Ein großer ‚Fehler‘ bei 10WBC? Nein, sicherlich nicht. Es wäre gut, wenn Detlef D! Soost bei 10WBC auch auf das Thema Körperfettmessung eingehen würde. Es wäre schon ein Anfang, die '10WBC-ler‘ auf diesen Aspekt in einem Video hinzuweisen. Wie oben schon geschrieben: das Messen der Umfänge, das bei I Make You Sexy im Erfolgstool notwendig ist, ist schon ein sehr guter Anfang. Noch einen (wichtigen) Schritt weiter könnte man mit der Kaliper-Methode gehen.

Gezieltes Training der Arme ist schwierig, hat man als Frau nicht den Muskelaufbau im Sinn, sondern die Verringerung der nunmehr sichtbaren Fettablagerungen sowie die Straffung der Haut.

Entdecke das Geheimnis ohne Hunger abzunehmen und dein Gewicht einfacher zu halten. Mit der hCG Stoffwechselkur+ kannst du deine Ernährung auf schlanker* umstellen.

  • bis zu 8-10 Kilo* in 21 Tage verlieren – ohne Jojo Effekt
  • Plus: Dieses Konzept lässt dich nach der Kur nicht alleine, sondern zeigt dir einen Weg zu einer gesunden und ausgewogenen Ernährungsweise die dich schlank bleiben lässt.

    Die Diät von Dr. Simeons ist unglaublich effektiv. Welche Ergebnisse bei dir eintreffen können erfährst du mit dem hCG Abnehmrechner. Lass dir jetzt gleich deine persönliche GRATIS Analyse ausrechnen.

    Passe mit den Schiebereglern deine Daten an und drücke auf den roten Button.

    Mit der 21 Tage hCG Diät kannst du in sehr kurzer Zeit viel Gewicht verlieren. Um diese wirkungsvolle Stoffwechseldiät erfolgreicher umzusetzen unterstützt dich unsere Online App. Das Tool bietet dir:

  • eine einfache Gewichts- & Körperdaten Kontrolle
  • Im Video erfährst du wie einfach du für die Ladetage, Diätphase, Stabiphase und Testphase deine Rezepte mit der App planst. Dazu erzählt dir Carsten noch viele Tipps und Tricks zur Umsetzung der 21 Tage Stoffwechselkur.

    Das Video ist in zwei Teile unterteilt: 1. Theorieteil am Whiteboard und Praxisteil direkt an der App

    Die App unterstützt dich bei den notwendigen Schritten und führt dich durch die Diät

    Trage deine Werte in die App und visualisiere dein Erfolg mit Charts

    Lass die App berechnen wie viel Gewicht du verlieren kannst.

    Du bekommst klar strukturierte Essenpläne für die einzelnen Phasen

    Lerne wie einfach das Konzept funktioniert bequem per Video und motiviere dich mit leckeren Rezepten

    Einfach, gesund und lecker – dazu gibt es viel Auswahl in der Rezeptdatenbank

    Geschafft. Um 20 Uhr macht sich Mareike auf zu ihrer letzten Joggingrunde. Diesmal möchte sie zwei Stunden laufen. Nach 90 Minuten gibt sie auf. Sie kann nicht mehr. Obwohl sie nicht weniger gegessen hat als sonst, ist das Pensum nicht durchzuhalten. Etwas frustriert geht sie nach Hause, duscht und geht ins Bett.

    Körper: Überlastung der Muskeln, Bänder, Gelenke

    Nach wenigen Tagen gibt Mareike ihren extremen Abnehmplan auf. Sie hat zwar in dieser Zeit definitiv Fett verloren, aber eben auch Muskelmasse und vor allem ihre gute Laune.

    Die dreifache Belastung aus Familie, Arbeit und dem extremen Sportpensum ist auf Dauer für sie nicht zu bewältigen und verursacht körperlichen und mentalen Stress.

