B beim Apfel Baum und noch vielen Anderen nur die Blüten oder die Blätter gegessen werden dürfen! Da siehst du was man alles füttern darf und was nicht. Unter anderem steht dort, dass Forsythie giftig ist und nicht verfüttert werden darf!

Habe das auch oben nochmal verlinkt. Eine Schildkröte die z. In deinem Fall würde ich einfach ganz normal u. Diese Gartenkräuter dürfen zwar gefüttert werden, aber…. Sehe also keine Veranlassung, diese Dinge anzubieten. Auf einer Naturwiese wachsen doch genug gesunde Pflanzen. Du kannst auf waldtruderinger19.de Wie man Gewicht verlieren mit Würmern Bewertungen gesunde Wildkräuter Samen bestellen.

Als Abwechslung kann Raps aber angeboten werden. Hört sich ja an, als Wie man Gewicht verlieren mit Würmern Bewertungen sie sonst sehr abwechslungsreich gefüttert wird.

Neben allerlei Futterpflanzen wollten wir auch andere Sträucher anpflanzen wie z. Halte dich lieber an mediterrane Pflanzen wie Lavendel, Salbei, Thymian, Rosmarin, Yucca Lilie…! Die machen optisch auch sehr viel her. Spontan fällt mir ansonsten nur Eibe und Efeu als giftig ein.

Ich bin gerade bewirkt, dass Blut Würmer für meine Schildi ein Freigehege zu bauen und möchte wissen, ob sie Lebende Steine Mittagsblume botanisch aizoaceae fressen dürfen und wie es mit Kakteen und sukkulenten ganz allgemein aussieht.

Danke schon mal für die Recherchen. Geringe Mengen sind aber kein Problem. Ungiftige Sukkulenten dürfen verfüttert werden. Bei den nadeligen würde ich die Dornen aber vorher sicherheitshalber entfernen. Aloe vera zum Beispiel darf verfüttert werden aber es gibt auch einige giftige Arten, die man nicht anbieten darf. Im ungünstigsten Fall kann er wie ein Stein aber dennoch steckenbleiben.

Darin verkriecht sie sich im Sept. Ernährt wird er überwiegend von der Wiese. Danke für eine Antwort, mfG uschi Welche Beschreibungen sprechen von einer Gewichtsabnahme?

Schildkröten sollten während der Winterstarre grundsätzlich link bis fast kein Gewicht verlieren manche nehmen sogar durch Feuchtigkeitsaufnahme über die Haut zu.

Deshalb ist das absolut richtig so. Dafür spricht, dass sie kein Gewicht verliert. Ernährung von der Wiese ist ebenfalls das einzig richtige.

Sie geht ja nicht Ende August in Wintersatrre!? Wenn es wirklich eine Testudo horsfieldii ist, wäre selbst eine Sommerruhe übrigens nicht ungewöhnlich. Anstelle von Rindenmulch würde ich Click the following article Schildkrötensubstrat empfehlen. Probiers mal mit Agrobs. Sie sind in einem Freigehege mit Frühbeetkasten untergebracht und ich suche jeden Tag verschiedenste Wildpflanzen in meiner Umgebung ab, sodass ich denke, das irgendwann ja mal das passende dabei ist.

Jetzt hat die eine vorgestern zum ersten mal davon geknabbert, aber die andere verkriecht sich nur in dem kleinen Häuschen im Frühbeetkasten und wenn ich sie beide dann mal im Freigehege laufen lasse, läuft sie schnurstracks ins Wie man Gewicht verlieren mit Würmern Bewertungen und da kommt sie dann den ganzen Tag nicht raus, bis ich sie dann abends nochmal ins Frühbeet setzte.

Was soll ich jetzt noch machen? Am Anfang dachte ich ja noch es wäre die Eingewöhnungsphase, aber jetzt hat sie ja schon fast eine Woche nichts zu sich genommen. Ich könnte mich stundenlang verweilen, echt super! Nun habe ich noch eine Frage bezüglich dem Gewicht meiner Tiere. Sind diese im Normbereich? Liest sich für mich alles normal, jedenfalls nicht als ob sie zu schnell gewachsen wären.

