• Probieren Sie sich an die stärken Versionen Ihrer Lieblingssnacks zu halten, z.B. Bitterschokolade anstelle von Zartbitter. Die dunklere Version ist gesünder und man braucht davon nicht so viel. Das Gleiche gilt auch für Bier: die dunkle Variante ist besser für Sie und kann nicht ganz so gierig getrunken werden.
  • Schreiben Sie sich eine Einkaufsliste und weichen Sie nicht davon ab. Kaufen Sie wirklich nur die Dinge, die Sie für das Zubereiten Ihrer Mahlzeiten benötigen. Lassen Sie sich nicht versuchen und Sie werden bemerken, dass Sie nicht nur Geld sparen sondern auch erfolgreich Gewicht verlieren.
  • Lassen Sie keine Mahlzeiten aus. Essen Sie ein gesundes Frühstück, um Ihren Körper bereits morgens in Schwung zu bringen. Ihre Energie wird besser sein und Sie werden den Tag hindurch weniger der Versuchung von Snacks erliegen. Planen Sie zudem alle zwei bis drei Stunden einen gesunden Snack in Ihren Tag ein, um den Zuckerspiegel aufrecht zu erhalten. Dadurch vermeiden Sie Fressattacken, die nie gut enden.
  • Ersetzen Sie die ungesunden Lebensmittel, die Sie so gerne mögen durch eine gesündere Version. Es gibt oft eine gute Option, die Ihnen dabei helfen kann weniger Kalorien zu sich zu nehmen. Dadurch können Sie schneller Gewicht verlieren.
  • Vielleicht können Sie sogar ein paar Tage pro Woche auch eine vegetarische oder vegane Diät umsteigen. Sie können dadurch jede Menge Kalorien sparen, und lernen auch neue gesunde Alternativen zu Fleisch kennen.
  • Essen Sie zum Nachtisch leckeres Obst anstatt eines Fertigkuchen oder Keks.
  • Tauschen Sie fettige Chips gegen einen Snack ein, der weniger Kalorien und Fett hat. Probieren Sie Käse mit Trauben, oder Erdnussbutter auf ein paar Crackern, oder rote Paprikastreifen mit einem gesunden Dip.
  • Kochen Sie mit Olivenöl anstelle von Butter.
  • Verzichten Sie auch zuckerhaltige Getränke. Trinken Sie stattdessen mehr Wasser, schwarzen Kaffee, Tee oder frisch gepressten Obstsaft. Im Allgemeinen sollten Sie wahrscheinlich mehr Wasser trinken, da die meisten Menschen nicht genug Wasser trinken. Mehr Wasser wird oft mit einem Verlust an Gewicht in Verbindung gebracht. Falls Sie alles, was Sie trinken, durch Wasser ersetzen können, dann können Sie sogar noch schneller Pfunde purzeln sehen.
  • Gehen Sie in eine Sauna. Saunen können zum Verlust von etwas Gewicht durch Schwitzen sorgen. Allerdings ist dies nur eine kurzfristige Lösung, da es sich bei diesem Gewicht nur um Wasser handelt – dieser Verlust hält nur einen Tag oder so an. Sie sollten auf jeden Fall auch immer dafür sorgen, dass Sie genug Wasser zu sich nehmen.
  • Falls Sie diese Methode verwenden, um Gewicht vor einem Wiegen (z.B. für Boxen oder Wrestling) zu verlieren, dann besuchen Sie die Sauna direkt davor und trinken Sie erst nach dem Wiegen wieder etwas. Besonders gesund ist diese Methode jedoch nicht.
  • Denken Sie auch daran, dass die Besuche der Sauna nur 15-20 Minuten andauern sollten (je Tag).
  • Junge Kinder und Leute mit hohem Blutdruck oder Herzproblemen sollten nicht in eine Sauna gehen.
  • Probieren Sie einen Mineralien-Körper-Wickel. Einige Mineralien-Körper-Wickel helfen angeblich dabei ein paar Zentimeter von Ihrer Hüfte, Armen und Beine verschwinden zu lassen. Die Wickel, die auf Mineralien basieren helfen Ihnen zudem auch dabei eine straffe Haut zu erhalten und Ihren Körper zu entgiften. Die Wirkung auf Ihre Haut ist sofort nach der Anwendung sichtbar.
  • Ziehen Sie auch andere Wickel in Betracht. Mineralien-Körper-Wickel sind am Geläufigsten, aber es gibt auch andere Wickel, die Ihnen dabei helfen können, einige Zentimeter Umfang zu verlieren. Auch diese sind natürlich nicht für den dauerhaften Gewichtsverlust gedacht, können aber dabei helfen, wenn Sie schnell für ein bestimmtes Ereignis ohne Sport abnehmen möchten.
  • Der initiale Aufwand ist etwas hoch, aber dafür hat man für die nächsten Woche Ruhe und schon eine fertige Einkaufsliste parat. Besonders schlaue können theoretisch schon vorrechnen, was sie pro Woche für Essen ausgeben.

