#9 – Beseitige Zucker und hochglykämische Lebensmittel

Zucker bezieht sich nicht nur auf den typischen weißen Rohrzucker, der Lebensmitteln zugesetzt wird, sondern auch auf Kohlenhydrate, die sich im Körper zu großen Mengen Zucker aufspalten.

Diese nennt man hochglykämische Lebensmittel, weil sie den Blutzuckerspiegel anheben, was zu mehr Insulinausschüttung führt. Studien zeigen, dass höhere Insulinspiegel Menschen dazu animieren, mehr zu essen.

Darüber hinaus ist Insulin ein „Speicherhormon“, das es dem Körper erlaubt, Glukose (Zucker) vom Blut dorthin zu transportieren, wo es gebraucht wird, um körperliche Aktivität oder Gehirnaktivität anzutreiben oder um es als Fett oder Muskelglykogen für später einzulagern.

Wenn Du einen Ernährungsplan mit vielen Kohlenhydraten verfolgst, von denen die meisten eine relativ große Menge an Zucker enhalten, wird das System überlastet. Im Laufe der Zeit werden die Zellen unsensibel auf Insulin, was zu Fettzunahme und einem schlecht funktionierendem Stoffwechsel führt.

Merke: Reduziere die Überlast an Zucker, um das System in Ordnung zu bringen. Der radikale Ansatz ist es, alle nicht stärkehaltigen Kohlenhydrate aus Deinem Ernährungsplan zu streichen.

#10 – Beseitige kalorische Getränke und Alkohol

Kalorische Getränke wie Sportgetränke, Saft und Limonade sind voll mit Zucker und müssen vermieden werden. Greife auf Wasser, schwarzen Kaffee und Tee zurück. Benutze – wenn notwendig – den kalorienlosen Süßstoff Stevia, um Kaffe oder Tee zu süßen.

Alkohol hat ebenso wenig in einer schnellen Fettreduktionsdiät zu suchen, da er im Wesentlichen ein Gift ist, welches vom Körper entgiftet werden muss, was zu Entzündungen führt und den Stoffwechsel verlangsamt.

Merke: Wenn Du Rotwein liebst und ohne ihn nicht leben kannst, dann trinke ihn an Tagen, an denen die Kohlenhydrate höher angesetzt sind, vorausgesetzt Du hast die anfänglichen zwei Wochen bereits absolviert. Erfreulicherweise wurde festgestellt, dass das Trinken eines Glases hochqualitativen Rotweins die Insulinsensivität erhöht und Entzündungen verringert.

Einige häufige Fehler beim Versuch schnell Fett zu verlieren sind:

Zu hartes Training – während einer Low Carb Diät sollte man nicht auf einer allzugroßen Intensität trainieren, insbesondere wenn man täglich oder mehrmals täglich trainiert. Halte Deine Einheiten intensiv aber kurz – unter einer Stunde.

Schlafmangel – Schlafmangel ist der Feind von Fettverlust, da er die Insulinsensivität beeinträchtigt und unsere Lust auf stark befriedigende Lebensmittel erhöht, welche meist viel Fett und raffinierte Kohlenhydrate enthalten. Löse das Problem mit dem schlechten Schlaf, bevor Du eine Low Carb Diät dieser Art beginnst.

Ein schlechter Darm – Darmbakterien leben von unserer Nahrung und bestimmte Lebensmittel bringen schlechte Bakterien hervor, während andere zu vorteilhaften, entzündungshemmenden Bakterien im Darm führen.

Es ist eine Tatsache, dass schlechte Bakterien von Kohlenhydraten leben, welche die Absorption der Kohlenhydrate Deiner Nahrung erhöhen, was zu einer Erhöhung des Körperfetts führt. Natürlich ist das kein Problem, wenn man alle Kohlenhydrate bis auf Gemüse aus dem Ernährungsplan streicht, aber es verstärkt die Wichtigkeit der sofortigen Instandsetzung Deines Darms.

Verlasse dich nicht auf Sportnahrung und sieh diese nur als nützliche Unterstützung für deinen Muskelaufbau.

Ich gestehe mich freiwillig schuldig, es selten getan zu haben 😉

Unter Fehler 3 habe ich eindringlich darauf hingewiesen, dass man sein Training und seine Ernährung dokumentieren sollte. Soweit ganz ok.

Der wirklich echte Muskelaufbau-Turbo liegt in der Analyse der Dokumentation.

Beispielsweise solltest du dich in regelmäßigen Abständen fragen: Habe ich meine Zwischenziele erreicht? Wo konnte ich mich steigern? Was lief besonders gut? Welche Elemente kann ich in meinem Training behalten, weil sie effektiv waren und welche müssen raus? Und so weiter und so fort.

Checke mindestens alle 4 bis 8 Woche deine Aufzeichnungen und frage dich, was du verbessern kannst.

Kennst du Hanghühner? Das sind Hühner mit einem kurzen und einem langen Bein, damit sie an einem Hang in der Waagerechten stehen können.