Vor der Einwinterung aber auf jeden Fall mal auf Parasiten untersuchen lassen. Ja, es sind maurische und griechische Tiere :. Ich werde einen Besuch beim Schildi-Arzt vereinbaren und die schätzelis entwurmen : —Antwort—. Nur noch eins für die Mitleser : Entwurmen macht man bei Schildkröten nicht prophylaktisch, sondern nur wenn Bedarf besteht. Eine unnötige Wurmbehandlung bedeutet vermeidbaren Stress und eine starke Beeinträchtigung der Darmflora.

Was macht man dann mit Wasserschildkröten? Was meinst du mit abschreckend?? Wasserschildkröten sind ein anderes Thema, meine Sumpfschildkröten bekommen auch teilweise Obst - meine Landschildkröten nicht. Wie man Gewicht verlieren mit Würmern Bewertungen zwei neue geschlüpft. Sie leben ziemlich frei in einem grösseren Gehege mit sehr viel Gras verschiedenes.

Wir geben Lattich, Tomaten die sie sehr gerne essen, sowie Gurken und Antidisalat. Kräuter haben wir leider nicht so zahlreich. Nun lese Wie man Gewicht verlieren mit Würmern Bewertungen, dass die Tomaten schlecht sein sollen und generell das Gemüse. Sie machen einen munteren Eindruck und bei meinem Pfiff kommen sie prompot zum essen.

Am 3. August 2552 trennte Dr. Halsey Cortana in zwei unabhängige Segmente. Das eine, welche die höheren Funktionen beinhaltete, blieb in den Computersystemen der Pillar of Autumn, während das andere damit beauftragt wurde, Informationen aus dem geheimen Blutsväter-Artefakt unter der MND Schwertbasis auszuwerten. [1] Da die Allianz den Planeten angegriffen und die Schlacht im Begriff war zu gewinnen, wurde das Team Noble von Dr. Halsey angewiesen, das Fragment zur Pillar of Autumn zu bringen. Das Team konnte die Mission erfolgreich beenden, so dass Cortana wieder komplett war. Aus den gesammelten Blutsväter-Daten war es ihr möglich, Hyperraum-Koordinaten zu setzen, welche die Pillar of Autumn zur Installation 04 brachte. [2]

Nachdem die Pillar of Autumn aus dem Hyperraum fiel, erreichten sie eine Ringwelt namens "Halo". Kurze Zeit später trafen Allianz Schiffe der Flotte der speziellen Gerechtigkeit ein, welche das UNSC Schiff im Hyperraum verfolgt hatten. Cortana übernahm im folgenden Gefecht die Kontrolle über die Bordgeschütze und konnte einige feindliche Schiffe neutralisieren. Ein Entertrupp sabotierte sie allerdings und machte das Schiff kampfunfähig. Captain Jacob Keyes veranlasste, dem Cole-Protokoll folgend, die Evakuierung des Schiffs und ließ John-117 aus dem Kryo-Schlaf holen. Das Protokoll sah vor, Künstliche Intelligenzen des UNSCs vor der Gefangennahme durch die Allianz unter allen Umständen zu verhindern und so sollte John-117 Cortana beschützen. [3]

Sie wurde erneut in seine Energieangriffspanzerung transferiert und zusammen verließen sie in einem Evakuierungsshuttle die Pillar of Autumn. Auf der Ringwelt war Cortana eine wichtige Hilfe, da sie das Kampfnetzwerk der Allianz anzapfen und somit wichtige Ereignisse und Orte in Erfahrung bringen konnte. So ermittelte sie den Standort des Captains, welcher von Allianzeinheiten auf der Wahrheit und Versöhnung festgehalten wurde, woraufhin John-117 ihn befreite. [4]

Zudem verschafften sich Cortana und John-117 Eintritt zu dem sogenannten Schweigenden Kartographen, mit Hilfe dessen sie Halos Kontrollraum lokalisieren konnten. Dort angekommen, lud sich Cortana in Halos Computersysteme hoch und erhielt Zugriff auf viele Informationen über die Ringwelt. Sie erkannte, dass Halo etwas anderes als eine Waffe gegen die Allianz war, konnte jedoch noch nicht die wahre Funktion Halos definieren. Während ihren Recherchen deckte sie auf, dass das vermeintliche Waffenlager, welches Captain Keyes untersuchen wollte, in Wirklichkeit eine Flood-Quarantäneeinrichtung war. [5]

Während John-117 den Captain dort suchte und das erste Mal auf die Flood traf, blieb Cortana in Halos Systemen und stellte weiter Untersuchungen an. Als John-117 mit dem Illuminaten 343 Guilty Spark zurückkam und auf seine Anweisung hin, mithilfe des Index, die Ringwelt aktivieren wollte, stoppte Cortana das Vorgehen. Sie hatte in der Zwischenzeit herausgefunden, welche Zerstörungskraft der Ring besaß. Eine Aktivierung hätte die Auslöschung allen Lebens in der Galaxie zur Folge gehabt. 343 Guilty Spark stellte sich nun gegen sie und suchte nach einer andere Möglichkeit, den Ring zu aktivieren. [6]

Cortana registrierte, dass die Fusionsreaktoren der Pillar of Autumn ausreichen würden, um die Ringwelt zu zerstören. Mithilfe der Neuralimplanate des verstorbenen Captain Keyes, konnten sie die Selbstzerstörung des Schiffs einleiten. Trotz den Einmischungen 343 Guilty Sparks, gelang es ihnen die Fusionsreaktoren zu überlasten und in einem Longsword zu entkommen. [7]

Cortana und John-117 waren nicht die einzigen Überlebenden der Explosion und entdeckten eine kleine Anzahl von UNSC Personal in einem Pelican. Da dieser nicht in der Lage war, größere Entfernungen zurückzulegen, kämpften sich John-117 und die restlichen Überlebenden auf das Allianz Flaggschiff Aufsteigende Gerechtigkeit. Cortana infiltrierte die Kontrollen des Schiffes und der Gruppe gelang es, die Kontrolle über das Schiff zu erlangen. Sie setzte einen Weg nach Reach und entkam so den angreifenden Allianz Schiffen.

In Reach angekommen, halfen sie bei der Suche nach Überlebenden des Angriffs auf Reach und fanden dabei unter anderem Dr. Halsey. Während der Zeit auf der Aufsteigenden Gerechtigkeit zeigte Cortana ungewöhnliche Verhaltensmuster, wie Zorn oder Selbstzweifel, wahrscheinlich ausgelöst durch die immense Menge an gesammelten Daten. Dr. Halsey begann daraufhin Informationen zu löschen, um Cortana mehr Speicherplatz zu geben und einer möglichen Selbstzerstörung entgegen zu wirken.

Cortana musste sich derweil gegen die Schiffs-KI der Allianz behaupten. Sie neutralisierte die KI und konnte ihre Fähigkeiten um zwei weitere ergänzen. So besaß sie nun die Möglichkeit, Allianz Sprache zu übersetzen sowie unvollkommene Klone zu erstellen. Nichtsdestotrotz schaffte es die feindliche KI vor ihrer Auslöschung eine Nachricht über das Kampfnetz der Allianz zu übermitteln. Darin war eine Warnung, dass die Aufsteigende Gerechtigkeit geentert wurde, und die präzisen Koordinaten der Erde enthalten. Dadurch war es dem Hohen Propheten des Bedauerns möglich, in die Atmosphäre der Erde zu springen.

Zuvor wurde die Aufsteigende Gerechtigkeit mit der UNSC Fregatte Gettysburg verbunden, damit das Allianz Schiff schneller in den Hyperraum springen konnte. Zu diesem Zeitpunkt erfuhr Cortana von den Absichten des Allianz Imperiums die Erde anzugreifen. Daher sammelte sich ein großer UNSC Kampfverband, um die Allianzstation Unbeugsame Weisheit anzugreifen und den Angriff auf die Erde zu verzögern. Die Aufsteigende Gerechtigkeit kam ihnen zu Hilfe und ein Team um John-117, bestehend aus Team Blau und einer Kopie von Cortana, führten die Operation: FIRST STRIKE aus. [8]

Nach der erfolgreichen Ausführung, kehrten Cortana und John-117 zur Erde zurück. Dort angekommen, übermittelte Cortana viele sensible Daten zum Militärischen Nachrichtendienst, gleichwohl sie Informationen über den Index und die Arche für sich behielt.