    Zudem war es Mareike nicht möglich, ein Kaloriendefizit von 5.000 kcal täglich zu erreichen, welches für eine theoretische Gewichtsreduktion von 5 kg pro Woche nötig wäre.

    Mareike sucht sich eine Laufgruppe, mit der sie dreimal pro Woche entspannt abends laufen kann. Zudem meldet sie sich im Fitnessstudio an, um zweimal pro Woche durch Krafttraining dem Muskelabbau entgegen zu steuern. Das Wochenende verbringt Mareike mit ihrer Tochter, ihren Freunden oder einfach mit einem guten Buch auf der Couch.

    Ihr neues Sportpensum erzeugt – bei gleichem Essverhalten – ein Kaloriendefizit von durchschnittlich 300 kcal pro Tag. Nach einem Jahr hat Mareike 12 Kilo Gewicht verloren und ihre Muskeln deutlich gekräftigt. Sie fühlt sich wieder schlank und schön. Jetzt schaut sie wieder gerne in den Spiegel.

    Auch Dein Körper unterliegt festen physikalischen und biologischen Grenzen. Was sich in Werbeanzeigen unglaublich toll und einfach anhört, ist oftmals rein rechnerisch überhaupt nicht möglich. Sicherlich gibt es Möglichkeiten, den Stoffwechsel anzukurbeln, die Fettverbrennung anzuregen und etwas(!) mehr Kalorien pro Tag zu verbrennen. Doch einen langfristigen und gesunden Erfolg erreichst Du nur, wenn Du es langsam angehst. Und was sind schon ein paar Monate länger mit ein paar Kilos mehr, wenn du dafür danach dauerhaft einen gesunden, schlanken und fitten Körper haben kannst?

    Wenn Du übergewichtig bist, gibt es unserer Meinung nach nur einen gesunden Weg: eine vollwertige und ausgewogene Ernährung, ein moderates Kaloriendefizit (20-25 % Deines Gesamtumsatzes) und Sport, der dir dauerhaft Spaß macht. Es ist viel einfacher, als Du vielleicht denkst.

    Geh bitte als Erstes zu Deinem Arzt und lass Dich gründlich durchchecken und beraten, bevor Du mit dem Abnehmen beginnst – Deiner Gesundheit zuliebe.

    In letzter Zeit gibt es immer mehr Studien die den positiven Effekt von grünem Kaffee auf den Gewichtsverlust belegen. Deshalb ist es nicht verwunderlich, dass grüner Kaffee nun in aller Munde ist. Doch was macht das Abnehmen mit grünem Kaffee so gut? Auf dieser Seite erklären wir warum das Abnehmen mit grünem Kaffee funktioniert, wie es geht und was man beachten sollte.

    Grüner Kaffee Extrakt von Zyra Vital hat in unserem Test am Besten abgeschnitten. Wir konnten mit dem Produkt bis zu 12 Kilo in 8 Wochen abnehmen. Die positiven Produktbewertungen die man im Internet finden kann sprechen ausserdem für das Produkt. Es gibt auch andere vergleichbare Produkte auf Grundlage von grünem Kaffee allerdings ist der Grüne Kaffee Extrakt von Zyra Vital vom Preis-Leistungsverhältnis exzellent und besitzt den höchsten Anteil Wirkstoff in einer Kapsel. Da das Produkt auf pflanzlicher Grundlage basiert bleiben Nebenwirkungen in der Regel aus.

    Den Grünen Kaffee Extrakt von Dr. Hittich haben wir ebenfalls auf seine Wirksamkeit bewertet. Dieses Produkt wird derzeit verstärkt in Zeitschriften und im Internet beworben. Bei dem Produkt handelt es sich um ein Produkt mit reinem Grünem Kaffeeextrakt. Hierbei sind 400mg Wirkstoff mit 50% Chlorogensäure in 30 Kapseln enthalten; eine Packung kostet 39,70€.

