin wird jedoch über die Nahrung aufgenommen.

Im Blut liegt Carnitin zum größten Teil frei vor. Es ist teilweise proteingebunden und in den Erythrozyten (rote Blutkörperchen) zu finden.

Der Körperspeicher von Carnitin liegt bei ungefähr 250mg/kg. 95% der Gesamtmenge befindet sich in der Skelettmuskulatur.

Ich habe einen 7-tägigen E-Mail Kurs für dich vorbereitet, um dir dabei zu helfen Bauchfett loszuwerden. Dieser ist völlig kostenlos und unverbindlich. Klicke auf den blauen Button, um dich jetzt anzumelden und gleich zu starten:

L-Carnitin ist hauptsächlich an dem Transport von Fettsäuren in die “Kraftwerke” des Körpers, den Mitochondrien, beteiligt.

In den Mitochondrien werden die Fettsäuren dann in Energie umgewandelt. Diesen Prozess nennt man Oxidation.

  • L-Carnitin ist an der Verstoffwechselung und Energiebereitstellung von Fett beteiligt.
  • Es hat bei Stress (körperlicher Stress, wie Training, und geistiger Stress) einen positiven Einfluss und stärkt das Immunsystem.
  • Zudem wurde in einer Studie (siehe 2.) nachgewiesen, dass L-Carnitin die Regeneration nach Trainingsbelastungen, sowie den Kraftzuwachs beschleunigt.
  • Es fördert die Konzentrationsfähigkeit und trägt zu einem gesunden Herzen bei.
  • Zudem kann es bei Müdigkeit oder Lustlosigkeit helfen wieder munter zu werden.
  • Studien (siehe unten 1.) haben gezeigt, dass L-Carnitin die Ausdauerleistung und die Muskelmasse vergrößern kann.
  • Ist wichtig für die Bildung von Sperma (Spermatogenese) und dessen Qualität (Mobilität)
  • Der L Carnitin Wirkung werden noch weitere, teilweise widersprüchliche Funktionen nachgesagt:

  • Carnitin stimuliert die Fettsäure -Synthese aus manolyl-CoA
  • Beteiligung an der Thermogenese in braunem Fettgewebe
  • gewichtszunahme durch hashimoto's thyroiditis

    gewichtszunahme durch hashimoto's thyroiditis

    Achten Sie auch bei den Getränken auf kalorienarme Produkte. Trinken Sie Leitungswasser – am besten 3-4 Liter am Tag. Auch das vermag den Hunger zu dämpfen und schwemmt die Giftstoffe aus ihrem Körper.

    Versuchen Sie, abends nur mehr wenig oder besser gar nichts mehr zu essen. Sie werden sehen, wie gut Sie sich am nächsten Morgen fühlen werden. Der Bauch fühlt sich flacher an und man ist so richtig hungrig für ein ausgiebiges Frühstück.

    Wenn Sie einmal Heißhunger auf etwas Süßes verspüren, verwehren Sie es sich nicht völlig. Gönnen Sie sich die eine oder andere Rippe Schokolade, wenn Sie es gar nicht mehr aushalten. Es ist besser, man gönnt sich ab und zu eine Kleinigkeit, als man fällt nach drei Wochen extremem Kasteien über eine große Tafel Schokolade her und vernichtet sie restlos. Dann ist das schlechte Gewissen erst recht groß und am Ende wirft man alle guten Vorsätze hin und verfällt wieder in den alten Trott.

    Vergessen Sie nicht, sich trotz kalorienreduzierter Kost ausgewogen zu ernähren. Ausgewogen heißt, den Speiseplan insbesondere mit vitaminreichem Obst, Gemüse, Milchprodukten und anderen ballaststoffreichen Lebensmitteln anzureichern und nicht „tote“ Kalorien in Form von Schinken-Käse-Semmeln zu sich zu nehmen.

    Versuchen Sie, zwei- bis dreimal in der Woche Sport zu treiben. Erstens lenkt Sport vom Essen ab und wenn man erst einmal etwas Sportliches gemacht hat, ist man danach nicht mehr so hungrig.

    Falls Sie ein träger Typ sind, so empfiehlt es sich, sich in einem Fitness-Center einzuschreiben. Auch wenn Sie sich dort drei Mal die Woche für 1 Stunde „nur“ auf den Hometrainer setzen und in die Pedale treten, bedeutet das schon eine wirkungsvolle Kalorien-Verbrennung.

    Schreiben Sie sich diese Trainingsstunden ebenso in Ihr Notizbuch! Sie werden sehen, das motiviert ungemein und macht Sie nach jeder Trainingsstunde stolz. Und wie gesagt, wenn es sich nur um eine Dreiviertelstunde oder Stunde am Hometrainer handelt: Es wird wirken!

    Damit Sie nicht in die Versuchung kommen, sportliche Aktivitäten hinaus zu schieben, empfiehlt es sich, in Ihrem Terminkalender die Trainingstage fix vor zu merken. Z.B. montags, mittwochs und freitags. Da kann man sich schon von in der Früh weg darauf einstellen, dass man am Abend noch 1 Stunde trainieren geht.

    Am besten ist es, wenn Sie Ihre Trainingstasche schon in der Früh ins Auto geben und von der Arbeit gleich direkt zum Fitness-Center fahren. So kann es nicht passieren, dass Sie nach Hause kommen und nach der kurzen Zeitungslektüre die Erkenntnis gewinnen, dass Sie heute nun doch nichts mehr für Ihren Körper tun wollen. Ausreden finden sich schnell welche, mit denen man sein eigenes Gewissen beruhigen versucht. Schließlich gehört ja noch der Rasen gemäht oder der Fußboden eingelassen…

    Der Rasen und der Fußboden können warten! Tun Sie etwas für sich! In ein paar Wochen werden Sie die Belohnung für Ihre Disziplin erhalten!

    Experten zufolge sollte man innerhalb von drei Wochen nicht mehr als 1,5 Kilo abnehmen. Bei schnellerem Abnehmen hat ansonsten Ihre überdehnte Haut nicht die Möglichkeit, sich langsam mit zurück zu bilden.

    Glauben Sie mir: Man lernt nach einiger Zeit des bewussten Essens in den Körper hineinzuhören, ob man wirklich hungrig ist oder nur aus Langeweile oder Gewohnheit etwas essen will.

    Vierzehn Kilo hat die Akteurin meiner wahren Erfolgsgeschichte mit dieser Methode innerhalb von sechs Monaten abgenommen – und hält ihr neues Gewicht in Kleidergröße 36 seit fünf Jahren.

    Der richtige „Biss“ wird Ihnen helfen, über diese Monate hinweg konsequent zu bleiben und Ihre Belohnung wird ein im wahrsten Sinne er“leichter“tes Leben sein!

    Alles in allem werden Sie sich, wenn Sie diese Tipps befolgen, schon nach ein paar Tagen wie ein neugeborener Mensch fühlen und in ein paar Wochen bzw. Monaten werden Sie das Ergebnis deutlich sehen können. Man wird Sie darauf ansprechen, wie schlank Sie doch geworden sind – und Sie werden strahlen!

    Weitere interessante Artikel, die Sie interessieren könnten: