Du willst endlich die überschüssigen Pfunde verlieren? Und suchst daher nach passenden Methoden? Was zum Beispiel hat es mit der Tomaten-Diät auf sich? Wir haben diese Schlankheitskur mal genauer unter die Lupe genommen!

Tomaten sind nicht nur das Lieblingsgemüse der Deutschen. Nein, man kann mit ihnen auch hervorragend abnehmen! Kein Wunder, gehören sie doch mit zu den Sorten, die am wenigsten Kalorien aufweisen – gerade einmal 17 kcal je 100 Gramm!

  • Sie lassen sich zudem sehr vielseitig verwenden.
  • So kannst Du beispielsweise eine leckere Tomatensuppe zaubern.
  • Aber auch als Sauce, in Vorspeisen und Zwischenmahlzeiten sowie bei Hauptgerichten machen sie eine ausgezeichnete Figur.
  • Und wer davon nicht genug bekommen kann, macht sich einen leckeren Drink mit Tomaten.
  • Tomaten schmecken nicht nur sehr gut, sondern sie weisen auch viele wertvolle Inhaltsstoffe auf. So Vitamin C sowie weitere Vitamine, Kalium, Ballaststoffe und Mineralstoffe.

  • Auf diese Weise kannst Du Dein Immunsystem stärken.
  • Zugleich lässt sich die Fettverbrennung ankurbeln.
  • Und das Lycopin, der rote Farbstoff, dient als Radikalenfänger.
  • Und kann dazu beitragen, Krebs vorzubeugen.
  • Aber Achtung: Wie viel Mineralien tatsächlich in den Tomaten stecken, ist stark von der jeweiligen Anbauart abhängig. So sind in den Sorten aus Treibhausanbau oder aus sterilisierter Anbauerde sehr viel weniger dieser wertvollen Ingredienzien enthalten.

    Du suchst nach Inspirationen für Deine Tomaten-Diät? Hier hätten wir ein paar leckere Rezepte für Dich:

    Einige Radieschen und Tomate in Scheiben schneiden. Das Brot mit Butter bestreichen, mit Radieschen, Tomate und Käse belegen. Den Tomaten- mit dem Brennesselsaft mischen, mit ein wenig Pfeffer abschmecken.

  • (253 kcal, 24,4 g Kohlenhydrate, 9,7 g Fett, 14,5 g Eiweiß)
  • Röhrchennudeln mit Brokkoli und Tomaten (2 Portionen)
  • Die Nudeln nach der Packungsangabe zubereiten. Den Brokkoli waschen und putzen, in Röschen zerteilen. In wenig Salzwasser ca. 6 bis 8 min dünsten. Tomaten enthäuten, würfeln, ebenfalls mit andünsten. Milch erhitzen, den Käse darin auflösen. Das Mark dazugeben, pfeffern und salzen.

    Die Höhe der Zunahme ist zufällig, außer die durch Freund, Friseur, Schönheitssalon, Schönheits-OPs, Wettkämpfe (10% des Einsatzes) und Wohnung.

    Wenn euer Püppchen Hunger hat, gebt ihr zu essen. Passt auf, sie kann sonst krank werden!

    Es ist wichtig, dass dein Püppchen in guter Stimmung ist, sonst geht alles schief! Sie wäre deprimiert, du müsstest ihr Medikamente geben und sie zum Psychologen bringen.

    Um die Stimmung zu verbessern gibt es verschiedene Möglichkeiten: bestimmte Nahrungsmittel (Schokolade, bestimmtes Obst, etc.), in die Disco gehen, zum Psychologen gehen.

    Diese Dinge verschlechtern die Stimmung: das Püppchen ist zu dünn, sie geht nie in die Disko (die Stimmung verschlechtert sich nach und nach), sie ist zu dick, sie verlässt ihren Freund, sie hat zu großen Hunger und Durst (dann geht es sehr schnell!).

    Das Püppchen muss auf die Linie achten, also nicht zu dick oder zu dünn werden. Jeden Tag verliert das Püppchen etwas Gewicht, aber sie muss auch Sport treiben, um in Form zu bleiben!

    Du triffst deinen Trainer im Fitness-Studio!

    Achte darauf, dass sie nicht zu viel Gewicht verliert! Sie könnte ernsthaft krank werden!

    Ihr Idealgewicht beträgt 58kg. Liegt es darüber oder darunter schlägt sich das auf die Stimmung und auf die Wettkämpfe nieder!