Cortana wurde kurze Zeit später auf die Orbitale Verteidigungsplattform Kairo-Station transferiert und übernahm dort wichtige Funktionen. Während einer Zeremonie für Sergeant Major Johnson und Commander Miranda Keyes erreichte eine Allianz Flotte unter Führung des Hohen Propheten des Bedauerns die Erde und begannen einen Angriff. Cortana erhielt daraufhin die Kontrolle über die MAB Kanonen der Station, um die Angreifer abzuwehren. Zudem lud sie sich in die MJOLINR-Energieangriffspanzerung von John-117 und half ihm so bei der Deaktivierung einer Allianz Bombe, welche das Ziel hatte, die Station zu zerstören. [9]

Mithilfe der übernommenen Bombe entwickelte er einen Plan, wie er einen Allianz Angriffskreuzer zerstören konnte. Trotz des hohen Risikos entschied sie sich, ihn zu begleiten. Sie konnten den Kreuzer zerstören und flogen mit der UNSC In Amber Clad zur Stadt Neu Mombasa. Dort unterstützten sie die UNSC Truppen gegen die anrückenden feindlichen Einheiten. [10]

Im Verlauf der Schlacht floh der Hohe Prophet des Bedauerns, aufgrund der hohen Verluste, mittels eines Hyperraumsprungs. Die In Amber Clad schaffte es erfolgreich, dem fliehenden Propheten zu folgen und erreichte so eine weitere Ringwelt. Mithilfe der von Installation 04 gewonnen Informationen, konnte Cortana John-117 und den Marines hilfreich unterstützen. Dadurch gelang es John-117, den Hohen Propheten zu fassen und ihn zu töten. [11]

Darauf wurden John-117, Cortana und der Gebieter von dem Gravemind gefangen genommen. Dieser gab ihnen den Auftrag, den Hohen Propheten der Wahrheit bei seinem Versuch, den Ring zu aktivieren, aufzuhalten. Dazu sendete er sie zu der Allianz Hauptstadt High Charity. Cortana infiltrierte dessen Computersysteme, während John-117 den Propheten der Wahrheit verfolgte. Cortana blieb in den Computersystemen, um im Falle der Aktivierung des Rings, die In Amber Clad zu sprengen, wodurch die Stadt und der Ring ebenfalls zerstört würden. [12] [13]

leichte schilddruesenunterfunktion symptometry sweet

kochbuch fuer hashimoto's

Der Hohe Prophet der Wahrheit betrat die Blutsväter Dreadnought, welche im Herzen der Stadt angedockt war, um die Arche zu erreichen. Cortana attackierte daraufhin die Blutsväter KI Mendicant Bias in der Hoffnung, den Start solange zu verzögern, bis es John-117 ebenfalls an Bord des Blutsväter Dreadnought schaffte. [13]

Während John-117 erfolgreich den Dreadnought betrat und High Charity verließ, wurde die Aktivierung des Halos durch Miranda Keyes, Johnson und dem Gebieter erfolgreich unterbrochen. Cortana blieb daher auf High Charity zurück und sah sich alleine den Flood und dem Gravemind, welche unterdessen die Stadt überrannt hatten, ausgesetzt. [14]

Cortana war daraufhin unter der Kontrolle des Graveminds gefangen. Nichtsdestotrotz gelang es ihr über ein auf der Erde in Voi notgelandetes und von den Flood übernommenes Schiff eine Nachricht an John-117 zu senden. In dieser klärte sie ihn darüber auf, dass der Gravemind mit High Charity die Erde erreichen würde. Zudem hatte sie eine Lösung zum Stoppen der Flood entdeckt, konnte diese allerdings nicht übermitteln, da sie vermutete, dass der Gravemind die Kommunikation überwacht. Cortana enthüllte jedoch, dass die Lösung auf der Installation 00 zu finden sei. Obwohl Flottenadmiral Lord Hood der Nachricht misstraute, konnte ihn John-117 davon überzeugen, einen Kampftrupp des UNSCs und den Allianz Separatisten durch das Portal zur Arche zu entsenden. [15]

Nach dem Trupp erreichte auch High Charity die Arche und stürzte auf dieser ab. John-117 erhielt nun starke Visionen von Cortana, woraufhin er auf High Charity nach ihr suchte. Er konnte sie erfolgreich bergen, doch sie befand sich in einem schlechte Zustand. Sie machten sich auf den Rückweg und trafen wenig später auf Thel 'Vadam. [16] Zusammen begaben sie sich zur neu konstruierten Installation 04, welche Cortana mithilfe des Index aktivierte, um so die lokale Flood-Bedrohung endgültig zu neutralisieren. Dadurch wurde die Ringwelt zerstört und die Arche erlitt schwere Schäden. [17]