    Frau Tanja Milch schrieb am 30.10.2017 um 12:02 Uhr:

    Hallo, ich habe vor 6 Wochen am Seminar in Heilbronn teilgenommen. Ich hätte nie geglaubt, dass sich meine Grundeinstellung zu Ernährung und Bewegung so drastisch ändern kann. Trotz Mann und Kind im Teenie-Alter, die nicht sehr begeistert sind von meinen neuen Ess-Gewohnheiten, ziehe ich es durch und das mit Erfolg: ganze 6 Kg sind es jetzt schon seit dem Seminar am 17.09.! Ich habe mich lang nicht mehr so fit und ausgeglichen gefühlt. Die regelmäßige Sportmotivation und auch die Hypnose Audio-Datei zum Einschlafen helfen mir unheimlich und die Waage bestätigt den Erfolg! Ich bin froh, diesem Schritt getan zu haben unn sage: Herzlichen Dank! Die Empfehlungen laufen ;)

    Frau C. Zerbe schrieb am 01.09.2017 um 10:33 Uhr:

    jetzt 11 Wochen nach dem Seminar möchte ich noch einmal meine Dankbarkeit ausdrücken. Dankbar für 14 Kilo Abnahme ohne großen Verzicht, für die Aufklärung über ungesunde/teils "gefährliche Kalorien-Monster" und für ein lange verschollenes Lebensgefühl.

    Frau Nicole Michenfelder schrieb am 25.07.2017 um 15:10 Uhr:

    Bevor ich Ihr Abnehm-Seminar am 06.05.17 besucht habe, hatte ich bereits aufgegeben. Ich dachte, dass ich mein Stress- und Frustessen nicht mehr in den Griff bekommen würde. Nach Ihrem Seminar kann ich nur sagen: Ich habe mich geirrt! Nach der Hypnose habe ich nicht mehr aus Stress oder Frust gegessen, sondern nur wenn ich Hunger hatte. Ich habe mittlerweile 10 kg abgenommen und habe mein Essverhalten komplett verändert. Ich bin sehr froh, dass ich an Ihrem Seminar teilgenommen habe. Liebe Grüße

    Frau C. Sch. schrieb am 21.07.2017 um 10:28 Uhr:

    Frau C. Zerbe schrieb am 19.07.2017 um 10:41 Uhr:

    Wir, meine Freundin und ich sind über 600 km zu diesem Seminar (18.6.) gefahren. Kilometer, die sich gelohnt haben. Herr Kaufmann überzeugt durch Professionalität. Man merkt schnell, dass er voll hinter dem Thema steht.

    Meine Abnahme (nach unzähligen Diäten) bisher 7 Kilo in einem Monat, die mir nicht schwer gefallen sind. Die vielen kleinen "Tips und Tricks" haben sehr dabei geholfen, gehungert habe ich zu keiner Zeit.

    Resümee, ein Wochenende, dass sich gelohnt hat!

    Herr Panagiotis Theodoridis schrieb am 17.07.2017 um 10:38 Uhr:

    es sind nun 5 Monate vergangen in denen ich bereits von 115 auf nun 93 kg gekommen bin und nun auch bald mein persönliches Ziel erreiche! Es ist unglaublich wie einfach das ganze im Endeffekt ist und wie endgültig die Lebensumstellung dem Essen gegenüber steht und welche Lebensqualität sich daraus bildet!

    Wie ich Sie bereits empfohlen habe, werde ich das auch weiterhin tun!

    Vielen Dank nochmal auf diesem Wege und auch allen weiteren wünsche ich die besten Erfolge!

    stoffwechsel schilddruesenunterfunktion symptome grippe

    fett weg mit ultraschall vernebler

    Ein Vorbild, das schon erreicht hat was DU noch vor DIR hast, kann DIR helfen. Warum? Ganz einfach, weil DU den lebendigen Beweis dafür hast, dass es schon jemand geschafft hat. ALLES was DIR hilft DEINEN Glauben an die Erfüllung DEINES Wunsches zu vertiefen, ist gut & hilfreich.