    Dein Püppchen kann sehr, sehr krank werden, wenn sie zu dünn ist. Sie wird sich in einem Rollstuhl wiederfinden und in keinem guten Zustand sein. Du musst sehr auf ihr Gewicht achten! Damit sie wieder gesund wird, musst du ihr viele Medikamente und genug zu essen geben. Für's Erste kannst du ihre Medikamente im Supermarkt kaufen. Achtung, die Medikamente kurieren dein Püppchen zwar, senken aber gleichzeitig ihre Stimmung. Du musst also ein Gleichgewicht zwischen beidem finden, um sie wieder in Form zu bringen!

    Gib ihr schnell etwas zu essen, damit sie ihr Idealgewicht (58 kg) zurückerlangt. Nahrung findest du im Supermarkt.

    Sie muss ihr Idealgewicht (58 kg) zurückerlangen. Um abzunehmen muss sie ins Fitness-Studio in der Stadt gehen.

    - Dein Püppchen ist demprimiert:

    Wenn dein Püppchen wirklich traurig aussieht, heißt das, dass ihre Stimmung auf keinem guten Niveau ist! Wenn du möchtest, dass sie ihr schönes Lächeln zurückerlangt, solltest du dich schleunigst darum kümmern! Um ihr Stimmung zu verbessern gibt es verschiedene Mittel: bestimmte Nahrungsmittel (Schokolade, bestimmtes Obst etc), in die Disco gehen, zum Psychologen gehen, etc.

    Die Nahrungsmittel nehmen deinem Püppchen den Hunger, aber lassen sie auch zunehmen. Passt deshalb auf und übertreibt nicht mit Fleisch und Pommes. Kauft ihr lieber Gemüse, da es gesünder ist. Bestimmte Nahrungsmittel lassen dein Püppchen nicht zunehmen, andere schon und manche Nahrungsmittel verbessern die Stimmung, andere nicht!

    - Friseursalon: Um dein Püppchen zu frisieren, brauchst du nur den Haarschnitt (die Strähnen und/oder den Pony) und eine Farbe auszuwählen. Wenn du mit dem Ergebnis zufrieden bist, bestätige, indem du auf den Einkaufskorb klickst. Tu kannst pro Tag 5-mal zum Friseur gehen und damit die Star Attitude deines Püppchens erhöhen.

    - Make-up: Du kannst verschiedene Gesichtspartien deines Püppchen schminken.

    gewichtsverlust ursachen tinnitus causes

    schnell kilos verlieren englisch übersetzer

    Wenn ich mir die Trainingspläne ansehe sind diese eher schwierig in nur 30 min zu bewältigen! Vor allem nicht, wenn ein „Bauchworkout“ hinten angehängt wird.

    Ist für den Muskelaufbau ein 60 min Workout auch ok oder sollte man am Trainingsplan abstriche machen?

    lg, über eine Antwort würde ich mich sehr freuen!

    vielen Dank für deine netten Worte zu meiner Seite und für deine Kritik 🙂

    Fehler #1 habe ich bewusst ganz weit unten angesetzt. Meine eigenen Trainingseinheiten (und Pläne hier im Blog) benötigen selbst 60 bis 90 Minuten.

    Ich wollte damit zeigen, dass Training zwar nötig ist, jedoch nicht lange dauern muss, um effektiv zu sein (siehe Colorado Experiment).

    Ob nun 30, 60 oder 90 Minuten ist eigentlich egal, denn du persönlich und dein Körper entscheiden über die Länge deines Trainings.

    Ein Trainingsplan muss in erster Linie funktionieren. Der zweitwichtigste Punkt ist, dass er Spaß macht.

    Macht das Training richtig Fun, bleibt man länger am Ball, trainiert automatisch intensiver und hat insgesamt einen besseren Erfolg als bei einem Training durch das man sich einfach nur quälen muss.

    Aus diesem Grund gibt es eigentlich kein richtig und kein Falsch bei der Trainingsdauer. Die Voraussetzung ist, dass du konstante Fortschritte machst.

    […] gewisser Hinsicht spielt hierbei der Ungedulds-Teufel eine nicht zu unterschätzende Rolle. Man wird motiviert und getrieben von dem Drang leichter und […]

    Bin ein begeisterter Leser deiner Internetseite.

    Derzeit wiege ich 66 kg Körperfett zwischen 11-13 Prozent.

    Stell mein Gk Trainingsplan um auf en Split um, da ich neue Reize suche.

    Möchte ab dieser Woche folgendermaßen trainieren.

    Bei dem Trainingsplan hab ich doch genügend Erholungspausen oder ?

    Ist bestimmt sinnvoller wie montag. mittwoch und Freitag Gk sonst Pause??