John-117, Thel 'Vadam und Cortana konnten sich anschließend auf die UNSC Forward Unto Dawn retten und initiierten einen Hyperraumsprung. Das Portal kollabierte allerdings, bevor das komplette Schiff in den Hyperraum eingedrungen war und trennte die Fregatte in zwei Hälften. John-117 und Cortana befanden sich im Achterabschnitt und wurden zurückgelassen. Cortana aktivierte daraufhin ein Notrufsignal, wusste jedoch, dass es Jahre dauern könnte, bis Rettung eintreffen würde. Daher bereitete sich John-117 darauf vor, in den Kryo-Schlaf zu gehen. [17]

Während sich John-117 im Kryoschlaf befand, blieb Cortana weiterhin aktiviert. Auch vier Jahre nach der Zerstörung der Ringwelt war noch keine Rettung gekommen. In dieser Zeit zeigte Cortana Zeichen der "Wildheit" und versuchte mit John-117 in Kontakt zu treten. Da dies nicht möglich war, begann sie damit, einen Bericht über die Blutsväter und die Menschheit anzulegen.

"Machen sie ihren Job und ich meinen!" – Cortana zum Master-Chief auf der Schildwelt Requiem

Cortana zeigte während ihres Aufenthaltes auf der Schildwelt Requiem häufigere Anzeichen der Wildheit. Sie bombardierte John-117 immer häufiger mit verbalen Attacken, sie wurde zynisch, kalt und das sorgte sogar für diverse Softwarefehler des HUD des Spartans. Nachdem die KI und der Spartaner es geschafft hatten, den Weg raus aus der Schildwelt, für das UNSC Schiff Infinity, freizuräumen, übermannte die Wildheit die KI sehr stark. Wegen ihrer stärker werdenden Wutausbrüche gelangte es dem Didaktiker einer Falle der KI zu entkommen und zur Installation 03, genauer gesagt zur Ivanoff Forschungsstation, zu gelangen. Als Cortana zusammen mit John-117 versuchte einen der Stationshangars zu erreichen, führte ihre Wildheit erneut zu extremen Schwierigkeiten, da der Typ-56 GS/UH Lich, den die KI zu steuern versuchte, ihretwegen den Hangar nicht erreichte sondern in die Station einschlug.

"Warum helfen sie ihnen? Sie haben sie ersetzt!" – Cortana zu John-117, über die neuen Spartans der IV-Serie

Da der Spartan-II es nicht schaffte die Ivanoff Forschungsstation zu evakuieren und den Erzeuger, ein Blutsvätergerät, das ursprünglich den Weg der Blutsväter zur Transzendenz bereiten sollte, jedoch eine Massenvernichtungswaffe wurde, zu schützen, beginnt dieser erneut mit der Verfolgung des Didaktikers. Dieser mittlerweile auf dem Weg zur Erde um das Gerät gegen die Menschheit einzusetzen, schaffte es sogar trotz schwerem Feuer der United Nations Space Command Navy im Orbit der Erde zu halten und das Gerät auszurichten. Da das Gerät bereits hochgefahren ist und kurz vor der Feuerbereitschaft stand entschied sich die KI, welche mittlerweile dank John in den Schiffsystemen war, ihre von der Wildheit befallenen Programme in das Schiffsystem zu laden, damit dieses kollabiert und der Spartaner dadurch die Chance hat das Gerät zu vernichten.

Nachdem ihr die Überladung scheinbar bei den Systemen des Schiffes klappte, wird ihre System-Schnittstelle, in welcher sich ihr KI-Chip befand, jedoch von einem Energiestrahl des Didaktikers getroffen, wodurch die KI die Schiffsysteme nicht mehr verlassen konnte. Als John-117 sich in einem finalen Kampf dem Didaktiker stellt und dabei ist zu unterliegen, schalten sich die vielen multiplen Persönlichkeiten der Künstlichen Intelligenz in den Kampf ein, welche nur noch einem Basisbefehl folgen, dem Schutz des Master Chief Petty Officer John-117. Den Persönlichkeiten gelingt es durch Hartlichtfesseln den Didaktiker festzunageln, wodurch dieser von dem Spartan-II mit einer Z-040 Pulsgranate kampfunfähig gemacht wird und in ein durch den Erzeuger geschaffenen Slipspaceriss fällt.