    DU wirst im Leben nie ein großes Ziel erreichen, ohne die erforderliche Ausdauer und Hartnäckigkeit. Es spielt keine Rolle, ob DEIN Gewicht verlieren etwas langsamer verläuft als geplant. Solange DU DEINE Aufmerksamkeit weiter auf DEIN Ziel fokussierst, ist alles ok. DEINE Energie folgt DEINER Aufmerksamkeit. Es funktioniert wie ein Brenneisen. Das, worauf DU DEINE Aufmerksamkeit richtest, wird sich erweitern, vergrößern oder erfüllen. Behalte DEIN Ziel immer fest im Blick!

    DEINE Gedanken werden Dinge! Es ist so einfach! Es gibt ein paar Tricks um DEIN Unterbewusstsein zu DEINEM Verbündeten zu machen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten, wie Meditation, Affirmationen oder Deklarationen. Ich persönlich empfehle DIR, morgens nach dem Aufwachen oder Abends vor dem Schlafen gehen, DIR 5-30 Minuten die Zeit zu nehmen, DIR vor zu stellen, wie DU im Spiegel am Ziel aussehen willst. Denke immer nur daran, wie es später sein soll und nicht daran, wie es jetzt ist oder wie es nicht sein sollte.

    Nicht jeder Körper reagiert auf die Maßnahmen gleich. Gewicht verlieren um jeden Preis ist keine Option. Was bei dem Einen hilft, kann bei dem Anderen wirkungslos sein oder sogar schaden. Wir vom Team Abnehmen Berlin haben in unserem Abnehmen OHNE Sport Programm ALLE Punkte berücksichtigt, die Kleinen, wie die Großen. DU bekommst eine detaillierte Anleitung, was genau DU essen und trinken kannst, was Dos and Don´ts und Goldene Regeln sind.

    Eine Liste von Lebensmitteln, die dick machen und welche geeigneten Lebensmittel DU alternativ essen kannst, ohne zu hungern oder zu leiden. Was und wie viel DU trinken solltest. Einmal bekommst DU die Anleitung zum Wunschgewicht und dazu noch die Anleitung was DU essen und trinken kannst, um DEIN Wunschgewicht zu halten, und zwar dauerhaft. Leg gleich los und bestelle jetzt DEIN Abnehmen OHNE Sport Programm und beginne sofort mit dem Gewicht verlieren!

    Das Team von ABNEHMEN-BERLIN.COM wünscht DIR viel Erfolg!

    WIR freuen uns auf DEIN Feedback, DEINE Anregungen und Kommentare.

    Hier ein Video, auf was DU achten solltest beim Gewicht verlieren:

    Wer sein Gewicht erfolgreich reduzieren möchte, hat dazu heute viele Möglichkeiten. Heutzutage gibt es unzählige Diäten mitunter auch sogenannte „Wunder Diäten“ mit denen man sein Gewicht schnell und erfolgreich redeuzieren kann. (Die meisten Leute lassen sich davon blenden). Jeodch basieren sie oft auf unbewiesene Wissenschaftliche Erkenntnisse. Wer jedoch sicher sein möchte, dass die reduzierte Kalorien-Zufuhr auch wirklich den gewünschten Erfolg bringt, nutzt am besten die Möglichkeiten, die ihm der Körper von sich aus bereitstellt. Eine einfache und effektive Möglichkeit wäre und zugleich physiologisch hoch wirksame Methode, dauerhaft abzunehmen, besteht darin, die Leptin Herstellung im Körper anzukurbeln oder sich noch mit zusätzlich Leptin zuzuführen.

    Bei Leptin handelt es sich um ein zytokinähnliches proteinbasiertes Hormon aus 167 Aminosäuren. Der Name Leptin leitet sich aus dem griechischen Wort für dünn „lepros“ ab. Das 1994 durch den Molekularbiologen Jeffrey Friedman entdeckt wurde. Gebildet wird es hauptsächlich von Fettzellen (Adipozyten) in sehr geringen Mengen in der Plazenta, Magenmukosa, dem Knochenmark, dem Brustepithel, dem Skelettmuskel, der Hirnanhangsdrüse und dem Hypothalamus (Gehirn). Leptin ist über die Beeinflussung der Nahrungsaufnahme durch das Hunger beziehungsweise Sättigungsgefühl in der Lage, den Fettstoffwechsel zu regulieren. Neuropeptide werden dadurch gehemmt, die dafür verantwortlich sind, den Appetit ankurbeln und sie aktivieren zugleich hungerdämpfende Neurotransmitter wie beispeislweise KART und POMC.