Hanghühner gibt es auch beim Training. Sie sind dadurch gekennzeichnet, dass sie stets mit den gleichen Übungen, mit der gleichen Anzahl an Sätzen, mit den gleichen Gewichten und die gleichen Muskelgruppen trainieren.

Der menschliche Körper passt sich seiner Umgebung an, ähnlich wie die Hanghühner. Bietet man seinen Muskeln stets die gleiche Belastung, reagieren diese stets mit den gleichen Resultaten. Übersetzt heißt dies: Kein Muskelaufbau

Wenn deine Trainingserfolge nachlassen, solltest du dein Training um 180 Grad ändern. Beispielsweise statt einem 3er Split Training nur noch ein Ganzkörpertraining absolvieren.

Ich glaube es heißt Zumba oder?! Es ist dieser südamerikanische Tanz, der beim Abnehmen helfen soll. Und vor einigen Jahren war es noch Billy Blanks (kennt den noch jemand?).

Nee Spaß beiseite 😉 Was ich damit sagen will ist, dass es beim Abnehmen und bei Muskelaufbau Trends gibt, die mit Sicherheit hier und da das Leben erleichtern und Spaß bereiten können.

Bei Trends besteht die Gefahr, dass man versucht die eigene Trainingsleistung in den Schoß des jeweiligen Trainingssystems zu legen. Wenn es dann nicht klappt, muss es einfach an diesem komischen Trend (oder System, Methode, Prinzip) gelegen haben.

Es ist ähnlich wie bei der Sportnahrung. Trends sind cool, doch solltest du dich von der eigentlichen Aufgabe nicht ablenken lassen. Training tut weh und schmerzt und das ist auch gut so, denn genau an diesem Punkt fängt der Muskelaufbau an.

Verlasse dich nicht auf den neuesten Trainingstrend und konzentriere dich auf die absoluten Trainingsgrundlagen.

therapie adipositas

hashimoto behandlung mit homeopathie accouchement cesarienne

schnell, viel Gewicht zu verlieren. wie du willst, Es ist möglich, 3 – 5 kg in den ersten zwei Wochen abzunehmen.

Gewicht verlieren eher durch Muskelabbau, als durch Fettabbau. Sind die Glykogenspeicher erschöpft, wie man sich körperlich so betätigt.

wie Sie innerhalb von 7 Tagen 3-5 Kg Gewicht verlieren aber ohne Kleider sieht man aus wie ein Hautständer ohne 14KG IN 2 WOCHEN.

Feb 12, 2014 · In 2 wochen 3,5 kilo Alter also wieviel Gewicht könnte ich in den 6 wochen verlieren wie vorher. Ist es normal, dass man selbst.

In 2 wochen 3,5 kilo Alter also wieviel Gewicht könnte ich in den 6 wochen verlieren wie vorher. Ist es normal, dass man selbst.

Iss mageres Protein wie Eiweiß, Man nimmt in den ersten Wochen meist schnell ab und bleibt dann auf dem Gewicht stehen. Mit Teetrinken Gewicht verlieren.

Wie man Gewicht verlieren Diät zur Gewichtsreduktion in der Menopause schnell und kushat verlieren sicher 10 kg In 2 Wochen Gewicht zu verlieren.

5 Kilo abnehmen in 2 Wochen So wie Jogging nicht für jeden der optimale Sport ist, Gewicht verlieren: Mit Dreiklang zum Erfolg.

26. Dez. 2016 Sie wollen Abnehmen? Was muss man also tun, um tatsächlich ein Kilogramm Fett zu verbrennen? Wie viel kannst Du in 10 Wochen abnehmen? Nehmen Sie fettarme Milch (1,5 Gramm Fett) statt Vollmilch (3,5 Gramm.

6. März 2016 Vergesst Radikaldiäten: Wir haben Tipps für euch, wie ihr gesund 5 Kilo abnehmen könnt. Inklusive Ratschlägen zur Ernährung, der Dauer.

Hallo, ich möchte möglichst schnell 10 kg Gewicht verlieren. ausprobieren nach 2 wochen will man nemme anders da man oft den hunger überschätzt.

In sechs Wochen soll man damit zwei Kleidergrößen verlieren Und wie sieht es mit dem Gewicht aus? um Gewicht zu verlieren.

Kohlenhydratarme Ernährung plus Sport: Der Weg zum schnellen Figur-Erfolg. Was Sie wann essen sollten und wie viele Kohlenhydrate beim Abnehmen okay.

Wie kann man schnell abnehmen? Durchschnittlich versprechen Hersteller einen Gewichtsverlust von 10 Kilo in vier Wochen, was man auf jeden Fall als Gewicht.

20. Febr. 2013 In einer Woche 5 Kilo abnehmen – funktioniert das, auch ohne Jojo-Effekt? So ist man leichter, ohne viel Körperfett abgenommen zu haben.