    Vergleicht man das Produkt mit unserem Testsieger Zyra Vital stellt man schnell schwerwiegende Schwächen fest: Zyra Vital enthält 200 mg Wirkstoff mehr pro Kapsel, enthält 60% HCA und eine Packung enthält 60 Kapseln. Preislich liegen beide Präparate gleich, Zyra Vital ist 20 Cent teurer pro Packung. Der Preis pro Kapsel ist allerdings gravierend: Dr. Hittich Grüner Kaffee kostet 1,32€ pro Kapsel während Zyra Vital bei mehr Wirkstoff nur 0,66€ kostet. Ein Kauf will wohl überlegt sein. Wir raten zu unserem Testsieger Zyra Vital.

    Marie hat Zyra Vital getestet und insgesamt knapp 17 Kilo an Gewicht verloren. Und das ohne Nebenwirkungen und ohne Jojo-Effekt. Den ganzen Test können Sie hier lesen:

    gut und schnell abnehmen tips to save money

    fett abbauen punkte sammeln

    hier mal meine Erfahrung zu L Carnitin. Ich betreibe seit zwei Jahren Fitnesssport. Aufgeteilt in eine halbe Stunde Ausdauer und eine Stunde Muskelaufbau7 Kraftsport. Ziel war es 1. abzunehmen und 2. Muskeln aufzubauen. Vor einem Jahr stagnierte bei mir das abnehmen. Darauf hin nahm ich L Carnitin, mit dem Ergebnis weitere 6 kg in einem halben Jahr abzunehmen. Darauf hin hörte ich für ein halbes Jahr auf mit der Einnahme. Prompt kamen wieder 2-3 kg drauf. Jetzt achte ich auf die Einnahme von genügend Rindfleisch (was vorher nicht der Fall war) und schon habe ich wieder mein Wunsch Gewicht. Im Fazit also alles das was hier steht stimmt irgendwo. Ist halt nur bei jedem Einzeln zu betrachten.

    Hallo Thomas, bei mir im Studio wird das Zeug geradezu angeboten und man kommt kaum drum herum…. in Flaschen als Konzentrat zum selbst mischen wi dann eh schon keiner weiß was und wieviel er sich da reinkippt und dann in jedem Mineraldrink… Ich selbst trinke da zwar mit würde aber nach meiner Erfahrung auch sagen trainieren zur Fettverbrennung muss jeder trotzdem noch… vielleicht hilft schon der Glaube daran… Solange man gesund ist macht man nichts kaputt auch wenn es nichts weiter hilft… nur ist es hier sicherlich auch wie bei allem… ein zuviel sollte man nicht zu sich nehmen… weiterhin gutes Gelingen… LG aus Franken

    Danke für deinen Erfahrungsbericht und deine Meinung. Stimme dir voll und ganz zu.

    Danke dir Karsten für deinen Erfahrungsbericht.

    Woher stammt diese Erkenntnis? Hast du eine Quelle die das belegt?

    Und mal so nebenbei widersprichst du dir selbst, wenn du von „langfristiger Zunahme von L-Carnitin“ sprichst und dann dass „der Körper sich schnell daran gewöhnen kann“.

    Also entweder gewöhnt sich der Körper bei zusätzlicher Aufnahme schnell daran, oder er gewöhnt sich bei langfristiger Supplementation allmählich, also über die lange Zeit gesehen, daran.

    In diesem Fall halte ich den Placeboeffekt für den „Übeltäter“ (im positiven Sinne). Man sollte die sogenannte „Kopfsache“ einfach nicht unterschätzen. Der Glaube daran das man etwas genommen hat, dass die Leistungen verbessern kann, versetzte schon so manches mal den ein oder anderen Berg. Unter anderem dadurch werden einige Präparate zu wahren Wundermitteln stilisiert, die sich bei kritischer Betrachtung als Enttäuschung erweisen.

    Um es anders auszudrücken: Bei dem einen wirkts (oh wunder) und bei dem anderen hat es (komischerweise) keinen Effekt.