    Der Körper wird durch das Hormon informiert, ob noch Energiereserven (Fettdepots) vorhanden sind und kann somit bestimmen, wie der Stoffwechsel reguliert wird. Wenn noch viele Fettpolster im Körper vorhanden wäre, wird man eine hohe Leptin Konzentration im Blut finden. Dieser Effekt löst das Sättigungsgefühl aus und die Versorgung des Körpers wird dadruch angekurbelt, mit der Energie aus den vorhandenen Fettpolstern. Unerwünschtes Übergewicht wird dadurch verbrannt. Das Hormon stimuliert die Ausschüttung von Insulin und gleichzeitig die freisetzung von Cortisol. Weitere Funktionen von Leptin ist auch die zusätzlich Unterstützung des Knochen Aufbaus und die Anregung des sympathischen Nervensystems.

    Wenn der Leptinspiegel im Blut fängt an zu steigen bzw. wenn er hoch ist, so erzeugt das Hormon ein Gefühl der Sättigung. Man fühlt sich satt und hört auf zu essen. Dadurch wird der Stoffwechsel angekurbelt, sodass die verzehrten Lebensmittel schnell verdaut werden. Jedoch eine niedrige Leptin Menge führt dazu, dass man Hunger verspürt und essen möchte. Der Körper drosselt dann sein Energieverbrauch. Im Hypothalamus innerhalb des Hypothalamus im Gehirn befinden sich die meisten Leptinrezeptoren. Dort wird entschieden und das Gefühl vermittelt, ob der Mensch satt ist oder hungrig. Dementprechend werden die Hypo-Neuropeptide NPY und a-MSH ausgelöst. Die neusten wissenschaftlichen Studien besagen, dass Leptin zufolge mit Distickstoff-Monoxid zusammen arbeitet. Diese chemische Komponente bzw. Verbindung wirkt wie ein Appetitzügler. Der Hunger wird auf weiteres gedrosselt. Solche Eigenschaften verhelfen den Körper zu einer gesunden Gewichtreduktion.

    Gehen wir davon aus, Sie streben eine Diät an mit kaloreinarmen Lebensmitteln. Der Körper wird nach circa einer Woche den Leptin-Spiegel automatisch senken und dadurch wird auch zusätzlich der Stoffwechsel verlangsamt. Das Hungergefühl kehrt danach wieder zurück. Die Gefahr besteht dadurch, dass man wieder in alte Essgewohnheiten zurückfällt und schnell wieder an Gewicht zulegt. Die meisten nehmen wieder am Bauch zu. Wenn Sie diese Diät mit eisernen Willen durchhalten können, werden Sie bald jedoch feststellen, das man trotz geringer Zufuhr von kalorienarmen Lebensmitteln nicht mehr so schnell und vorallem effektiv abnehmen kann wie davor. Da der Körper sich an die geringe Nahrungszufuhr gewöhnt hat. Um diesen Gewöhnungseffekt erfolgreich verhindern zu können, sollten Sie sich bei einer Reduktionsdiät einen „Schummeltag“ einplanen. Damit der Leptin-Spiegel innerhalb von 12 bis 24 Stunden wieder seinen Ausgangswert erreicht und deutlich mehr Fett abgebaut wird, müsste man an diesem Tag viele Kohlenhydrate zu sich nehmen. Mit Fett und eiweissreicher Nahrung kann man jedoch nur einen geringen Einfluss auf den Leptin-Spiegel und die Ausschüttung von Insulin bewirken. Wenn Sie mit dem „Schummeltag“ Ihr Gewicht schneller und erfolreicher reduzieren möchten, dann sollten Sie die einschleichenden Heisshunger-Attacken unbedingt vermeiden.