Da der Erzeuger während des Kampfes begann auf die Erde, genauer gesagt auf die Großstadt New Phoenix, zu feuern, verlor John keine Zeit den Havok-Nuklearsprengkopf zu zünden. Mit der Zündung des Sprengkopfes, wurde das Flaggschiff des Didaktikers, der Erzeuger und der Großteil der Speichermatrix von Cortana vernichtet, die Erde jedoch gerettet.

Aufgrund des schnellen Handelns der künstlichen Intelligenz, gelang es dieser John-117 beim Zünden der Nuklearwaffe, mit Hilfe des Transitsystems des Schiffes und der Hartlichttechnologie der Blutsväter, den Spartaner vor dem Tod zu bewahren. Da der KI bewusst war, dass durch die Vernichtung des Schiffes ihr Leben besiegelt war, zeigte sie sich in einer Gestalt aus Hartlicht dem Soldaten und erklärte ihm das sie beide die Aufgabe hatten aufeinander aufzupassen und das sie ihn nun jedoch nicht mehr begleiten konnte, mit ihren letzten Worten begrüßte sie John noch auf der Erde, ehe sich ihr Körper und die Hartlichtbarriere, aufgrund von Energiemangel auflösten.

Anders als von ihr erwartet starb die KI durch die Zerstörung der Mantle's Approach nicht, sondern wurde in den Slipspace übertragen und stieß dort auf die Domäne der Blutsväter. Durch den Zugriff auf die Domäne, gelang es Cortana, nach eigener Aussage ihren KI-Wahnsinn zu heilen, da die Domäne auf KIs wie ein Jungbrunnen wirkte. Während ihres Zugriffs auf die Domäne, kam Cortana in Kontakt mit dem ewigen Wärter, welcher in ihr den neuen Hüter der Aufgabe sah und ihr ewigen Schutz schwor, sowohl vor äußeren als auch inneren Gefahren, wie etwa Verrat. Die Domäne brachte die KI schließlich zur Genesis Installation, wo Cortana den Entschluss fasste durch die Guardians die Aufgabe durchzusetzen und der Galaxie Frieden zu bringen. [18]

Nachdem Cortana die ersten Guardians reaktiviert hatte, kam ihr früherer Gefährten John-117, zusammen mit Team Blau, auf der Suche nach der KI auf der Genesis Installation an. Hierbei wurden die Spartaner vom ewigen Wächter attackiert, der diese als Bedrohung ansah, obwohl die künstliche Intelligenz dies mehrmals verneinte. [18]

Nachdem Team Blau einen der Körper des ewigen Wärter ausschalten konnten und von der KI die Einladung erhielten, als erste biologische Wesen die Domäne zu betreten, erklärte Cortana ihnen auch ihren Plan vom Frieden für die Galaxie, welcher bei den Spartanern jedoch Misstrauen erweckte. [19]

Als Team Blau dann auf Feuerteam Osiris traff, entschied sich die KI dazu die Spartan-II direkt zu sich zu holen, sehr zum Missfallen des Wärters. [20] Dieser versuchte daraufhin die Spartaner mit dutzenden seiner Körper an einer Kontaktaufnahme mit Cortana zu hindern, scheiterte jedoch an der KI selbst, welche sämtliche seiner Körper verschwinden ließ. Nach verschwinden des Wärters, machte sie John das Angebot sich an ihrem Plan zum Frieden der Galaxie, welcher Vorsah die Guardians zur Überwachung aller Spezies einzusetzen und diese durch Angst, vor dem Einsatz der Guardians, davon abzuhalten kriegerischen Aktivitäten nachzugehen. Der Master Chief Petty Officer lehnte jedoch ab und verglich ihr aufgezwungenes Geschenk von Frieden mit den Taten von Doktor Halsey gegenüber den Spartan-II, allerdings bot John ihr auch an alles beenden zu können und zu ihm zurückzukehren. Die künstliche Intelligenz erklärte jedoch das ihr Plan zu wichtig sei, um ihn zu beenden, und entschied sich dazu, das gesamte Team Blau in einer Stase gefangen zu nehmen und in ein Kryptum zu sperren, bis ihr Plan vollendet wäre. [21]