    An dieser Stelle eine kleine Bitte an dich: Verlasse dich nicht zu sehr auf L-Carnitin oder „Abnehmmittel“, sondern richte deinen Fokus auf eine gesunde und bewusste Ernährung. So hast du langfristig Erfolg 🙂

    ich habe eine positive Erfahrung mit l-carnitin gemacht.

    2008 habe ich mit l-carnitin in verbindung mit 3x sportlicher Betätigung (Fußball) die Woche in einem Zeitraum von 4 Monaten knapp 15 kilo abgenommen!

    Ich habe aber noch eine andere Frage zu einem anderen Produkt, das sich „amino acid pump“ nennt!

    Bisher konnte ich nur erfahrungsberichte aus den staaten finden… 🙁

    Hallo Thomas, herzlichen Dank für deinen informativen Artikel. Mit Bodybuilding habe ich wenig zu tun – ich stolperte über deinen Artikel auf der Suche nach Informationen über L-Carnitin. Vor ca. 7 Jahren hatte ich eine persönliche Krise und konnte kein Fleisch mehr zu mir nehmen, also wurde ich gezwungenermaßen Vegetarierin. Ich nahm damals mit Ausdauertraining (Laufen) ca. 30 kg Gewicht ab (von 93 auf 63 kg). Somit war ich anschließend vergleichsweise fit und hatte „Normalgewicht“; allerdings hingen die „Reiterhosen“ wie Wolkenstores an meinen Oberschenkeln und am Gesäß. Die gingen einfach nicht weg. Nun – zu Beginn 2012 hatte ich einen entzündlichen Prozess (Zahn) und musste ein Antibiotikum nehmen. Meine Verdauung kam völlig außer Takt. Eine entsprechende Darmsanierung war angesagt. Ich entschloss mich nun auch gleichzeitig auf „vegane“ Ernährung umzustellen. In diesem Zusammenhang habe ich ein B12-L-Carnitin-Kombi-Präparat genommen. Plötzlich, quasi als Nebeneffekt, schmolzen die Reiterhosen! Ich esse sehr bewusst und für meine Verhältnisse größere Mengen als zuvor; trotzdem habe ich ca. 3 kg abgenommen. Es ist zwar nicht bewiesen dass das am L-Carnitin festzumachen ist, aber die Wahrscheinlichkeit sehe ich als sehr hoch an. Ich fühle mich auch leistungsfähiger.

    danke für deinen Erfahrungsbericht zu L-Carnitin und deine Kritik zu meinem Beitrag.

    ich stimme dir. Mein Artikel stellt eine Zusammenstellung von Studien und verschiedenen Quellen dar. Dabei habe ich versucht eine Argumentation mit meinen eigenen Erfahrungen aufzubauen, um einen Mehrwert für meine Leser zu erzielen.

    ich beginne gerade, auszutesten, ob l-carnitin etwas bringt, wenn man trainiert…l ich habe bislang wirklich lasziv und unkontrolliert gelebt, jedoch trainiert… nun stelle ich meine ernährung um, esse hähnchenbrustfilet, tunfisch, andere fischsorten, gemüse und salate, ei in gebratener und gekochter form… ich würde dich gerne über meine ergebnisse im test auf dem laufenden halten, wenn du mir deine mailadresse zukommen lässt… die angegebene ist eine gefakete, jedoch bekomme ich die mails auf meinen rechner 😉 ich gebe evtl meine echte raus, aber das kommt, WENN ÜBERHAUPT, mit der zeit 😀

    da ich schwer übrgewichtig, adipös, bin, habe ich nun mit einem Training angefangen. Anfangs fühlte ich mich hinterher immer total am Ende, meist über 2-3 Tage hinweg. Auf einen Tip eines Sportlers hin habe ich mir L-Carnitine besorgt und nehme davon vor dem Training ein wenig ein (500mg). Ich muss sagen an der Fettverbrennung ändert sich nicht wirklich was, aber ich fühle mich hinterher bedeutend besser und bin vorallem schneller wieder auf dem Dampfer und dümpel nicht erst ein paar Tage vor mich hin.