Je sauberer du diesen Aufbau planst, umso einfacher wird dir die folgende Diät letztendlich fallen.

vielen Dank für die schnelle Antwort. Ihr habt mir weitergeholfen. Ich werde es dann wohl akzeptieren und mit dem Aufbau vorerst weitermachen.

Ein klasse Artikel. Nicht wie die anderen Blogs oder Magazine, die einem dann irgendwelche Pillen andrehen wollen. Schön die Fakten genannt und auf den Punkt gebracht. Danke

vielen lieben Dank für deine lobenden und für uns sehr motivierenden Worte!

Es freut uns sehr, wenn wir Dir weiterhelfen konnten :)

ich habe ebenfalls eine Frage zum Muskelaufbau/Fettabbau: Ich bin etwas verwirrt wie genau ich meine Ernährung bzw. das Training anpassen sollte; Ich bin w,25,178, 72kg, und würde gern meinen Fettanteil von aktuell 22% senken, dabei aber meine Muskeln weiter aufbauen. Ich mache derzeit 2x pro Woche Krafttraining und 1x Ausdauer und dazu achte ich darauf, möglichst viel Eiweiß zu essen. Meinen Kalorienbedarf habe ich ebenfalls hier errechnen lassen und mir werden 2700kcal angezeigt…ich hatte ursprünglich einen Wert von 1808 in einem anderen Rechner und ein Defizit von ca. 100-200kcal am Tag. Meine Frage ist also wie ich meinen Bedarf anpassen muss? Soll ich jetzt eher mehr oder weniger essen? Vielen Dank schonmal für eure Hilfe!

Bei den von dir angegebenen Daten komme ich mit dem erfahrungsgemäß recht verlässlichen Rechner der Universität Hohenheim (https://www.uni-hohenheim.de/wwwin140/info/interaktives/energiebed.htm) auf einen Wert von ca. 2350kcal als Grundumsatz, an trainingsfreien Tagen wohlgemerkt.

Rein rechnerisch dürftest du damit, wenn du täglich beispielsweise 2000kcal zu dir nimmst, schrittweise abnehmen.

An Trainingstagen wäre dieser Wert, je nachdem, wie lange und intensiv du trainierst, nach oben anzupassen – schließlich benötigt dein Körper an diesen Tagen mehr Energie für den Sport.

Bei all der Theorie bleibt am Ende jedoch die wichtige Frage: Wie sieht es aktuell bei dir in der Praxis, also auf der Waage, aus – wie verhält sich dein Gewicht derzeit?

Hast du bereits über einen längeren Zeitraum von 2-3 Wochen regelmäßig überprüft, wie sich dein Gewicht bei deinem aktuellen Essverhalten verändert?

Ich habe mir hier mal die ganzen Kommentare durchgelesen und ich finde es super wie hilfreich ihr seid. Der letzte Beitrag ist schon länger her, dennoch hoffe ich das euch dieser Post erreicht denn ich bin könnte etwas Hilfe gebrauchen, da ich sonst niemanden kenne der mir helfen könnte.

Zu meiner Person. Ich bin 31 Jahre alt, wiege seit kurzem 87,5 kg und bin 182 cm gross. Beruflich bin ich im Lebensmittelhandel tätig.

Mein Ziel: ich würde gerne runter auf 80kg, da mich vor allem mein Bauch stört. Körperlich möchte ich kein wandelnder Muskelberg werden, eher muskolös/durchtrainiert aber dennoch sportlich/beweglich da dies wichtig für meinen Berufswechsel ist.

Derzeitige Ess-Situation: ich habe vor 2 Wochen mit einer low carb Ernährung begonnen und habe bisher ca 4 kg abgenommen. Meine täglichen Kohlenhydrate liegen zwischen 60-130g. Fett liegt bei 50-100g pro Tag. Mein Kaloriendefizit liegt bei 300-900 kcal je nachdem was ich esse. Laut App soll ich täglich 2140 kcal zu mir nehmen, hier ist aber der Sport nicht drin da ich nicht genau weiss wie ich das mitberechne.

Hier ist das erste Problem. Ich weiss nicht so ganz was ich essen soll um zB täglich ungefähr gleiche Werte bei Kohlenhydrate, Fett und Kaloriendefizit zu erzielen.

Ich starte den Tag üblicherweise mit 50g Haferflocken, 150-200ml fettarmer Milch, 20-30g Walnüssen und manchmal gibts noch 20-30g Heidelbeeren und Himbeeren dazu.

Zum Mittag gibts dann meist Gemüse mit Poulet, Hackfleisch oder Fisch. Auf jeden Fall immer eine low carb Mahlzeit.

Am Abend gibts dann entweder 250ml Naturjoghurt mit Beeren oder 250g Magerquark mit Beeren.

Manchmal habe ich ein hohes Defizit. Zum Beispiel gab es mal zum Mittag ein Omlett mit Broccoli. Frühstück und Abendessen waren das oben genannte. Durch das Kalorienleichte essen hatte ich ein hohes Defizit aber ich fühlte mich satt. Ich nehme an ein so hohes Defizit ist nicht gut, weiss aber nicht so genau wie ich das Problem lösen soll. Vielleicht habt ihr ein paar Tipps für mich.

Der andere Hintergrund dieser Studie war, dass man eine möglichst effiziente Methode gesucht hat, um aus dem Weltraum zurückkehrende Astronauten möglichst schnell wieder in einen Fitnesszustand zu bringen. Denn durch den Aufenthalt in der Schwerelosigkeit verlieren die Astronauten sehr viel Muskelmasse und natürlich Ausdauer. Davon können auch Sie als leicht übergewichtige oder schwer übergewichtige profitieren und bitte nur nach Rücksprache mit einem Arzt, der Ihren allgemeinen Gesundheitszustand checkt, ein sehr gutes und kalorieneffizientes Fitnesstraining auf einem Fitnesstrampolin durchführen.

Gerade übergewichtige Menschen schämen sich leider oft auch noch ins Schwimmbad zu gehen oder generell an öffentlichen Plätze Sport zu machen. Deswegen sind viele auch nicht in den Fitnessstudios weil sie sich für ihr Übergewicht schämen.

Eins mal vorweg : das ist absoluter Schwachsinn!

Bitte nehmt Euch ein Herz und geht raus und macht das worauf ihr Lust habt. Es gibt kein Menschen irgendetwas an, wie viel man wiegt und wie man aussieht. Nach dieser Logik dürften auch viele andere Menschen nicht auf die Straße gehen. Schämt Euch nicht! Es gibt keinen Grund dafür!

Das hat jetzt nichts mit dem gesund Abnehmen auf dem Trampolin zu tun, aber ich wollte mir das wirklich mal von der Seele schreiben. Übergewicht zu haben ist ja eigentlich schon fast normal und wie viel Übergewicht das spielt auch keine so große Rolle. Zumindest ich habe in meinem Umfeld – gerade in fortgeschrittenem Alter – wenige Personen, die tatsächlich noch ein Idealgewicht haben. Vielleicht sollte man mal darüber nachdenken, ob dieses von Ärzten und Beratern vorgegebene Idealgewicht eigentlich genetisch überhaupt vorgesehen ist? Ich habe da meine Zweifel und auch von Seiten der Wissenschaft werden diese Thesen durchaus gestützt.

Der Mensch ist wahrscheinlich nicht dafür gemacht mit 45 noch einen Körperfettanteil zu haben, wie bei einem 18-jährigen oder einer 18-jährigen. Trotzdem ist es natürlich wichtig ab einem gewissen Grad an Übergewicht (besonders brenzlig wird es natürlich mit einem BMI von über 30) etwas dagegen zu tun, um sein Wohlbefinden zu verbessern und auch seine Gesundheit.

Denn schweres Übergewicht ist leider noch ein großer Risikofaktor für viele Krankheiten und teilweise ist auch der Alltag stark eingeschränkt.

Und darum geht es hier beim Training auf dem Trampolin : es ist einfach für fast alle geeignet und man kann es wirklich mit dem richtigen Workout erfolgreich durchführen, auch wenn man sehr viel Übergewicht hat. Besser noch: ihr sucht ein Fitnessstudio, in dem professionelle Trainer in diesem speziellen Bereich tätig sind, und Kurse anbieten.

Glaub nicht, dass ihr in irgendein beliebiges Fitnessstudio geht und dort einen Trainer findet der:

  • Und B: sich mit Trampolintraining auskennen.
  • Hier müsst ihr Euch schon an spezielle Anbieter wenden, die inzwischen deutschlandweit tätig sind. Hier seid ihr auch nicht alleine, sondern es gibt ja sehr viele Menschen mit Übergewicht, die an den Kursen teilnehmen.

    Denn dafür sind sie auch gemacht. Wenn Du topfit bist und eine Figur hast wie ein Topmodel, dann wirst Du eher selten auf solchen Kursen zu finden sein. Die Leute wissen wie es funktioniert und machen ihr Training in der Regel ohne Trainer. Denn leider sind ja 90 % der Trainer genauso unwissend wie ihre Kunden, weil es den Leuten ja auch nichts wert ist.

    Die Menschen sind bereit für ein Auto ein Jahresgehalt auszugeben, aber nicht bereit für ihren Körper und ihre Fitness Geld in einen Trainer zu investieren, der sie dann schindet :-). Irgendwie natürlich menschlich, aber eigentlich unsinnig. Deswegen werden in den Studios teilweise einfach nur x-beliebige Menschen eingestellt, die ein zweiwöchiges Trainer-Seminar hatten und sich dann Fitnesstrainer nennen dürfen. Ist ziemlich lächerlich, aber das nur mal als Hintergrundinfo.

    Es gibt natürlich auch sehr gute Fitnesstrainer, aber diese finde Dir halt meistens nicht in irgendwelchen Billigstudios, sondern diese arbeiten in der Regel als Personaltrainer und kosten dann dementsprechend Geld. Aber wenn ihr Euch einen Handwerker ins Haus holt, dann seid ihr ja auch bereit sehr viel Geld pro Stunde zu zahlen und wenn Euch Eure Toilette lieber ist als der Körper, dann o. k.

    Ansonsten solltet ihr mal darüber nachdenken.

    Solltet ihr das nicht möchten, dann hat das Fitnesstrampolin einfach den Vorteil, dass Du es auch in Dein Wohnzimmer stellen kannst und vor dem Fernseher eine DVD anschauen kannst und das Workout machen kannst. Einfach praktisch und jederzeit zu machen.

    Auch ein Argument ist tatsächlich der günstige Preis für das Training. Im Prinzip brauchst Du ein Fitnesstrampolin und eine gute DVD und dann kann schon losgehen! Vergleich das mal mit den Kosten, wenn Du irgendwelche Kurse in den Fitnessstudios besuchst und dafür noch ein Jahresabo oder Zweijahresabo aufs Auge gedrückt bekommst.

    Wir dürfen nicht vergessen, dass das Trampolin euch lange erhalten bleibt und ihr keine laufenden Kosten fürs Training habt. Jetzt wirdder ein oder andere Schlaumeier sagen: aber wenn ich in den Wald laufen geht, dann kostet mich das gar nichts! Das spricht dafür, dass Du noch nie im Wald laufen warst!

    hashimoto gewichtszunahme bauchtanz frankfurt

    gewichtstabelle bei kindernoggin

    Kennen Sie Folgendes? Obwohl Sie gerade erst gegessen haben, steigt ein Verlangen auf, dem Sie nicht widerstehen können. Sie schaffen es einfach nicht der Figur oder Gesundheit zuliebe, anders zu essen. Dann liegt die Vermutung nahe, dass dahinter psychische und emotionale Verstrickungen stecken. In diesem Artikel werden die Hintergründe gezeigt, damit ein Weg zu einem harmonischen Ernährungsverhalten möglich wird. Weiterlesen ››

    Viele Strategien zum Thema "Abnehmen" scheitern, weil man sich an fremde Vorgaben halten muss, die nicht den eigenen Gewohnheiten entsprechen. Aber warum nicht selbst einen optimalen Ernährungsplan entwickeln? Hier finden Sie Anregungen und Beispiele, wie Sie selbst einen funktionierenden Plan zum Abnehmen entwickeln können. Weiterlesen ››

    Herba Galegae (oder Geißraute) kann als natürlicher Appetitzügler beim Abnehmen helfen. Denn Herba Galegae enthält als Hauptwirkstoff das Galegin. Welche gesundheitsfördernden Effekte die Geißraute hat und wie man es zum Abnehmen verwenden kann, beschreiben wir in diesem Artikel. Weiterlesen ››

    Chia Samen können sehr gut beim Abnehmen unterstützen. Sie haben wenig Kalorien, sättigen über eine längere Zeit und enthalten wertvolle Nährstoffe. Lesen Sie im folgenden Artikel, was Chia Samen sind und wie sie beim Abnehmen helfen. Am Ende des Artikels finden Sie ein leckeres Chia-Pudding-Rezept, das von jedem leicht zubereitet werden kann. Weiterlesen ››

    Viele verbinden das Thema "Abnehmen" mit Entbehrungen, Hunger oder anderen unangenehmen Einschränkungen der Lebensqualität. Im Folgenden werde ich einen anderen Ansatz vorstellen, nämlich den Sättigungsgrad von Lebensmitteln zum Abnehmen zu nutzen. Wie das funktioniert, erfahren Sie in diesem Artikel. Weiterlesen ››

    Gewürze verfeinern nicht nur den Geschmack eines Gerichts. Man kann sie auch zum Abnehmen oder bei gesundheitlichen Problemen einsetzen. Erfahren Sie hier, welche Gewürze beim Abnehmen oder zur Vorbeugung oder Heilung verwendet werden können. Weiterlesen ››

    Sie wollen schlank sein, haben aber keine Lust aufs Abnehmen? Keine Lust auf kalorienreduzierte Einheitskost oder anstrengende Sporteinheiten? Wir verraten Ihnen hier 5 Geheimtipps mit denen Sie Ihr Wunschgewicht erreichen. Weiterlesen ››

    Madar kann als homöopathisches Mittel zum Abnehmen eingesetzt werden. Bekannt geworden ist Madar durch Stars und Models als Essbremse. Welche Wirkungen Madar hat und wie man es beim Abnehmen einsetzen kann, erfahren Sie in diesem Artikel. Weiterlesen ››

    Gesund abnehmen will fast jeder Zweite in Deutschland - mindestens um die 3 kg. Da kommt das Superfood "Acai Beere" aus dem brasilianischen Amazonasgebiet gerade recht. Sie wird gerne mit gesundem Abnehmen in Verbindung gebracht und entsprechend vermarktet. Lesen Sie im folgenden Artikel, was Acai Beeren sind und ob Sie damit tatsächlich gesund abnehmen können. Weiterlesen ››

    Das Thema Übergewicht ist angesichts der allgemeinen Lebensweise für viele Menschen ein Problem. Zu wenig Bewegung und Nahrung im Überfluss sorgen für eine Störung der Körperbalance, die sich u.a. auch mit überzähligen Pfunden bemerkbar macht. In diesem Tipp bekommen Sie eine Übersicht, wie Sie mit scharfer Vanille (u.v.m.) überflüssige Pfunde leichter loswerden. Weiterlesen ››

    Gewichtsmanagement: Wie kann ich mein Gewicht managen und erfolgreich dabei abnehmen? Zum Thema Gewichtsmanagement und "Abnehmen" gibt es viele unterschiedliche Erfolgrezepte, die aber meist nur mehr oder weniger gut funktionieren. Lesen Sie hier mehr über das Zusammenspiel der wichtigsten Faktoren, die unser Gewicht bestimmen. Weiterlesen ››

    Wer möchte nicht ohne große Mühen lästige Pfunde loswerden? In einer Schublade fand ich diesen alten Abspeckplan, der schon von vielen Bekannten ausprobiert und für gut befunden wurde. Es gab einige, die damit tatsächlich 2-6 Kilo abgenommen haben. In diesem Artikel zeige ich Ihnen, wie das funktioniert. Weiterlesen ››

    Wir essen nicht nur, um körperlich satt zu werden, sondern auch, um unser psychisches Wohlbefinden zu regulieren. Viele Versuche abzunehmen scheitern, weil wir dabei unsere psychischen Bedürfnisse vergessen oder vernachlässigen. Lesen Sie in diesem Artikel, wie Sie diesen Fehler vermeiden können. Weiterlesen ››

    Diäten sind kein probates Mittel für eine dauerhafte Gewichtsreduzierung. Natürlich verliert man Gewicht, wenn man Diät hält, aber meist sind nach kurzer Zeit wieder mehr Pfunde auf den Hüften als vorher. Wer Ursache und Wirk. Weiterlesen ››

    Abnehmen ist "in". Insofern ist es kein Wunder, dass man heute unzählige Werbeanzeigen zu diesem Thema findet. Leider gibt es aber auch hier schwarze Schafe, die ihre Kunden abzocken wollen. In diesem Artikel erfahren Sie, wie Sie unseriöse Anzeigen und Anbieter erkennen können. Weiterlesen ››

    Olivenöl schmeckt nicht nur lecker, man kann es auch gut zum Abnehmen einsetzen. Wie das Olivenöl zum Schlankmacher wird, veraten wir Ihnen in diesem Artikel. Weiterlesen ››

    Seit Langem wissen Forscher, dass ein starkes Über- oder Untergewicht die Lebenserwartung von Menschen drastisch herabsetzen kann. Daher suchen sie nach einem Index, der mögliche Risiken gut anzeigen kann. In diesem Artikel stellen wir Ihnen den BMI und den WHtR als Gesundheits-Indexe vor und zeigen Ihnen, wie Sie diese selbst bestimmen können. Weiterlesen ››

    Ich glaube, du hast zuviele Märchen gelesen. Nun, das ist keines. Sie sind die reinste Hölle. Aber da du ja eine willst, werde ich fortfahren & dich darauf vorbereiten. Ich werde dich ganz genau wissen lassen, was mit dir passieren wird. Wenn es dich nicht dazu bringen wird, zu erkennen, wie komplett idiotisch der Versuch eine Essstörung zu entwickeln, ist, dann wünsche ich dir ganz viel Glück dabei, dich umzubringen. Denn genau das ist es, was du tun wirst.

    Nun, da du ja vorhast zu gewinnen, warum erzähle ich dir dann nichts über den Preis, hm? Der ist recht nett. Du wirst in den Spiegel schauen & Fett sehen. Du wirst Speckrollen sehen. Du wirst Mädchen ansehen, die 20 Kilo mehr wiegen & dich fragen, warum du nicht so dünn wie sie sein kannst. Du wirst jeden Tag in den Spiegel sehen & könntest schwören, dass du mindestens 5 Kilo zugenommen hast. Du wirst die Wahrheit nie erkennen. Aber die anderen schon. Du wirst krank sein.. aber nicht hübsch. & alle werden das sehen. Nur du nicht.. du wirst zu beschäftigt sein, deinen Arsch anzustarren & dich zu fragen, wann du zu deiner fetten Tante Bertha wirst. Du wirst nicht attraktiv sein.

    Ich wette, du bist eines der Mädchen, das beneidenswerte natürliche Nägel hat. Diese Glänzenden, die so lang sind, dass manche denken, sie sind nicht echt? Schneide sie ab. Geh & schneide sie ab. Sie werden sowieso bald abbrechen. Sag auch deinen Haaren auf Wiedersehen. Sie werden jetzt langsam ausfallen.

    Ich hoffe, du hast keinen Sex, denn du wirst niemals wissen, ob du schwanger bist oder nicht. Ich glaube du kannst bloß alle paar Wochen einen Test machen lassen. & ja.. du kannst noch immer schwanger werden. Trotzdem hoffe ich, dass du dein Baby nicht liebst, weil die Chancen sehr hoch sind, dass du es verlierst. Es wird wohl das Beste sein, wenn dem so ist, da durch die Essstörung nette Fehlgeburten verursacht werden können. Somit musst du entweder mit der Erkenntnis leben, dass nur wegen dir dein Kind sterben musste oder dass es mit einer schweren Behinderung leben muss.. aber das war das Dünn sein ja wert. Ein kleiner Preis, den man für Perfektion zahlen muss, selbst wenn man nicht diejenige ist, die ihn zahlt. Wer braucht überhaupt geistige Fähigkeiten? Ich hoffe, dein Kind nicht. Aber das wird ja kein Problem sein. Du musst ja keine Kinder haben. Vielleicht wirst du ja unfruchtbar. Außerdem.. eine Schwangerschaft macht eh nur fett.