    Meist macht Sie sich bemerkbar und kündigt sich an mit Symptomen wie Einschlafstörungen, mit geringem oder gar keinen Gewichtverlust trotz gedrosselter Nahrungsaufnahme bzw. Kalorieneinnahme. Keine Motivation und Launenhaftigkeit und wenig Kraft um sprtliche Aktivitäten auszuüben. Wenn mal diese Zeit da wäre, legen Sie einfach ohne bedenken einen „Schummeltag“ ein. Nach der Beendigung Ihres Gewichtsverlustes sollten Sie natürlich weiterhin darauf achten, dass Sie nicht zu viel Nahrung zu sich nehmen. Weil ja der bekanntliche Jo-jo Effekt dafür sorgt, dass Sie wieder schnell zunehmen würden. Wenn Sie diese Möglichkeit nicht in Betracht ziehen wollen würden, sich auf eine nicht kalorienarme Ernährung mit den richtigen Lebensmitteln in Kombination mit sportlicher Aktivität verlassen möchten, so könnten Sie das Leptin sich auch injizieren lassen oder Sie nehmen es in Form von Medikamenten ein.

    Wenn Sie das Hormon Leptin für eine erfolgreiche Gewichtredkution optimal nutzen wollen, gibt es dazu mehrere Möglichkeiten um die s erfolgreich anzuwenden:
  • Wenn Sie die Leptin-Produktion richtig ankurbeln wollen, können sie das mithilfe bestimmter kalorienarmer Lebensmittel nutzen. Sie sind glücklicherweise so konzipiert, dass sie nicht zu wenige Kalorein haben. Sie würden sonst schnell wieder Hunger bekommen. Der Hunger ist ja der grösste Widersacher einer erfolglosen Diät. Unsere Rezepte wurden meist darauf ausgerichtet, Ihre Leptin-Produktion anzukurbeln.
  • Sie können nach Bedarf ohne ein schlechtes Gewissen zu haben, einen Schummeltag einlegen. Dadurch wird Ihr gesunkener Leptin-Spiegel wieder erhöht.So können Sie Ihre Motivation wieder erfolgreich steigern, und dementsprechend länger durchhalten. Das unangenehme Gefühl zu verspüren, dass Sie auf alles was Ihnen schmeckt verzichten müssen, werden Sie nicht mehr wahrnehmen. Diesen Schummeltag können Sie individuell in Ihren personalisierten Abnehmplan nach Ihren Wünschen einbauen.
  • Sie führen Ihren Körper von aussen Leptin zu und können dadurch selbst wählen zwischen homöophatischen Mitteln, Injektionen und Tabletten. Diese Manssnahme empfehlen wir Ihnen, wenn Sie dies mit Absprache Ihres Hausartzes abklären würden und wenn die von uns genannten Vorgaben nach einigen Wochen keine sichtbaren Resultate hervorgebracht haben bzw. Ergebnisse zeigen. Das einnehmen von solchen Mitteln ist normalerweise nicht notwendig.
  • Wenn Sie genügend Sport treiben, so können Sie verhindern, dass der Gewöhnungseffekt eintritt und die Reaktionsfähigkeit der Leptin-Rezeptoren abnimmt.
  • Denn grössten Abnehmeffekt erzielen Sie, wenn Sie sich bewusst von den richtigen kalorienarmen Nahrungsmittel ernähren. Sie sollten dabei auch ausreichend Sport treiben ( z.B 2-3 Jogging, Fahrad fahren oder schwimmen) und sich mal wieder einen Schummeltag gönnen. Wenn Sie z.B mit Rohkost Gewicht verlieren wollen, dann sollten Sie sich auf jedenfall einmal in der Woche einen Ausnahmetag einlegen. Fastenkuren dürfen Sie auf keinen Fall durchführen, weils Sie, den Leptin-Spiegel stark senken und das führt dazu, dass sie den ganzen Tag Hunger haben und sich damit herumquälen müssen. Abgesehen davon sollten Sie dabei beachten, sich einen struktuierten Zeitplan für ihre Mahlzeiten einzurichten. Sie können mehrere kleinere Mahlzeiten am Tag zu sich nehmen. Die Sie bestenfalls in einem Abstand von 3 Stunden einhalten könnten. Dies führt dazu und sorgt dementsprechend dafür, dass Sie immer einen gleichbleibenden hohen Leptin-Spiegel im Blut haben. Sie sollten auch dabei beachten, dass Sie pro Stunde 200 ml Wasser trinken und Ihr Abendessen etwa 3 Stunden vor dem einschlafen zu sich nehmen.

    Was Sie auf jeden Fall dabei beachten sollten, wenn Sie den Fettabbau steigern und den Hunger reduzierenden Effekt des Hormons Leptin beim abnehmen effektiv nutzen möchten: